Make Up Tipps für das erste Date

Wenn das erste Date mit dem Traummann ansteht, dann möchte man, dass einfach alles perfekt ist. Frau macht sich schon Tage vorher Gedanken über ihr Outfit, die Accessoires, die Frisur und natürlich das passende Make Up.

Beim ersten Date sollte man sich so natürlich wie möglich geben
Beim ersten Date sollte man sich so natürlich wie möglich geben

Und das Make Up für das erste Date ist ein ganz entscheidender Punkt. Die meisten Männer mögen keine zu stark geschminkten Frauen, und dennoch möchte man an diesem wichtigen Tag die eigenen Vorzüge betonen.

Nicht den Typ total verändern

Also gilt es, einen goldenen Mittelweg zu finden. Am besten wählt man ein recht natürliches Make Up und setzt nur einzelne Akzente, die dann für das gewisse Etwas sorgen. Experimente sollte man an diesem Tag allerdings nicht machen, das könnte gewaltig nach hinten losgehen.

Man sollte sich entscheiden, ob man den Fokus lieber auf die Augen oder auf die Lippen legen möchte. Wenn man beides betont, dann wirkt das Make Up schnell übertrieben und unnatürlich. Man sollte immer noch man selbst sein und lediglich den eigenen Typ unterstreichen.

Beim ersten Date möchte man zwar einen besonders guten Eindruck hinterlassen und verführerisch wirken, aber ein Mann möchte sich in eine Frau verlieben, wie sie wirklich ist, und nicht in eine schöne Maske. Außerdem würde man sich nur unwohl fühlen, und das wirkt sich negativ auf die Ausstrahlung aus.

Teint ausgleichen und Augen betonen

Die Basis für jedes gelungene Make Up ist ein ebenmäßiger Teint, zuerst wird dazu eine Feuchtigkeitscreme aufgetragen. Der Farbton der Foundation muss unbedingt zum Hautton passen, also am besten bei Tageslicht auftragen und an den Seiten gut verblenden, damit sich keine Ränder bilden.

Am besten entscheidet man sich für ein nicht zu stark deckendes Make Up, damit das Gesicht nicht maskenhaft wirkt. Rötungen kann man mit einem Concealer kaschieren, für Augenringe wählt man einen etwas helleren Concealer, das sorgt für einen strahlenden, frischen Blick.

Auf dem höchsten Punkt der Wangenknochen trägt man ein Rouge in zartem Rosé auf, das sorgt für ein frisches Aussehen. Beim Rouge bitte nicht übertreiben und gut verblenden, schließlich will man nicht wie ein Clown aussehen, weniger ist auch hier mehr!

Für das Augen Make Up bieten sich vor allem natürliche, neutrale Töne an. Beim Lidschatten entscheidet man sich am besten für Brauntöne, Beige oder Champagner, verruchte Smokey Eyes sind beim ersten Date nicht wirklich angebracht. Eventuell kann man mit einem leuchtenden Lila oder Grün ein paar Highlights setzen.

Sehr hübsch und sexy sieht ein schwarzer Lidstrich am oberen Wimpernkranz aus, der am äußeren Augenlid ganz leicht nach oben gezogen wird. Das öffnet den Blick optisch etwas. Unter dem Auge lieber keinen Lidstrich ziehen.

Jetzt noch die Wimpern mit einer Wimpernzange formen und dann in klassischem Schwarz tuschen. Für diesen Tag verwendet man am besten eine wasserfeste Mascara, damit auch wirklich nichts verschmiert.

Die Lippen richtig in Szene setzen

Für das erste Date ist es vielleicht besser, wenn man das Augenmerk eher auf die Augen richtet, denn schließlich setzt man gerade damit beim Flirten Signale. In diesem Fall rücken die Lippen etwas in den Hintergrund, was nicht bedeutet, dass sie farblos sein müssen.

Allerdings greift man am besten zu einem zarten Roséton, und auch Nudetöne sind in der Welt der Kosmetik ja immer noch sehr angesagt. Über den Lippenstift kann man noch etwas Gloss geben, aber mit dem Glanz auf keinen Fall übertreiben, das kann billig wirken.

Wer nicht gerne Lippenstift trägt, kann den Lipgloss auch gut solo tragen. Besonders selbstbewusste Frauen können wich beim ersten Date natürlich auch für verführerische Lippen in klassischem Rot entscheiden, allerdings muss man hier besonders exakt schminken.

Vor dem Auftragen des roten Lippenstiftes unbedingt die Lippen abpudern oder einen Primer auftragen, damit er länger hält. Dann werden die Konturen mit einem Lipliner nachgezogen, jedoch niemals über die Konturen hinaus malen, um die Lippen optisch zu vergrößern.

Mit einem Lippenpinsel malt man nun die Lippen exakt aus. Bei der Auswahl der Nuance sollte man Rottöne mit einem leichten Blaustich bevorzugen, denn diese lassen die Zähne optisch weißer erscheinen, Orange bewirkt das Gegenteil, die Zähne wirken gelblicher.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © nd3000 - Fotolia.com