Passenden Schuh zum Anzug finden: So kombinierst Du ihn richtig

Mit einem Anzug ist man immer gut gestylt? nicht unbedingt! Denn die falschen Schuhe können das gesamte Outfit ruinieren!

Schuhe und Anzug kombienieren
© Vasyl / stock.adobe.com

Nicht nur Frauen sollten ihre Kleidung gut miteinander kombinieren können. Für die Herren gilt das Gleiche. Besonders, wenn sie für seriöse und schicke Anlässe, oder für das Büro, zu einem Anzug greifen. Wie hier Schuhe und Anzug am besten kombiniert werden, welche Schuhe zu welchem Anzug passen und was die absoluten No-Go’s sind, erfährst Du jetzt.

Kombination und Präsentation

Stilsicher und seriös – auf dieses Gesamtbild setzen viele Männer. Aufgrund der mittlerweile recht breiten Auswahl an Anzügen, ist dies nicht immer einfach zu erreichen. Manche Anzugmuster stellen einen vor eine echte Herausforderung. Je nach Kombination von Anzug und Schuh kann Man(n) sein Gesamtbild im klassischen Sinne präsentieren oder dem Ganzen einen modischen Touch verleihen.

Wichtig ist hierbei, dass der jeweils gewählte Stil gekonnt präsentiert wird. Für die modische Stilrichtung sollte der Herr eine gewisse Leichtigkeit und Offenheit an den Tag legen, also den entsprechenden Charakter haben. Sollte dies Dir schwer fallen, dann bleibt am besten bei der klassischen Variante – damit machst Du nichts falsch.

Die Qual der Wahl – gängige Anzüge und Anzugschuhe

Im Laufe der letzten Jahre haben sich einige Stilrichtungen unter den Anzügen entwickelt. Sie variieren im Schnitt, in der Farbe und der Wahl der Muster. Das macht es teilweise zur Herausforderung den passenden Anzugschuh zu finden.

In erster Linie ist wichtig grob zu wissen, welche Anzüge es gibt und welche typischen Anzugschuhe damit kombiniert werden können.

Die Stilrichtungen unter den Anzügen:

  • Klassischer schwarzer oder grauer Anzug
  • Smoking
  • Nadelstreifenanzug
  • Anzug in Blau
  • heller Anzug
  • Anzug mit Muster

Beliebte Anzugschuhe zum Kombinieren:

  • Oxford
  • Derby
  • Monkstrap
  • Budapester
  • Loafer bzw. Slipper

Was unter den einzelnen Bezeichnungen der Schuhe zu verstehen ist und wie sie sich auszeichnen, wird folgend etwas genauer beleuchtet. Die Anzugschuhe gibt es zudem oftmals in verschiedenen Farben.

Der Oxford

Oxford
Charakteristich für den Oxford ist die geschlossene Schnürung – © Fobosvobos / stock.adobe.com

Wird es formell oder elegant, darf zum Oxford gegriffen werden. Der Oxford-Schuh ist ein eleganter Schnürschuh und zeichnet sich durch eine geschlossene Schnürung aus. Das bedeutet, dass beide Seiten bzw. Kanten, durch welche die Schnürung verläuft, aneinander liegen. Einen Spalt gibt es nicht. Für die Schnürung sind oftmals Lederstücke eingesetzt.

Bei formellen Anlässen ist der Oxford eine sehr gute Wahl und eignet sich für Business Formal, als auch für die Abendgarderobe und im glänzendem Schwarz für den Smoking.

Der Derby

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ORIGINOIRE Bespoke Shoes (@originoire) am


Im Gegensatz zum Oxford besitzt der Derby eine offene Schnürung. Es bleibt also noch ein Spalt zwischen den beiden Teilen, durch welche der Schnürsenkel gefädelt wird, bestehen. Diese Teile ähneln Flügeln, welche auf dem Schuh aufliegen.

Die Derbies erhältst Du in verschiedenen Varianten. Es gibt sie in runder oder eckiger Form, aus Veloursleder oder Glattleder, ohne oder mit abgesetzter Kappe. Brauchst Du einen guten Anzugschuh für den Business-Alltag, dann bist Du mit dem Derby richtig. Dieser kann mit sämtlichen Business Casual Outfits kombiniert werden.

