Modetrend nicht nur fürs Oktoberfest: Das Dirndl

Die Zeit rast an uns vorbei, und bald ist auch schon wieder Zeit fürs Oktoberfest in München. Und das Oktoberfest ist ohne Dirndl und Trachten einfach nicht denkbar. Doch sind solche Kleidungsstücke eigentlich noch zeitgemäß?

Dirndl gehen durchaus auch in der modernen Variante
Dirndl gehen durchaus auch in der modernen Variante

Schließlich strömen vor allem junge Menschen auf die Wiesn, und auch diese zeigen sich immer häufiger in Trachtenmode. Früher hatten Dirndl irgendetwas Altbackenes an sich, doch in den vergangenen Jahren habe auch viele junge Frauen diese Kleider für sich entdeckt.

Ein Kleidungsstück mit langer Tradition

Das Dirndl hat in Bayern eine sehr lange Tradition, es besteht aus einem weiten Rock, einem Oberteil mit Puffärmeln und tiefem Ausschnitt und natürlich einer Schürze. Der Name ist vom früheren Ausdruck für Frau, nämlich „Dirne“ abgeleitet.

Auch heute hält man sich beim Tragen des Dirndls noch an eine ganz besondere Tradition. An der Schleife kann man nämlich erkennen, ob eine Frau noch zu haben ist, oder ob sie bereits ihr Herzblatt gefunden hat. Eine Schleife auf der linken Seite signalisiert, dass die Frau Single ist.

Früher war das Dirndl ein Kleidungsstück der Bediensteten, und erst Ende des 19. Jahrhunderts wurde es auch von den Frauen der Oberschicht getragen. Einen regelrechten Boom erlebte das Kleid dann in den 70er Jahren, und seither wird es vor allem auf dem Oktoberfest gesichtet.

Feminines und verführerisches Outfit

Doch das Dirndl ist auch auf dem Stuttgarter Volksfest, dem Cannstatter Wasen, häufig zu sehen. Auch für Partys, Hochzeiten und natürlich zur Karnevalszeit, greifen Frauen gerne zu diesem traditionellen Kleidungsstück.

Und mittlerweile gibt es auch sehr moderne Modelle in frischen Farben und aktuellen Mustern. Bei der Verarbeitung setzen die Designer nicht nur auf pflegeleichte Baumwolle, sondern auch auf Leinen und edle Seide.

Durch Schnürungen und Knöpfe am Oberteil, werden die weiblichen Rundungen so richtig ins Szene gesetzt. Egal, für welches Modell man sich entscheidet, ein Dirndl ist auf jeden Fall immer sehr feminin und sexy.

Moderne Dirndl auch für den Alltag

Eines ist klar: ein hochwertiges Dirndl hat seinen Preis! Billige Ramschware eignet sich höchstens für die Faschingszeit. Doch ein Dirndl hat man auch ein Leben lang und kann es zu vielen Gelegenheiten tragen.

Gerade im Internet findet man viele stylische Modelle, die sogar alltagstauglich sind und auf jedem Sommerfest bezaubernd aussehen.

Was passt zum Dirndl?

Als Accessoires zum Dirndl trägt man am besten eine kleine Tasche und eine Halskette im Trachten-Stil. Als Schuhe passen sowohl bequeme Ballerinas als auch Pumps, allerdings sollten es nicht gerade High Heels sein, das könnte schnell ein wenig billig wirken.

Da es sich beim Dirndl um ein sehr romantisches und weibliches Kleidungsstück handelt, passt eine klassische Flechtfrisur natürlich am besten dazu. Ob man sich für Zöpfe, einen Haarkranz oder einzelne geflochtene Partien entscheidet, ist eine Geschmacks- und Typfrage.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Peter Atkins - Fotolia.com