Beauty Trend für sexy Augen: Fake Lashes

Lange, dichte Wimpern mit einem verführerischen Schwung sind der Traum der meisten Frauen. Doch von Natur aus sind nur sehr wenige damit gesegnet, deshalb ist Nachhelfen angesagt. Fake Lashes erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, inzwischen gibt es viele verschiedene Varianten.

Für eine Party dürfen es ruhig auch mal extravagante Fake Lashes sein
Für eine Party dürfen es ruhig auch mal extravagante Fake Lashes sein

Mascaras mit „Falsche-Wimpern-Effekt“ gibt es mittlerweile in Hülle und Fülle. Sicher können diese einiges leisten, sie verdichten und verlängern die Wimpern optisch. Doch jede Mascara gelangt auch an ihre Grenzen, an Fake Lashes kommt einfach keine heran.

Anleitung zum Ankleben von Fake Lashes

Wenn Du noch nie Fake Lashes getragen hast, dann braucht es etwas Übung, bis das Anbringen problemlos funktioniert. Zuerst geht es darum, die optimale Breite für Deine Augen zu finden, denn sie sollten der Breite Deiner Augen entsprechen oder eher einen Tick schmäler sein.

Um die richtige Länge zu ermitteln, legst Du das Wimperband an Deinem Wimpernkranz an, dann werden die Fake Lashes immer von innen gekürzt, die Längen darfst Du nicht kürzen. Jetzt nimmst Du die künstlichen Wimpern am besten mit einer Pinzette vorsichtig aus der Verpackung.

Der beigelegte Kleber taugt oftmals nicht wirklich etwas, deshalb ist der Kauf eines so genannten Duo-Klebers (transparent) zu empfehlen. Der Kleber wird nun dünn auf das Wimpernband aufgetragen, Du kannst aber auch etwas von dem Duo-Kleber auf Deinen Handrücken geben und dann das Wimpernband hindurch ziehen.

Nach einer Wartezeit von etwa 30 Sekunden (bitte nicht viel länger warten) klebst Du die Fake Lashes nun ganz nah an Deinem Wimpernkranz an, und zwar von außen nach innen. Verwende dazu entweder die Pinzette oder halte die künstlichen Wimpern zwischen Zeigefinger und Daumen.

Jetzt müssen die Lashes noch angedrückt werden, das machst Du am besten mit einem Wattestäbchen, bei dem Du das Köpfchen mit der Watte abgeschnitten hast. Zum Schluss werden die Wimpern noch getuscht, und damit man den Übergang zu Deinen eigenen Wimpern nicht sieht, ziehst Du am besten noch einen Lidstrich.

Die Auswahl an künstlichen Wimpern ist riesengroß

Bei den Wimpern gibt es Produkte aus Kunsthaar und solche aus Echthaar, die sich dann auch mehrfach verwenden lassen. Solche Echthaar-Lashes reinigst Du nach dem Tragen einfach mit einem Make-Up-Entferner und bewahrst sie dann in der Verpackung auf.

Mittlerweile gibt es nicht mehr nur die klassischen Fake Lashes, sondern eine ganze Reihe an extravaganten Ausführungen. Vor allem in den zahlreichen Online-Shops findest Du eine riesige Auswahl. Neben den typischen Wimpernbändern gibt es auch einzelne Wimpernbüschel, mit denen Du Deine Wimpern verdichten kannst.

Auf einer Party machen sich sicher auch ganz außergewöhnliche Fake Lashes sehr gut. Wie wäre es zum Beispiel mal mit farbigen Wimpern in Violett, Rot, Blau oder Grün? Sehr glamourös sehen Fake Lashes mit kleinen Glitzersteinchen aus, allerdings muss auch der Anlass dementsprechend sein.

Ein aktueller Trend sind auch Wimpern mit Federn an den Spitzen des äußeren Bereiches. Apropos außen, Du kannst natürlich auch nur im äußeren Bereich Lashes ankleben, das gibt auch einen interessanten Effekt. Kürze dazu einfach das Wimpernband, es gibt aber auch kürzere im Handel.

Viele Fake Lashes sind also nicht unbedingt alltagstauglich, sind aber ein garantierter Hingucker auf jeder Party.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © veiled_jana - pixabay