Beauty-Produkte – Tipps für die Reise

Bald ist Sommer, und dann starten viele wieder in ihren wohlverdienten Urlaub. Die Vorfreude ist dabei noch mit am schönsten, und schon bald geht es darum, was alles mit in den Urlaub genommen wird.

Reise KosmetikBei uns Frauen stehen Beauty-Produkte dabei ganz oben auf der Liste, denn schließlich wollen wir uns auch in unserem Urlaub stylen, pflegen und hübsch aussehen. Doch leider können wir nicht all unsere Lieblingsprodukte mitnehmen, deshalb müssen wir eine Auswahl treffen.

Bestimmte Vorschriften sind bei Flugreisen zu beachten

Wenn wir all unsere Cremes, Schminksachen, Haarpflege- und Styling-Produkte mit in den Urlaub nehmen wollten, bräuchten wir alleine dafür sicher schon einen kleinen Koffer. Für die wenigen Tagen lohnt sich das jedoch gar nicht, und bei einer Flugreise ist ja auch das Gewicht der Koffer beschränkt.

Bei Flugreisen gibt es jedoch noch eine andere wichtige Vorschrift, denn seit einigen Jahren darf ein Behälter nicht mehr als 100 ml Flüssigkeit enthalten, und das gilt auch für Cremes. Schon aus diesem Grund können viele Produkte nicht in der Originalverpackung mitgenommen werden.

In diesem Fall entscheidet man sich entweder gleich für die viel kleineren Reisegrößen, oder man füllt die Produkte in kleinere Behälter ab. Kunststoffflaschen und -tiegel werden in den verschiedensten Größen und Formen angeboten, es gibt inzwischen sogar Sets für die Reise, die wegen dieser Vorschriften hergestellt werden.

Selbst  für Parfums gibt es  kleine Zerstäuber zu kaufen, so dass man auch nicht auf seinen Lieblingsduft verzichten muss. Die Reste der kleinen Produkte oder Proben kann man dann auch einfach vor der Rückreise entsorgen, so hat man weniger Gepäck, oder mehr Platz für Mitbringsel.

Ideal ist es auch, wenn man sich für den Urlaub für Beauty-Produkte entscheidet, die gleich mehrere Funktionen vereinen. Es gibt ja zahlreiche 2-in-1 oder 3-in-1 Produkte, so dass man mehrere Produkte in einem hat.

Viele Kosmetikhersteller sind inzwischen dazu übergegangen, komplette Reisesets mit Produkten im Mini-Format anzubieten. Praktischerweise sind sie dann meistens auch noch in einem durchsichtigen Beutel verpackt, so dass sie auch im Handgepäck mitgenommen werden können.

Sonnenschutz ist unverzichtbar!

Wenn man auf viele Beauty-Produkte im Urlaub auch ruhig einmal verzichten kann, so darf ein guter UV-Schutz auf keinen Fall fehlen! Der Lichtschutzfaktor sollte ausreichend hoch sein (mindestens LSF 30), und es muss mehrmals am Tag nachgecremt werden, auch wenn die Produkte wasserfest sind.

Selbst wenn man sich nur im Schatten aufhält, kann man auf UV-Schutz nicht verzichten, denn die Strahlen werden reflektiert, deshalb wird man auch im Schatten braun. Und auch an bewölkten Tagen sollte man nicht ohne Sonnenschutz aus dem Haus gehen.

Haare und Lippen sollte man ebenfalls vor der Sonne schützen. Die Haut der Lippen ist sehr dünn und empfindlich, und die Haare trocknen durch die UV-Strahlung und zusätzlich durch Salz- oder Chlorwasser aus.

Was gehört unbedingt in den Koffer?

Sehr nützlich im Sommer ist ein Thermalwasserspray, denn es sorgt nicht nur für eine kurzzeitige Abkühlung. Falls man sich doch einen leichten Sonnenbrand zugezogen hat, beruhigt und kühlt das Spray die Haut.

Für die tägliche Gesichtsreinigung sind Reinigungstücher nicht geeignet, aber auf Reisen erfüllen sie ihren Zweck allemal. Man kann damit auch Make Up entfernen, und spart sich Gesichtwasser und Reinigungsprodukte.  Nach einer langen Reise wird das Gesicht zudem erfrischt und belebt.

Eine gute Tagescreme gehört auf jeden Fall auch ins Reisegepäck, sie sollte besonders viel Feuchtigkeit spenden. Die Gesichtscreme transportiert man am besten im Handgepäck, damit man der Haut auch unterwegs etwas Gutes tun kann. Nach dem Sonnenbaden ist eine Après-Sun-Lotion wichtig, und auch eine gute Nachtcreme sollte nicht fehlen.

Auf ein Deodorant, oder im Sommer noch besser ein Anti-Transpirant, kann man auch nicht verzichten. Das Anti-Transpirant trägt man abends auf die gereinigte und trockene Haut auf, bis zum nächsten Tag hat sich ein guter Schutz für den ganzen Tag aufgebaut.

Ein paar kleine Styling-Tools dürfen auch im Urlaub nicht fehlen. Dazu gehören eine Pinzette für das Zupfen der Augenbrauen, eine Nagelfeile und eine Nagelschere. Wer im Urlaub nicht ständig die Nägel lackieren möchte, kann sich ja in einem Nagelstudio hübsche und pflegeleichte Gelnägel machen lassen.

Falls man einen Aktivurlaub mit Sport und Wandern verbringt, dann sollte man auch Pflegeprodukte für Füße und Beine einpacken. Ein kühlendes Gel ist sehr hilfreich nach einem langen Tag auf den Beinen.

Außerdem gibt es kühlende und belebende Sprays, welche die Durchblutung der Beine fördern und gleichzeitig noch die Haut pflegen. Auch Blasenpflaster sollten bei einem geplanten Wanderurlaub nicht fehlen.

Glatte Beine sind im Sommer ein Muss, deshalb muss etwas zum Enthaaren unbedingt ins Reisegepäck. Es gibt viele Methoden, jede Frau hat ihre eigenen Vorlieben, also sollte man Rasierer oder Enthaarungscreme einpacken, oder man epiliert sich vor dem Urlaub die Beine ganz gründlich.

Make Up Produkte für den Urlaub

Make Up Produkte sind zum Glück nicht groß, hier kann man ruhig die persönlichen Lieblinge einpacken. Wichtig sind jedoch vor allem wasserfeste Produkte, vor allem die Mascara sollte nicht verwischen und einen Tag gut überstehen.

Zum Sommer passen vor allem Lidschatten in frischen Farben wie zum Beispiel Türkis, Orange, Pink, Lila, Grün oder Blau, damit kann man viele exotische und sommerliche Looks schminken. Praktisch ist es, wenn man eine kleine Palette mit mehreren Lidschatten einpackt.

Ein frischer Blush in Pink oder Apricot darf natürlich auch im Urlaub nicht fehlen. Auf eine Foundation und Bronzer kann man dagegen ruhig verzichten, eine BB-Cream zaubert auch einen schönen Teint, und ist die leichte Alternative zur Foundation.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Artur Marciniec - Fotolia.com