Geflochtene Haare sind der Frisurentrend im Sommer 2010

In diesem Sommer sind geflochtene Haare total angesagt, und davon gibt es ganz unterschiedliche Varianten. Wer Du jetzt an einen stinknormalen Zopf denkst, dann liegst Du vollkommen falsch, denn es gibt wesentlich trendigere Versionen des Klassikers. Wir stellen Dir mehrere Möglichkeiten vor, wie Du den aktuellen Trend umsetzen kannst.

Geflochtene Haare sind der Frisurentrend im Sommer 2010
Flechtfrisuren sind 2010 total angesagt

Wenn es schon ein geflochtener Zopf sein soll, dann wird dieser zumindest lässig an der Seite getragen, und auch nicht ganz stramm und bieder, sondern voluminös und durchaus auch leicht zerzaust.

Dafür ziehst Du einen Seiten- oder Mittelscheitel, und flechtest dann die Haare ab Kinnhöhe nur ganz locker zu einer Seite hin und fixierst den Zopf unten mit einem Haargummi. Du kannst an der anderen Seite ruhig ein paar Haarsträhnchen herausstehen lassen, denn es soll ein so genannter „Undone-Effekt“ entstehen, also etwas ungeordnet.

Besonders romantisch wirkt dagegen der Gretelzopf, den man auch gut zum eleganten Outfit am Abend tragen kann. Somit hast Du eine trendige Variante zur herkömmlichen Hochsteckfrisur.

Allerdings müssen Deine Haare für die Realisierung dieses Looks zumindest schulterlang sein. Auch hierfür ziehst Du einen Seiten- oder Mittelscheitel, dann teilst Du rechts und links vom Ansatz je eine Haarsträhne ab und teilst diese dann wiederum in jeweils drei Strähnen.

Nun beginnst Du mit dem Flechten, wobei Du anfangs lediglich diese drei Strähnen einmal übereinander legst, bei jedem weiteren Schritt nimmst Du nun von dieser Seite ein paar Haare dazu. Du musst die Haare ziemlich straff flechten, bis Du am Nacken angekommen bist, dann steckst Du die Enden der beiden Zöpfe einfach nur fest oder machst einen Knoten, fertig ist die Trendfrisur.

Die dritte Variante sind kleine Minizöpfe, die an verschiedenen Stellen des Kopfes eingeflochten werden können, das geht auch bei etwas kürzeren Haaren recht gut. Wenn Du den welligen Look bevorzugst dann nimmst Du etwas Schaumfestiger und sorgst für ordentlich Stand in Deinen Haaren und föhnst sie trocken.

Auch hier ziehst Du zuerst einen Seiten- oder Mittelscheitel, teilst einen schmalen Teil am Haaransatz ab, flechtest diesen nach hinten und fixierst ihn mit einem Haargummi.

Wenn Du lieber eine glatte Frisur möchtest, dann föhnst Du sie erst glatt, dann flechtest Du einen Minizopf, oder auch zwei kleine untereinander, direkt am Kopf und kannst die offenen Enden dann geschickt hinter den Ohren im Haar verstecken.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Tyler Olson - Fotolia.com