Parfum Dufttrends für 2013

Es sind unsere fünf Sinne, das Sehen, das Hören, das Tasten, das Schmecken und das Riechen, die unser Leben lebenswert machen. Manchmal werden sie durch Umwelteinflüsse überstrapaziert. Für den Geruchssinn ist es dann Zeit für Harmonie und Wohlgerüche.

Parfum Trends 2013Schöne Düfte sprechen unsere innersten Empfindungen an. Sie machen uns schön, entspannt und selbstbewusst. Düfte erwecken Freude, Zuversicht und Stimmungen wie prickelnde Champagnerlaune, ein Spaziergang am Meer oder ein sinnliches Blütenbad.

Weil Düfte in Familien eingeteilt werden, passt jede Duftfamilie zu einer anderen Stimmung. Genauso individuell und vielfältig sind auch die Dufttrends für das Jahr 2013.

Chypre: das zarte, duftige Bouquet auf Hölzern und Moos

In Anlehnung an die Insel Zypern benannte François Coty 1917 ein großes Parfüm „Cypre“. Der Begriff wurde zur Bezeichnung aller Düfte mit einer Zitrusöl-Kopfnote, gefolgt von blumigen Akkorden und einem warmen, sinnlichen Fond aus Moschus und Eichenmoos.

Zum Dufttrend 2013 wurden Cypre-Düfte, weil sie die angesagte elegante Mode perfekt ergänzen. Elegante Düfte wie „Gucci by Gucci“ (Honig, Moschus), „Bottega Veneta“ (Leder, Pflaume) oder „Miss Dior“ von Dior (Jasmin, Patschuli) sind perfekt für elegante Tage.

Aquatisch: spritzige Düfte wie das weite Meer und kühler Morgentau

Im Sommer ist diese Duftfamilie besonders angesagt. Mal frostig-kühl, mal aromatisch oder blumig arrangiert, ihre Düfte verführen zum Träumen: Augen zu, und man hört fast das Meer rauschen. Auf jeden Fall sorgen diese Düfte auch im Sommer 2013 für belebende Frische und Sommerlaune.

Ganz leichte Duftsplashes sind im Trend. Zitrusfrisch und zart salzig kommt „Eau Ocèane“ von Biotherme, während „She Wood Crystal Creek Wood“ von Dsquared2 weißes Treibholz assoziiert. Aquatisch sind auch „Davidoff Cool Water Woman“ (Wasserlilie, Lotusblüte) und „Acqua Di Gioia Essenza“ (Eisminze, Jasmin).

Floral: Orchideen, Rosen, Lilien und Magnolien – hier blüht es

Romantische Frauen lieben sie. Diese 2013 tonangebenden Düfte hüllen die Trägerin in strahlende Blütenakkorde. Besonders abends entfalten sich florale Noten am schönsten: sinnlich, feminin und verführerisch.

„Flowerbomp“ von Viktor & Rolf sorgt für eine wahre Blütenexplosion, während „Jimmy Choo“ mit dem Duft wilder Orchideen bezaubert. „Especially Escada“ und „Trèsor in Love“ von Lancôme sind besonders edle, florale Parfums.

Gourmand: Schokolade, süße Erdbeeren und prickelnder Champagner

Die delikate Newcomer-Familie, deren zuckersüße Akkorde früher dezent beigemischt wurden, inspiriert die Parfümeure in diesem Jahr ganz besonders. Früchte, Süßspeisen und Getränke schmecken nicht nur köstlich, sie duften auch so.

„Viva La Juicy“ von Juicy Couture (Praliné, Vanille), “Candy” von Prada (Karamell, Moschus) und “Charm Kiss” von Thomas Sabo sind einfach zum Anbeißen lecker. Aber immer im Trend ist es natürlich, sich selbst sein Parfum in den persönlich liebsten Duftnoten oder –richtungen auszusuchen.

Und die Männer?

2013 wird die Leinwandgeneration George Clooney abgelöst. Kerle wie James Franco, Jean Dujardin, Michael Fassbender oder Ryan Gosling sind die neuen Verführer, lässig, gut aussehend und unwiderstehlich – wie die Herrendufttrends 2013:

„Kokorico“ von Jean Paul Gaultier, „Allure Homme Sport Eau Extréme“ von Chanel, „Hot Water“ von Davidoff und „Boss Bottled Night“ oder auch „The One Gentleman“ von Dolce & Gabbana sowie „Hilfinger Man Sport“ werden neue Fans gewinnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © fotofabrika - Fotolia.com