Durch eine Brustvergrößerung zu mehr Selbstvertrauen

Viele Frauen sind mit ihrer Brust unzufrieden, da sie von Natur aus schon eine sehr kleine Oberweite haben, oder weil die Brust nach der Schwangerschaft an Volumen verloren hat. Manchmal sind die Brüste auch unterschiedlich groß oder haben keine attraktive Form.

Mit einer Brustvergrößerung lassen sich heutzutage natürliche Ergebnisse erzielen
Mit einer Brustvergrößerung lassen sich heutzutage natürliche Ergebnisse erzielen

Ist eine Frau mit ihren Brüsten nicht zufrieden, kann sich das sehr stark auf das Selbstbewusstsein auswirken. Teilweise entstehen große Probleme in der Partnerschaft, und auch Depressionen sind leider keine Seltenheit.

Leidet eine Frau regelrecht darunter, so sollte sie eventuell eine Brustvergrößerung in Betracht ziehen. Heutzutage gibt es mehrere Methoden für die Operation, und die Ergebnisse sind sehr zufriedenstellen, wenn man sich einem erfahrenen Chirurgen anvertraut, empfehlenswert ist http://dr-hussmann.de.

Ausführliche Beratung ist das A und O

Zunächst einmal muss man einen seriösen und erfahrenen Arzt für die Brustvergrößerung finden. Die persönliche und ausführliche Beratung ist der erste Schritt auf dem Weg zur neuen Oberweite.

Der behandelnde Arzt wird zuerst den Zustand der Brust begutachten und einige medizinische Fragen abklären, um festzustellen, ob etwas gegen einen Eingriff sprechen könnte.

Mit der Patientin werden die individuellen Wünsche und Vorstellungen erörtert und die operativen Möglichkeiten besprochen. Die Patientin kann sich mit allen Fragen und Ängsten an den Mediziner wenden, dieser wird sie auch über mögliche Risiken aufklären.

Der Arzt wird die am besten geeignete Operationstechnik auswählen und dann auch über die Kosten informieren, die in Deutschland in der Regel zwischen 5.000 und 7.000 Euro liegen.

Verschiedene Operationstechniken und Brustimplantate

Heutzutage stehen dem Chirurgen verschiedene Operationsverfahren und Möglichkeiten der Brustvergrößerung zur Verfügung. Für welche er sich letztendlich entscheidet hängt von den jeweiligen Voraussetzungen und Wünschen der Patientin ab.

Zunächst geht es um die Zugangstechnik, um die Implantate in die Brust einzubringen. Der kleine Schnitt kann wahlweise in der Unterbrustfalte, der Achsel oder an der Brustwarze erfolgen.

Die Entscheidung hängt maßgeblich von der Art und der Größe des Implantates, von der Größe und Form der Brust sowie dem Warzenvorhof ab. Inzwischen muss man nicht zwangsläufig aus Implantate setzen, eine Brustvergrößerung ist auch mit Hilfe von Hyaluronsäure oder Eigenfett möglich.

Auch bei den Implantaten gibt es inzwischen Unterschiede, vor allem was die Form angeht. Runde Implantate zaubern ein schönes Dekolleté, während tropfenförmige Implantate die Brust besonders natürlich wirken lassen.

Die meisten Mediziner setzen nach wie vor auf mit Silikon gefüllte Kissen, denn diese sind wesentlich weicher und natürlicher als die mit Kochsalzlösung befüllten. Brustvergrößerungen gehören inzwischen zur Routine und sind keine Seltenheit mehr.

Informationen zur Brustvergrößerung

Ein bis zwei Wochen vor der geplanten Operation sollte die Patientin den Genuss von Alkohol und Nikotin einschränken, Aspirin darf nicht mehr eingenommen werden.

Vor der Operation ist ein kleines Blutbild notwendig, außerdem ist eine Krebsvorsorge beim Frauenarzt zu empfehlen, am besten mit einem Ultraschall der Brust. Normalerweise schließt sich an die etwa zweistündige Operation in Vollnarkose ein Klinikaufenthalt von ein bis zwei Nächten an.

Für etwa sechs Wochen muss die Patientin einen speziellen Büstenhalter tragen, während dieser Zeit sollten sportliche Aktivitäten und starke körperliche Anstrengung vermieden werden. Nach 10 Tagen erfolgt die erste Nachkontrolle, dann noch einmal nach etwa vier Wochen.

2 Kommentare

  1. Das ist wirklich ein schöner Artikel der es auf den Punkt bringt!
    Ich habe viele Zweifel gehabt und lange überlegt, vor allem wegen der Risiken und Kosten. Nach fast 8 Jahren sparen und abwägen habe ich Anfang letzten Jahres den Schritt gewagt und bin unbeschreiblich glücklich darüber dass ich mich dafür entschieden habe!
    Liebe Grüße

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © SENTELLO - Fotolia.com