Beauty Tipps für die Schwangerschaft

Frauen wird immer wieder gesagt, dass sie während der Schwangerschaft besonders schön aussehen. Das liegt sicher in erster Linie daran, dass sie viel Glück ausstrahlen, da sie sich auf die Geburt ihres Babys freuen.

Schwangerschaft Dehnungsstreifen TippsDoch in der Schwangerschaft ist nicht alles eitel Sonnenschein, was das Aussehen angeht. In diesen neun Monaten macht der Körper enorme Veränderungen durch, was nicht nur Positives mit sich bringt.

Hormone beeinflussen Haut und Haare

Den größten Einfluss auf das Aussehen während der Schwangerschaft hat der veränderte Hormonhaushalt, das Östrogen steigt immer weiter an. Zu den positiven Veränderungen gehören volleres Haar und eine prallere und rosige Haut.

Bei den meisten Frauen verschwinden Hautunreinheiten, aber bei einigen kann sich der Zustand der Haut auch verschlechtern. Frauen mit schwachem Bindegewebe entwickeln sehr leicht Dehnungsstreifen, die auch nach der Schwangerschaft nicht mehr verschwinden.

Dehnungsstreifen rechtzeitig vorbeugen

Im ersten Drittel der Schwangerschaft ist vom Bauch noch kaum etwas zu sehen, doch dann wächst er immer schneller, und auch die Brüste nehmen ordentlich an Umfang zu. An vielen Stellen des Körpers wird die Haut sehr stark gedehnt, und gerade schwachem Bindegewebe macht dies sehr zu schaffen.

Damit die Haut möglichst wenig Risse in Form von Schwangerschaftsstreifen bekommt, muss man sie täglich pflegen. Ab etwa dem dritten Schwangerschaftsmonat wird das Bindegewebe gestrafft, indem man morgens abwechselnd kalt und warm duscht.

Den Bauch, und eventuell auch Brust und Oberschenkel, sollte man täglich mit Öl einreiben und leicht massieren, am wirkungsvollsten in die Zupfmassage. Nach dem Auftragen des Öls wir die Haut zwischen Zeigefinger und Daumen genommen und sanft vom Körper weg gezupft.

Im Handel gibt es spezielle Öle für die Schwangerschaft, ein besonders wertvoller Inhaltsstoff ist Vitamin E. Man muss aber nicht unbedingt teure Produkte kaufen, auch herkömmliches Babyöl kann seinen Zweck erfüllen.

Gesichtspflege während der Schwangerschaft

Nicht jede Schwangere hat automatisch eine schönere Haut. In vielen Fällen wird die Haut fettiger und zeigt Unreinheiten, weshalb eine Umstellung der Gesichtspflege Sinn machen kann. In diesem Fall sollte man auf spezielle Produkte für erwachsene, unreine Haut zurück greifen.

Bei Schwangeren ist die Haut durch die hormonelle Umstellung viel sensibler gegenüber UV-Strahlung, deshalb ist ein besserer Sonnenschutz wichtig. Es kommt in dieser Zeit auch eher zur Bildung von Pigmentflecken, weshalb man ausgiebige Sonnenbäder lieber vermeiden sollte.

Volle aber strapazierte Haare

Normalerweise sorgen die Östrogene dafür, dass das Haar deutlich mehr Fülle bekommt, es fallen auch weniger Haare aus. Das führt aber auch dazu dass die Haare strapazierter sind, weil sie ja länger auf dem Kopf bleiben.

Deshalb muss man die Haare während der Schwangerschaft auch intensiv pflegen, regelmäßige Haarkuren sind ein Muss, damit die Haare geschmeidig und glänzend bleiben. Haare färben ist zwar nicht erwiesenermaßen schädlich fürs Ungeborene, doch sollte man chemische Behandlungen auf ein Minimum beschränken.

Nach der Geburt des Kindes werden in der Regel vermehrt Haare ausfallen, das sollte jedoch kein Grund zur Besorgnis sein. Während der neun Monate hatte man ja ohnehin mehr Haare auf dem Kopf, und der Haarausfall reguliert sich normalerweise auch innerhalb weniger Wochen wieder.

Weitere Beauty Tipps für Schwangere

Wannenbäder entspannen die werdende Mutter nicht nur, sondern sorgen auch für eine gepflegte Haut, sofern man ein gutes Ölbad verwendet. Allerdings sollte man möglichst nur einmal in der Woche baden, sonst trocknet die Haut aus. Das Badewasser sollte nicht wärmer als 35 Grad sein.

Wassereinlagerungen in den Beinen gehört bei den meisten Schwangeren zum Alltag, zumindest bei fortgeschrittener Schwangerschaft. Die Beine sollte man deshalb so oft wie möglich hoch legen, und auch Kühlung verschafft Linderung. Sehr wohltuend sind auch Fußmassagen mit kühlenden Cremes.

Auch die Ernährung während der Schwangerschaft hat einen großen Einfluss auf das Aussehen, und außerdem kommt eine gesunde Ernährung auch dem Ungeborenen zugute. Auf dem Speiseplan sollten vor allem viel Obst und Gemüse stehen.

Für zwei muss man allerdings auf keinen Fall essen, lediglich etwa 250 Kalorien täglich mehr benötigt eine Schwangere. Zu einer gesunden Ernährung gehören auch Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Milchprodukte und frische Fruchtsäfte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © vitapix - Fotolia.com