Grünstich oder Gelbstich in den Haaren beseitigen

Manchmal können gefärbte oder blondierte Haare einem einen ganz schönen Schrecken einjagen. Wenn Du Deine Haare dunkler färbst, bekommen sie manchmal einen Grünstich. Das ist vor allem dann der Fall, wenn Du die Haare zuerst blondierst und dann eine dunklere Coloration daraufgibst.

Beim Färben von blonden Haaren muss man besonders aufpassen
Beim Färben von blonden Haaren muss man besonders aufpassen

Es gibt jedoch zwei einfache Hausmittel, wie sich in der Regel ein Grünstich wieder aus den Haaren entfernen lässt. Du kannst zum Beispiel eine herkömmliche Aspirin-Tablette in Wasser auflösen und mit diesem Wasser dann Deine Haare spülen.

Da Rot in der Lage ist Grüntöne zu neutralisieren, kannst Du auch etwas Ketchup auf die Haare geben und diesen dann etwa 20 bis 30 Minuten einwirken lassen. Wenn Du die Haare anschließend gründlich ausgespült hast, sollte der Grünstich eigentlich verschwunden sein.

Wenn Du Deine Haare blondierst, dann müssen während des Aufhellungsprozesses verschiedene Farbtöne durchlaufen werden, unter anderen auch Rot, Orange und Gelb. Falls Du nun Haare mit einem Rotstich hast, fällt das Blond am Ende häufig gelblich aus, das Gleiche passiert, wenn Du die Blondierung nicht lange genug einwirken lässt.

Um ein schönes Blond zu erhalten, kannst Du eine Silberspülung oder einen Silberfestiger aus dem Handel verwenden. Blondierungen solltest Du am besten immer beim Friseur machen lassen, da dieser die richtige Mischung zum Aufhellen zusammenstellen kann.

Wer eine Verfärbung seiner colorierten oder aufgehellten Haare vermeiden möchte, der sollte vor allem gechlorte Schwimmbäder vermeiden.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © DDRockstar - Fotolia.com