Aktuelle Modetrends: Zurück zur Natur

Für viele mögen die Themen Mode und Natur im ersten Augenblick so gar nicht zueinander passen. Doch Natur pur ist zur Zeit in der Modewelt angesagter als je zuvor, und das hat nichts mit Öko-Look und altmodischer Kleidung zu tun.

Auch in der Modewelt geht es zurück zur Natur
Auch in der Modewelt geht es zurück zur Natur

Ganz egal, ob es sich um Farben wie gedeckte Braun- und Grüntöne handelt, oder um nachhaltige Produktion und Textilien, „Natur pur“ hat sein altes Image längst abgestreift und zeigt, wie modern Natur eigentlich sein kann.

Braun ist ein wahres Naturtalent

Während man im Sommer doch gerne auf knallige, frische Farben setzt, dominieren in der kalten Jahreszeit eher die gedeckteren Farben, wobei die Natur als Inspirationsquelle dient.

Zum Herbst und Winter passen vor allem erdige Töne wie Braun in allen Schattierungen, aber auch ein dezentes Grau oder ein dunkles Grün gehören zu den aktuell sehr angesagten Farben.

Solche eher zurückhaltende Nuancen lassen sich mit einzelnen Farbtupfern so richtig in Szene setzen. So passt eine dunkle Jacke aus grobem Strick zum Beispiel hervorragend zu einem Kleid in einem hellen Erdton.

Brauntöne müssen nicht immer klassisch sein, so lange der warme Farbanteil dominiert dürfen sie auch ruhig ins dunkle Rot oder Gelb tendieren.

Noch immer wird Braun von vielen Frauen als eintönig und langweilig empfunden, doch wenn man die richtige Kombination aus Textil, Schnitt, Accessoires und das Zusammenspiel mit anderen Farben wählt, so kann Braun äußerst modern sein.

Schwarz ist der Klassiker, wenn es um elegante Kleidung geht, doch ein Espressobraun kann genauso glamourös und interessant sein. Man kann nicht nur mehrere Brauntöne miteinander kombinieren, auch mit hellem Türkis oder Blau, Fuchsia oder Rosa harmoniert Braun ganz toll.

Auch mit Schmuck lassen sich Brauntöne gut unterstreichen, bei warmen Nuancen greift man zu Gold, bei kühlen Tönen zu Silberschmuck.

Angesagte Naturtöne für den Herbst/Winter 2014/2015

Wohl kaum eine andere Farbe spiegelt die Natur so gut wider wie Grün. Zu den absoluten Must-Haves der Saison gehört laut Pantone die Nuance Cypress Green, das haben auch die großen Designer bei den Fashion Shows bewiesen.

Es handelt sich um ein gedecktes, warmes Olivgrün, das unter anderem bei Dior, Valentino, Gucci, Giorgio Armani, Miu Miu, Stella McCartney, Lacoste, Jean Paul Gaultier und Missione in unterschiedlichen Schattierungen zu sehen war.

Das Grün wurde sehr gerne mit Mittelblau, knalligem Orange oder verschiedenen Brauntönen kombiniert. Der grüne Farbton verleiht dem Look mehr Frische, das kann in der eher tristen Jahreszeit ja nicht schaden.

Nicht nur Braun und Grün sind typische Naturtöne, auch Creme und Sand, Taupe oder dunkles Rot gehören dazu. Sehr elegant wirken Kleider in dunklem Burgunder, dieses kann man statt mit reinem Weiß auch mal mit einem schönen Beigeton kombinieren.

Nachhaltigkeit in der Modewelt

Die Natur begeistert in der Mode nicht nur farbtechnisch, der Trend geht eindeutig zur Nachhaltigkeit. Die schnelllebige Massenwaren-Mode wird immer mehr von einer bewussten Entschleunigung verdrängt.

Die Bekleidungsindustrie setzt vermehrt auf Biostoffe und recycelte Materialien, bei denen bewusst auf Chemie verzichtet wird. Kleinere Labels können sich auf dem Markt etablieren, die lokale Produktion wird voran getrieben.

Für die Produktion von Kleidung aus Bio-Baumwolle verzichtet man so weit wie möglich auf Stoffe, welche die Umwelt schädigen. Immer mehr Hersteller setzen sich auch für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Ländern ein, wo sie ihre Kleidung produzieren lassen.

Quelle: fashionpress.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © BigLike Images - Fotolia.com