Abnehmen und Body Mass Index

Wenn es um die Berechnung des Idealgewichts geht, dann werden verschiedene Methoden angewandt. Am häufigsten orientiert man sich dabei am BMI, dem so genannten Body Mass Index, doch auch diese Methode ist nicht ganz unumstritten.

BMI abnehmenIm 19. Jahrhundert entwickelte Adolphe Quetelet diese Formel, mit deren Hilfe man die Körpermasse berechnen kann. Lange Zeit wurden weder das Alter noch das Geschlecht der Person berücksichtigt, so dass die Ergebnisse sehr wage waren.

Experten sind sich nicht einig über den BMI

Häufig wird auch noch der so genannte Broca-Index zur Ermittlung des Idealgewichts herangezogen. Dabei zieht man von der Körpergröße in Zentimetern einfach 100 ab, doch dieser Wert stimmt nur bei Menschen mit normaler Körpergröße, bei kleinen Menschen kommt es zu falschen Ergebnissen.

Die Gelehrten streiten sich nun seit langem, ob der BMI überhaupt eine Aussagekraft darüber hat, ob jemand Normalgewicht oder Übergewicht hat. Schließlich wird nur die komplette Körpermasse berücksichtigt und nicht, Unterschiede zwischen Fettgewebe und Muskelmasse werden nicht gemacht.

Gut trainierten Menschen mit vielen Muskeln sind deshalb bei der Ermittlung des BMI benachteiligt, die Berechnungen sind in diesem Fall nicht korrekt. Bodybuilder haben somit automatisch einen höheren BMI, bei Ihnen sollte noch zusätzlich der Anteil an Körperfett ermittelt werden.

BMI-Rechner helfen beim Abnehmen

Wenn jemand leicht abnehmen möchte, dann kann der BMI dennoch ein erster Anhaltspunkt zur besseren Orientierung sein, mittlerweile gibt es auch BMI-Rechner, die überarbeitet wurden, und somit exaktere Resultate liefern.

Männer sollten einen Body Mass Index zwischen 20 und 25 haben, bei Frauen gilt ein BMI zwischen 19 und 24 als ideal. Ab der zweiten Lebenshälfte ist auch ein BMI von bis zu 26 noch als normal einzustufen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © underdogstudios - Fotolia.com