Verschiedene Lidstriche mit Wing

Der Lidstrich ist heute beliebter denn je, kaum eine Frau möchte beim Augen Make Up mehr darauf verzichten. Heutzutage darf der Lidstrich auch ruhig auffällig und extravagant ausfallen, gerne wird er auch mit einem so genannten Wing im äußeren Augenwinkel abgeschlossen.

Lidstriche mit Wing sind derzeit sehr beliebt
Lidstriche mit Wing sind derzeit sehr beliebt

Als Wing bezeichnet man den Schwung nach oben, wenn der Lidstrich über den äußeren Augenwinkeln hinaus ragt. Lidstrich ist also nicht gleich Lidstrich, wir erklären heute, wie man die vier beliebtesten Varianten mit Wing schminkt.

Ein paar Tipps für den perfekten Lidstrich

Ein Lidstrich sieht nur gut aus, wenn er ganz exakt gezogen wurde. Gerade Anfängerinnen tun sich jedoch schwer damit. Einen herkömmlichen Eyeliner kann man nur ganz schwer korrigieren, falls man gepatzt hat, außerdem ist es schwer eine gleichmäßig dicke Linie damit zu ziehen.

Deshalb sollten Ungeübte lieber zu einem flüssigen Eyeliner greifen, also zu einem Liquid Eyeliner. Die Spitzen der einzelnen Eyeliner sind ganz unterschiedlich, hier hilft nur testen, mit was man am besten zurecht kommt.

Wenn man einen Kajalstift benutzt, dann fällt das Augen Make Up wesentlich dezenter aus. Mit dem Kajal gelingt der Lidstrich recht gut, man zieht am besten viele kleine Striche, die dann nach und nach zu einer durchgehenden Linie verbunden werden.

Der Little French Wing

Diese Variante gehört eher zu den dezenten, denn der Lidstrich wird nur als ganz feine Linie gezogen. Man verdichtet damit quasi nur den Wimpernkranz, so dass der Lidstrich absolut alltagstauglich ist.

Vom inneren Augenwinkel aus wird ein feiner Strich bis zum Ende des Wimpernkranzes gezogen. Jetzt markiert man einen kleinen Punkt nahe des äußeren Augenwinkels, allerdings ein Stück weiter nach oben in Richtung Augenbrauen.

Nun fährt man mit dem Eyeliner noch einmal in einem dünnen Strich am Wimpernrand entlang, und macht hinten einen leichten Schwung nach oben bis zu dem angezeichneten Punkt.

Der Medium China Wing

Besonders bei Frauen mit großen, runden Augen sieht dieser dickere, gerade Lidstrich sehr attraktiv aus. Zuerst zieht man einen feinen Strich am äußeren Augenwinkel, so dass der Wimpernkranz praktisch um ein Stück nach außen verlängert wird.

Dann setzt man im inneren Augenwinkel an und zieht am Wimpernkranz entlang eine feine Linie. Diese Linie wird jetzt zum äußeren Augenwinkel hin immer breiter, dort schließt sie dann mit der am Anfang gezogenen Linie ab.

Bei diesem Look entsteht also kein Schwung nach oben, sondern nur ein Bogen, der aber dennoch über den Außenwinkel leicht hinaus läuft. Zum Schluss zieht man den kompletten Lidstrich noch einmal nach, so dass er schön exakt ausfällt.

Der Sixties Wing

Sehr verführerisch, extravagant und glamourös ist die folgende Variante im Stil der 60er Jahre. Der Retro Look bietet sich vor allem für ein Abend Make Up an, der breite Lidstrich hat einen kräftigen Schwung im hinteren Bereich.

Mit dem flüssigen Eyeliner setzt man zuerst am äußeren Augenwinkel an und verlängert die Linie des Wimpernkranzes mit leichtem Schwung nach oben. Am äußersten Punkt dieses Wings setzt man dann erneut mit dem Eyeliner an und zieht zum inneren Augenwinkel und parallel zum Wimpernkranz einen schwungvollen Bogen.

Zwischen diesem Bogen und dem Wimpernkranz ist nun ein Zwischenraum entstanden, der mit dem Eyeliner komplett ausgefüllt wird.

Der Great Cat Eye Wing

Die letzte Variante ist ideal für eine Party und für selbstbewusste Frauen, die gerne auffallen. Der besonders dicke Lidstrich wird weit nach außen gezogen und sorgt für einen sehr ausdrucksstarken Blick.

Zuerst markiert man mit dem Eyeliner den äußersten Punkt des Wings. Dieser sollte etwas unterhalb der Augenbraue liegen, dort macht man einen winzigen Punkt. Vom diesem Punkt aus zieht man jetzt eine ganz gerade Linie bis zur Mitte des Wimpernkranzes.

Eine zweite Linie zieht man ebenfalls von diesem Punkt aus in einem Bogen bis zur Mitte des unteren Wimpernkranzes. Am Unterlid verbreitert man den Lidstrich dann etwas, das Dreieck am Oberlid füllt man komplett mit dem Eyeliner aus. Die Wimpern tuscht man dann kräftig, jedoch nur so weit, wie der Lidstrich oben und unten reicht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © AdinaVoicu - pixabay