French Nails an den Füßen – so lackierst Du sie selbst

Du bist bereits großer Fan von French Nails? Dann probiere unbedingt die French Pedicure aus. Wie du den Look an deinen Füßen umsetzt, erfährst du hier.

French Nails FüßeDer natürliche Look mit weißen Nagelspitzen sieht nicht nur an den Fingernägeln toll aus – auch die Fußnägel wirken mit French Pedicure ausgesprochen gepflegt.

Wenn Du schon immer mal den French Look an den Füßen haben wolltest, dann mache ihn doch einfach selbst. Das geht ganz einfach im heimischen Bad. Einzige Voraussetzung: Die Nägel dürfen nicht zu kurz sein, damit die weißen Spitzen gut zur Geltung kommen.

Material für die French Pedicure

Du brauchst die üblichen Utensilien wie:

  • Nagelhautentferner
  • Nagellackentferner
  • Rosenholzstäbchen
  • Feile
  • Watte

Außerdem ist ein Zehentrenner aus weichem Kunststoff sinnvoll. Die Lacke bestehen aus Unterlack, Basislack, weißem Lack und Überlack. Damit die weißen Spitzen perfekt gelingen, kannst Du mit Schablonen arbeiten. Wer den French Look ohne Lack herstellen möchte, benötigt einen Nagelweißstift.

Vorbereitungen vor dem Lackieren

Wenn Du Dich schon intensiv mit Deinen Füßen beschäftigst, dann gönne Dir vorab ein entspannendes Fußbad. Das hat den Vorteil, dass die Nagelhaut ein wenig aufweicht. Du kannst sie so nach dem Bad mit dem Nagelhautstäbchen leicht zurückschieben. Harte und rissige Nagelhaut behandelst Du mit dem Nagelhautentferner. Danach kürzt Du die Nägel und bringst sie mit der Feile in Form. Ein bisschen Fußpflege darf auch dabei sein – Hornhaut entfernen und Füße eincremen sorgt für streichelzarte Haut.

Bevor Du mit dem Lackieren beginnst, müssen die Nägel gut trocknen und außerdem fettfrei sein. Entferne also zur Sicherheit mit Nagellackentferner eventuelle Cremereste.

Lackieren und weiße Spitzen malen

Wenn Du die schnelle Variante bevorzugst, verwendest Du den Nagelweißstift. Die Spitze feuchtest Du ein wenig an und malst dann die überstehende Unterseite des Nagels weiß an. Reste auf der Haut lassen sich ganz einfach abwischen. Du kannst die Nägel anschließend farblos lackieren oder nur polieren – beides sieht gut aus.

Nagelweißstift - Mein persönlicher Favorit
11 Bewertungen
Nagelweißstift - Mein persönlicher Favorit
  • Stift zur Betonung des Nagels
  • Schnell zum gepflegten Look
  • Ohne Verwendung von Nagellack
  • Perfekt auch für French Look
  • Einfache Anwendung

Länger haltbar, aber auch ein wenig aufwendiger ist das Lackieren. Setze den Zehentrenner zwischen die Zehen und verwende zunächst eine Schicht Unterlack. Der Unterlack schützt die Nägel und gleicht Unebenheiten aus. Er muss unbedingt gut trocknen. Dann folgt der Basislack, der ganz zart getönt sein darf. Rosé- und Nude-Töne, leicht durchscheinend, sind ideal geeignet. Wenn diese Schicht getrocknet ist, kommen die weißen Spitzen an die Reihe. Wer eine ruhige Hand hat, kann die Spitzen freihändig malen. Ansonsten leistet Dir eine Schablone gute Dienste. Abschließend kommt eine schützende Schicht Überlack auf die Nägel.

French Manicure oder Pedicure besteht klassisch aus einem hellen Basislack und weißen Spitzen. Modebewusste können aber frei experimentieren und den Basislack auch mal in einem kräftigeren Farbton wählen. Oder die Spitzen bunt lackieren: An den Füßen kann das im Sommer ein toller Blickfang sein – probiere es einfach aus!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © s_l - Fotolia.com