Der Monkstrap

Monkstrap
© Tulchinskiy / stock.adobe.com

Der etwas extravagantere Schuh ist der Monk. Dieser lässt sich jedoch mit vielen Business-Anzügen kombinieren. Dieser Schuh wird nicht geschnürt, sondern besitzt Lederriemen auf der Oberseite, die wie ein Gürtel mit einer Dornschließe geschlossen werden. Von einem Double-Monk wird gesprochen, wenn sich zwei Riemen auf der Oberseite befinden. Der Monkstrap wurde in den letzten Jahren wieder sehr beliebt.

Der Budapester

Bei dem Budapester handelt es sich um einen sehr bequemen Schuh mit breiterer Form. Er besitzt außerdem die bekannte geschwungene Flügelkappe, welche mit einer Rosette bestückt ist. Die Ferse ist zudem abgesetzt. Die Schuhe sind recht aufwendig verarbeitet und besitzen die Lyralochung als Stilelement. Allerdings weisen auch der Brogue und Halfbrogue die typische Lyralochung auf. Es gibt noch mehr Unterschiede.

Eine offene Schnürung gibt es bei den Brogues, ähnlich der des Derbies. Der Schuh unterstützt hervorragend das Alltagsoutfit bei Business Casual, einen Tweet-Anzug oder Looks mit Chino und Cordhose.

Der Halbrogue hingegen zeichnet sich durch ein schlichtes Design und eine abgesetzte Kappe aus. Zudem ist die Schnürung hier geschlossen. Diese Schuh-Variante ist demnach gut zu einem eleganten Outfit zu kombinieren.

Der Loafer und Slipper

Loafer
© caimacanul / stock.adobe.com

Hierbei ist von einem Freizeitschuh die Rede, der zu Casual-Looks mit Chino oder zum entspannten Business Casual Dresscode kombiniert wird. Zu einem klassischen Anzug werden die Schuhe nicht verwendet.

Es zeichnen sich hauptsächlich drei Varianten aus. Der Tassel Loafer besitzt auf der Oberseite Tasseln oder Ledertroddel zur Zierde. Bei einem Penny Loafer ist ein Querriemen mit einer Aussparung vorhanden, in der früher ein Notfall-Penny gesteckt wurde.

Eine Ausnahme des Stils bieten schwarze Lack Slipper bzw. Samt Slipper. Diese können zu feinen Anlässen getragen und traditionell zum Frack und Smoking kombiniert werden.

Der Stil bestimmt den Schuh

Nachdem einige typische Anzugschuhe vorgestellt wurden, bleibt noch zu klären wie die Kombi Anzug-Schuh nun im Detail und in Farbe aussieht. Je nach Kombi kannst Du den klassischen oder den modischen Look unterstützen.

Wer es lieber klassisch mag

Schwarzer, grauer & blauer Anzug

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Simon Schmitt (@schmitt_sim) am


Wird auf die klassische Variante gesetzt gilt die Regel: Schwarzer bzw. grauer Anzug und schwarze Anzugschuhe! Daran wird nicht gerüttelt. Zu einem blauen Anzug hingegen kombinierst Du am besten braune Anzugschuhe. Wie die Schuhe nun im Detail aussehen, ob offene oder geschlossene Schnürung oder Schnallen, bleibt dem Träger überlassen.

Gemusterter Anzug

Gemusterte Anzüge bringen etwas Farbe und Abwechslung in die klassische Linie. Sehr typisch sind in diesem Sinne Muster aus den schottischen Highlands, die sehr stilbewusst, aber auch intensiv daherkommen. Um die klassische Note nicht zu verlieren, sondern gekonnt zu unterstützen, sollte ein robuster und dennoch schlichter Anzugschuh her. Sehr gut eignen sich dunkelbraune Norweger.

Heller Anzug

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 𝙂𝙚𝙣𝙩𝙡𝙚 𝙈𝙚𝙣‘𝙨 𝙎𝙪𝙞𝙩𝙨 (@gentle.mens.suits) am

Helle Anzüge in einem leichten Beige sind etwas schwieriger zu kombinieren, schließlich sollte der Schuh nicht vom Gesamtoutfit ablenken. Schuhe in einem Dunkelbraun oder Velours könnten hier sinnvoll sein, da diese Farbe nicht zu sehr in den Vordergrund schreitet.

