Seren und Ampullen für sofortige und intensive Pflege

Gerade während der kalten Jahreszeit ist unsere Haut durch die Kälte und die ständigen Temperaturwechsel zwischen Draußen und Drinnen arg gestresst. In dieser Zeit haben Masken und Co. wieder Hochkonjunktur, um die Haut intensiv zu pflegen.

Seren haben eine besonders intensive Pflegewirkung
Seren haben eine besonders intensive Pflegewirkung

Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich Seren und Ampullen, die Du entweder einfach zwischendurch oder auch als mehrtägige Kur verwenden kannst. In diesen kleinen Fläschchen oder Kapseln ist nur eine ganz kleine Menge drin, doch die Wirkstoffe sind so hoch konzentriert, dass sie intensive Pflege garantieren.

Für jeden Hauttyp gibt es die passenden Wirkstoffe

Die Intensivpflege gibt es in ganz unterschiedlichen Varianten, für reifere Haut auch mit speziellen Anti-Aging-Wirkstoffen. Doch eines haben die Seren gemeinsam: sie sollen Deine Haut vor allem mit viel Feuchtigkeit versorgen, um sie wieder zart und geschmeidig zu machen.

Du kannst Dir das Produkt je nach den aktuellen Bedürfnissen und Problemen Deiner Haut aussuchen. Es gibt Seren, die zum Beispiel gereizte Haut beruhigen, unreine Haut klären oder müder Haut einen richtigen Frischekick verpassen.

Die Seren ziehen sehr schnell nach dem Auftragen ein, so dass Du sie auch tagsüber verwenden kannst, ohne anschließend wie eine Speckschwarte zu glänzen. Bei manchen Produkten ist es auch gar nicht notwendig, dass Du anschließend noch Deine normale Tagespflege aufträgst.

Die Wirkstoffe in den Seren sind so konzentriert, dass sie auch in die tieferen Hautschichten vordringen und dort ihre Wirkung enthalten. Somit profitiert Deine Haut auch langfristig davon und ist nicht nur an der Oberfläche bestens versorgt.

Deine Haut wird nicht nur ganz intensiv gepflegt, sondern auch gestärkt, so dass sie den schädlichen Umwelteinflüssen besser standhalten kann, und ihr auch Stress nicht mehr soviel ausmacht. Für empfindliche Haut gibt es auch viele Produkte, die ganze ohne Parfum oder andere Zusatzstoffe auskommen.

Die Anwendung des Serums

Die meisten Produkte haben einen sofort sichtbaren Effekt, wirken jedoch auch nachhaltig. Du trägst sie morgens und abends einfach unter der gewohnten Pflegecreme auf, falls Du eine Kur machen möchtest, dann solltest Du das Serum über einen Zeitraum von vier Wochen anwenden.

Am besten arbeitest Du den Inhalt aus der Ampulle oder der Pipette gezielt in Deine zuvor gründlich gereinigteHaut ein. Gib dazu einfach eine kleine Menge auf Deine Hand und arbeite sie mit den Fingerspitzen vor allem in die besonders pflegebedürftigen Hautpartien ein.

Anschließend drückst Du das Serum mit Deinen Handflächen noch sanft in die Haut, danach kannst Du es noch leicht einklopfen. Einmassieren solltest Du nur ölhaltige Seren, denn alle anderen bilden keinen Film auf Deiner Haut, so dass es bei einer Massage schnell zu Hautreizungen kommen kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © puhhha - Fotolia.com