Haar-Tattoos bei Frauen – Tipps zur Motivwahl

Heute dreht sich in diesem Text alles um das Thema Tattoos. Allerdings geht es nicht um die allgemein bekannten Tattoos, sondern vielmehr um die sogenannten Haar-Tattoos. An dieser Stelle wird sicherlich nicht jeder direkt wissen, worum es sich dabei überhaupt handelt und daher soll bevor auf das Thema „Haar-Tattoos bei Frauen – Tipps zur Motivwahl“ eingegangen wird, erst einmal der Begriff selbst erklärt werden.

Haar-Tattoos werden auch bei Frauen immer beliebter
Haar-Tattoos werden auch bei Frauen immer beliebter

Bei Haar-Tattoos handelt es sich um Motive und Formen, die in das Haar hineinrasiert werden. Meist an einer sehr kahlen Stelle, sodass man das Motiv besser und auffälliger sieht. Bekannt geworden ist diese Art der Verschönerung vor allem auch immer wieder im Sport.

Egal ob Basketballer wie Dennis Rodman und Co., oder aber auch diverse Fußballspieler, immer wieder findet man nette Haar-Tattoos wieder. Der Fantasie sind hierbei nahezu keine Grenzen gesetzt.

Egal ob Tribals, Buchstaben, Logos oder andere wilde Formen, es lässt sich nahezu alles umsetzen, insofern der Friseur sein Handwerk kann und der Rasierer das Spiel mitmacht.

Haar-Tattoos bei Frauen?

Bisher muss man jedoch auch klar festhalten, dass die meisten Haar-Tattoos meist nur bei Männern zu sehen waren und sehen sind. Bei Frauen ist dies eher selten der Fall, jedoch schwappt der Trend auch immer mehr in die Frauenwelt über.

Da sehr viele moderne Haarschnitte wieder auf wilde Kurzhaartrends setzen, eigenen sich solche Haartattoos perfekt als Ergänzung. Wie oben schon gesagt, sind der Wahl der Motive nahezu keine Grenzen gesetzt.

Für Frauen scheinen jedoch immer wieder Formen von Blumen, insbesondere Hawaii-Lotus-Blüten oder auch diverse Sterne interessant zu sein.

Auch Herzen und ähnliche Formen fügen sich meist sehr gut in einen modernen Frauenhaarschnitt. Insgesamt kann man hierbei vor allem das Internet als gute Inspirationsquelle empfehlen, da sich dort immer wieder zahlreiche Beispiele wiederfinden, die man entweder direkt umsetzen kann oder aber nur aus Anreiz nehmen kann.

Auch tatsächliche Tattoo-Motive für die Haut kommen mitunter in Frage, insofern diese nicht zu kompliziert sind, um sie mit dem Rasierer zu kreieren.

Die richtigen Rasierer und Trimmer für professionelle Haar-Tattoos

Um ein Haar-Tattoo zu machen, muss man nicht immer direkt zu einem Friseur oder Stylisten gehen, insofern man über einen halbwegs fähigen Partner oder Freund verfügt und natürlich auch über die richtige Gerätschaft.

Gerade bei solchen Styles ist es wichtig, einen zuverlässigen und präzisen Haartrimmer zu besitzen. Dabei lohnt sich ein Blick in Sachen Haartrimmer Testberichte auf haarschneidertest.net. Dort finden sich passende Testberichte zu hochwertigen Rasierern und Trimmern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © william87 - Fotolia.com