Die Basics für die Schminktasche

In der Modewelt weiss jeder, was gemeint ist, wenn man von den so genannten Basics spricht. Doch auch beim Schminken gibt es ein paar Produkte, auf die keine Frau verzichten kann. Die meisten Frauen haben im Grund viel zu viele Schminksachen, auf das Meiste kann man getrost verzichten.

In der Schminktasche braucht man nicht Unmengen von Produkten
In der Schminktasche braucht man nicht Unmengen von Produkten

Gerade junge Mädchen haben es oft schwer, sich mit begrenztem Budget nur für das Notwendigste zu entscheiden. Deshalb möchten wir heute einmal die wichtigsten Basics beim Make Up und den Accessoires auflisten.

Der Primer

Viele Frauen verwenden eine Foundation, alternativ kannst Du aber auch nur eine getönte Tagescreme oder einen Puder verwenden. Damit diese Produkte sich optimal mit der Haut verbinden und lange halten, solltest Du vorher einen Primer auftragen.

Primer gibt es nicht nur für die Augenlider, um den Lidschatten haltbarer zu machen, sondern auch für das ganze Gesicht. Den Primer trägst Du am besten mit den Händen auf, so als wäre es eine Gesichtscreme.

Der Gesichtspuder

Der lose Puder ist in verschiedenen Nuancen erhältlich, Du solltest ihn passend zu Deinem Teint auswählen. Du kannst Dir aber auch einen transparenten Puder zulegen, um Deine Foundation damit zu fixieren.

Der Puder absorbiert überschüssiges Fett und sorgt somit für einen mattierten Teint und ein ebenmäßiges Hautbild. Wenn Deine Haut allerdings sehr trocken ist, dann solltest Du auf ein Puder verzichten, denn es würde die Haut noch zusätzlich austrocknen.

Bei einer Mischhaut puderst Du vor allem die T-Zone, also Stirn, Nase und Kinn, ab. Vielen Produkten liegt ein Pad bei, das sich vor allem zur Anwendung unterwegs anbietet. Zuhause solltest Du lieber einen großen, fluffigen Pinsel zum Auftragen verwenden.

Die Wimpernzange

Die wenigsten Frauen haben von Natur aus schön geschwungene Wimpern, deshalb solltest Du vor dem Tuschen eine Wimpernzange verwenden (niemals auf getuschten Wimpern!). Achte auf gebogene Griffe, die ausreichenden Halt bieten, denn bei einem Abrutschen könntest Du Dir sonst Wimpern heraus reißen.

Die Wimpernzange setzt Du ganz dicht am Wimpernkranz an, und drückst sie zusammen, den Druck hältst Du für etwa 10 Sekunden. Bei Bedarf kannst Du den Vorgang wiederholen. Wenn Du die Wimpernzange vorher mit einem Föhn leicht anwärmst, dann wird der Schwung besser.

Die Pinzette

Auch wenn natürliche Augenbrauen wieder im Trend sind, sehen ordentlich gezupfte wesentlich gepflegter aus. Mit einer guten Pinzette solltest Du alle paar Tage die Augenbrauen in Form bringen, denn sie bilden eine Art Rahmen für Dein Gesicht.

Die Mascara

Das wohl wichtigste Make Up Produkt ist die Mascara, ohne diese gehen die wenigsten Frauen aus dem Haus. Getuschte Wimpern verleihen den Augen mehr Ausdruck. Es hängt von Deinen Wimpern ab, ob Du eher für mehr Länge oder mehr Volumen sorgen solltest.

Im Handel gibt es die verschiedensten Mascaras für unterschiedliche Effekte. Du kannst Dir ja auch eine Mascara für einen dezenteren Look am Tag und eine Mascara für verführerische Augen am Abend zulegen.

Concealer/Foundation

Mit einem Concealer kannst Du gezielt Hautunebenheiten, Augenschatten und Rötungen abdecken. Der Concealer wird mit einem speziellen Concealer-Pinsel oder dem Finger auf die betreffenden Stellen aufgetragen, in der Regel unter der Foundation.

Auf eine Foundation kannst Du auch verzichten, wenn Du einen ebenmäßigen, makellosen Teint hast. Falls Du eine benutzt, dann muss der Farbton Deinem Teint entsprechen, wenn sie zu dunkel ist, wirkt Dein Gesicht schnell unnatürlich und maskenhaft.

Brauenpuder oder Augenbrauenstift

Früher hat man zum Betonen und Auffüllen der Augenbrauen fast ausschließlich einen Augenbrauenstift verwendet. Viele Frauen bevorzugen ihn auch heute noch, weil die Anwendung sehr einfach ist. Achte aber darauf, dass Du nicht zu sehr strichelst, das wirkt unnatürlich.

Wesentlich natürlicher wirken die Augenbrauen mit einem speziellen Brauenpuder. Sicher benötigt der Umgang mit dem Puder etwas Übung. Du beginnst am höchsten Punkt der Brauen und arbeitest Dich nach außen und nach innen vor, verwende am besten einen abgeschrägten Pinsel.

Highlighter

Mit einem Highlighter kannst Du leicht schimmernde Akzente setzen, um zum Beispiel Deinen Wangen einen leichten Glow zu verleichen. Den Highlighter kannst Du aber auch unterhalb der Augenbrauen und im Augeninnenwinkel platzieren, das öffnet den Blick.

Lippenbalsam/Lipgloss

Gepflegte Lippen gehören zu einem Make Up unbedingt dazu. Im Grunde reicht ein Lippenbalsam, es gibt auch solche mit leichtem Schimmer oder dezenter Farbe. Alternativ kannst Du auch einen pflegenden Lipgloss auftragen, dieser lässt Deine Lippen auch etwas voller wirken.

Rouge/Bronzer

Mit Rouge verleihst Du Deinem Gesicht ein gesundes und frisches Aussehen, Du kannst damit aber auch das Gesicht konturieren. Wenn Du einen Hauch von sommerlicher Frische in Dein Gesicht zaubern möchtest, dann kannst Du auch ein Bronzing-Puder verwenden, natürlich geht auch eine Kombination aus beidem.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © annca - pixabay