Nadelstreifen-Anzug

Eine besondere Schiene sind Nadelstreifen-Anzüge. Diese waren einst sehr angesagt. Mittlerweile sind sie weniger am Mann zu begutachten. Sofern Du einen hellen Nadelstreifen Anzug im klassischen Stil tragen möchtest, kombinierst Du ihn am besten mit einem dunkelbraunen Schuh. Dieses klassische Understatement gelingt z.B. mit einem Derby in moderner Karree-Form.

Smoking

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von D‘S Damat Mannheim (@dsdamat_mannheim) am


Nun zur Krönung des Klassikers – dem Smoking. Für einen klassischen Black Tie Abend wird der Smoking mit einer schwarzen Schleife, dem schwarzen Kummerbund und schwarzen Lackschuhen, wie z.B. dem Slipper, kombiniert.

Für alle, die es lieber moderner mögen

Anzugschuhe können nicht nur die klassische Linie unterstreichen, sondern auch für Abwechslung und Modernität sorgen. Das gelingt oft durch den Schnitt und die Farbwahl. Was hier als modernes Stilmittel gilt, ist im klassischen Sinne übrigens oftmals ein Fauxpas!

Schwarzer und heller Anzug

In der modischen Stilrichtung darf gern mit Farbe geprotzt werden. Das bedeutet, dass der braune Schuh gern öfters zum Einsatz kommen darf. Auch ein roter Schuh, wie z.B. ein roter Mannani mit schwarzer Spitze, darf gern zum schwarzen Anzug kombiniert werden. Ebenso kommt ein heller Anzug mit grünen Velourslederschuhen und farbiger Steppung sehr gut daher. Hier bilden die Schuhe das Highlight des Outfits.

Nadelstreifen-Anzug

Zu einem Nadelstreifen-Anzug kannst Du ebenfalls zweifarbige Schuhe kombinieren. Besondere Eyecatcher sind Modelle, welche einen Verlauf von Schwarz ins Bordeauxrot aufweisen. Auch zum modischen Smoking passt eine Kombination mit halbhohen Schuhen in bordeauxrot sehr gut. Perfekt abgerundet, wird das Outfit dann mit einer Schleife und dem Kummerbund in der gleichen Farbe.

Gemusterter Anzug

Gemusterten Anzügen kann mit dem richtigen Schuh noch die Krone aufgesetzt werden. Wer denkt ein gemusterter Anzug sei schon modisch genug, der sollte das Outfit nochmal mit geschnürten Stiefeln ausprobieren. Die Stiefel werden konträr zum Farbschema des Anzuges ausgesucht und die obere Schnürung offengelassen. Das verleiht dem Ganzen die gewünschte Leichtigkeit. Ob die Hose über dem Schuh getragen oder sogar hineingesteckt wird, bleibt dem Träger überlassen.

Überblick der beliebtesten Anzugschuhe

Um Dir einen vereinfachten Überblick über die Schuhe und die möglichen Looks – ob klassisch oder modern – zu verschaffen, sind die bekanntesten Modelle noch einmal in der folgenden Tabelle aufgeführt.

AnzugschuhMöglicher Stil und Kombination
Oxford• Abendgarderobe
• Smoking
• Business Formal
Derby• Business Casual
• Glattleder, Veloursleder
• Ohne oder mit abgesetzter Kappe
• Eckig, rund
Monk• Business Anzüge
• Extravaganter Stil
Budapester• Bequeme und breite Form
• Lyralochung
• Business Casual
• Alltags-Outfit
• Zu Cordhose, Chino, Tweed-Anzug
Loafer, Slipper• Business Casual, Smart Casual
• Freizeitschuh
• Frack und Smoking (bei Lack oder Samt-Schuh)
Sneaker• Smart Casual Look
• Schlichtes Design zum Business-Outfit
• Ungezwungene Veranstaltungen
Norweger• Eleganter Kleidungsstil
• Anzüge mit Muster

Wie Du No-Go’s vermeidest

Nicht nur in der Kombination, auch bei der Wahl des Schuhs kann Mann einiges Falsch machen. Auf folgende Fehler und No-Go’s solltest Du bei Deiner Schuhwahl achten und vermeiden.

    • Klassischer Stil: schwarzer Anzug mit braunen Schuhen oder Turnschuhen
    • Schlecht geputzte Schuhe
    • Abgelaufene Schuhe
    • Abends braune Schuhe tragen