Haaransatz färben – Schritt für Schritt Anleitung

Nicht jede Frau möchte alle paar Wochen zum Friseur gehen, um sich den Ansatz nachfärben zu lassen. Das musst du auch gar nicht. Du kannst es auch selber machen.

Zu zweit ist das Färben leichter
Zu zweit ist das Färben leichter

Wer kennt das Problem nicht: Die neue Haarfarbe glänzt perfekt, doch schon nach kurzer Zeit macht sich der lästige Ansatz bemerkbar und die tolle Wirkung ist dahin. Nun ist es Zeit, den Haaransatz zu färben. Klingt doch ganz einfach, oder? Ist es eigentlich auch. Halte dich sich dabei am besten an unsere Anleitung. Dann kann nichts schief gehen.

Schritt für Schritt Anleitung

1. Optimal vorbereiten und Flecken vermeiden:

Lege dir zuerst ein altes Handtuch um die Schultern. So verhinderst du, dass deine Kleidung versehentlich Haarfarbe abbekommt. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, mache deinen Oberkörper zusätzlich komplett frei. Denn auch bei größter Sorgfalt kann immer etwas Farbe daneben gehen. Deine Hände schützt du am besten durch bequeme Handschuhe aus weichem Kunststoff. Die musst du in der Regel nicht extra kaufen, weil sie eigentlich jedem Haarfärbemittel beiliegen.

2. Haaransatz am Hinterkopf freilegen und Farbe mischen:

Lege nun den Haaransatz am Hinterkopf frei. Das funktioniert sehr gut, indem du das Haar dort zweimal scheitelst, also in vier Bereiche unterteilst. Befestige die Haare mit Haarklammern, damit sie nicht wieder zurückfallen.

Als nächstes musst du die Farbe anrühren. Halte dich dabei an die Anleitung des Herstellers, um den gewünschten Farbton genau zu erwischen.

3. Haaransatz am Hinterkopf färben:

Nun geht es ans eigentliche Färben. Um deinen Hinterkopf sehen zu können, bietet es sich an, zwei Spiegel parat zu haben. Noch besser ist es natürlich, wenn eine zweite Person anwesend ist. Sie kann dich auf übersehene Stellen aufmerksam machen. Gib jedes Mal nur ein wenig Farbe auf deinen Färbepinsel. Die Farbe sollte nicht abtropfen. Bestreiche den Haaransatz in jedem der vier unterteilten Bereiche nacheinander.

4. Haaransatz vorne und an den Seiten färben:

Sobald du den Haaransatz der vier Partien am Hinterkopf gefärbt hast, kannst du dich nach derselben Methode Schritt für Schritt den Seiten und dem vorderen Bereich deines Kopfes widmen.

5. Haarfarbe ausspülen und Haare trocknen:

Nachdem du den Haaransatz in allen Bereichen deines Kopfes erfolgreich gefärbt hast, lass die Farbe noch entsprechend der Anleitung des Herstellers einwirken. Spüle die Farbe dann gründlich aus, bis das Wasser völlig klar ist. Verwende zum Abtrocknen der Haare am besten das Handtuch, das du zuvor um die Schultern gelegt hast. Oder eines, das du nicht mehr benutzt, denn ein wenig Restfarbe kann auch nach gründlichem Ausspülen noch in das Handtuch gelangen. Anschließend kannst du deine Haare föhnen oder natürlich auch einfach an der Luft trocknen lassen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Robert Przybysz - Fotolia.com