Ein Modetrend kehrt 2013 zurück: Bauchfrei

Viele kennen diesen Modetrend sicher noch von früher, nämlich aus den 90er Jahren. Lange ist es her, dass wir uns bauchfrei in der Öffentlichkeit gezeigt haben. Doch in diesem Sommer dürfen wir wieder ungeniert Bauch zeigen, es ist ja noch etwas Zeit, um die Körpermitte in die richtige Form zu bringen.

Modetrend bauchfreiAuf den vergangenen internationalen Fashion Shows schickten zahlreiche Designer ihre Models in bauchfreien Outfits über den Laufsteg. Und es war sehr überraschend, dass dieser Trend tatsächlich zu ganz vielen verschiedenen Stilrichtungen passt.

Ein sehr wandelbarer Modetrend ist zurück

Je nach Kombination kann der Bauchfrei-Look romantisch, sportlich oder sexy wirken. Louis Vuitton präsentierte kurze Tops in Kombination mit Schachbrettmuster im 60er Jahre Stil, Rochas kombinierte sie schwingenden Tellerröcken, und bei Balmain hat man körperbetonte Silhouetten und Leder gesehen.

Dieser Modetrend kann übrigens auf eine ziemlich lange Geschichte zurückblicken, den Grundstein dazu legte der berühmte Designer Christian Dior, indem er bereits Ende der 40er Jahre eine schmale Taille in den Vordergrund rückte.

In der Zeit des Rock’n’Roll durfte dann der Bauchnabel gezeigt werden, indem Blusen vorne gebunden wurden. Auch damalige Stars wie Marilyn Monroe und Elizabeth Taylor ließen sich von diesem sexy Modetrend anstecken.

In den 90er Jahren war dann der Höhepunkt dieses Modetrends, man trug enge Shirts und Tops zu auf Hüfte geschnittenen Jeanshosen. Damals wirkte der Look allerdings meistens cool und sportlich, an eine elegante Variante war zu diesem Zeitpunkt gar nicht zu denken.

Sogar elegante Abendkleider zeigen Bauch

Jetzt haben es uns viele Stars vorgemacht, dass bauchfrei sogar auf den roten Teppichen dieser Welt möglich ist. Gwyneth Paltrow oder Diane Kruger hat man in der Öffentlichkeit zum Beispiel in sehr eleganten Roben gesehen, die den Blick auf den Bauch frei gaben. Auch Shakira und Gwen Stefani sind offensichtlich sehr von diesem Trend angetan.

Allerdings ist dieser Modetrend in diesem Jahr wesentlich stilvoller als in den 90er Jahren. So kann man den Look zum Beispiel sportlich gestalten, indem man ein Cropped Shirt zu einer taillenhohen Shorts oder auch zu Jeans trägt.

Sehr elegant wirkt die Kombination eines schmalen, hoch geschnittenen Rocks mit einem hochgeschlossenen Top, oder man gestaltet es romantisch mit einem mittellangen Rock und einer Carmen-Bluse.

Billig darf es nicht wirken

Wichtig ist auf jeden Fall, dass der Look nicht billig wirkt. Deshalb gehört der Bund von Hose oder Rock immer in die Taille, der Bauchnabel wird nicht gezeigt. Das macht diesen Trend ja gerade so alltagstauglich, denn mit plumper Verführung hat er nichts zu tun.

Wenn man dann noch einen Cardigan oder einen Blazer drüber zieht, dann entsteht sogar ein ganz seriöses Outfit. Der Bauch sollte allerdings möglichst schlank sein, Speckröllchen wirken bei diesem Modetrend sehr unschön, was nicht bedeutet, dass man einen Sixpack haben muss.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © K.- P. Adler - Fotolia.com