Outfit für Schwangere: 8 Must Haves für dein Styling mit Babybauch

Schwangere sind stolz auf ihren Babybauch und können diesen auch zeigen. Mit der richtigen Kleidung gehst du schick und bequem durch deine Schwangerschaft.

schwanger Outfit Kleidung
© yuriyzhuravov – Fotolia.com
Wenn man erfährt, dass man schwanger ist, steht plötzlich die ganze Welt Kopf. Nichts ist mehr wie vorher und auf einmal müssen 1000 Fragen beantwortet werden. Hat sich die erste Aufregung erst einmal gelegt und wurden die wichtigsten Angelegenheiten geklärt, drängt sich schnell die 1001. Frage in den Kopf der werdenden Mami: Was werde ich in den kommenden Monaten anziehen?

Schwangerschaftsmode genießt einen eher durchwachsenen Ruf. Tatsächlich hat sie sich in den letzten Jahren stark zum Positiven verändert – doch noch immer fällt es vielen modebewussten Frauen schwer, sich auch in der Schwangerschaft stylisch und abwechslungsreich zu kleiden. Wenn auch du nicht immer nur Latzhose und Streifenshirt tragen willst, solltest du unbedingt diesen Beitrag lesen. Denn darin findest du ein paar wirklich tolle Anregungen und absolute Must Haves für dein Schwangerschafts-Outfit.

Must Have #1: Oversize-Pullover

Nicht nur schwangere Frauen lieben Oversize-Pullover. Denn auch ohne Dickbauch macht man hierin in aller Regel eine überaus gute Figur. Wenn du schwanger bist, wirst du die Pullis, die in vielen Farben und Materialien daherkommen – einfach nur lieben. Zum einen, weil sie bequem sind und genügend Platz für deinen Bauch bereithalten und zum anderen, weil man sie wirklich gut mit unterschiedlichen Kleidungsstücken kombinieren kann. Das Ergebnis sind verschiedene Outfits, die zu jeder Lebens- und Stimmungslage passen.

Tipp: Ein paar Anregungen zum Styling von Oversize-Pullovern haben wir dir in diesem Beitrag zusammengestellt.

Must Have #2: Tuniken und Wickel-Oberteile

Diese Oberteile sind vor allem dann extrem empfehlenswert, wenn Du Deinen Schwangerschaftsbauch noch etwas verbergen willst. Tuniken und Wickel-Oberteile sind in der Regel weit geschnitten und umspielen die Bauchpartie vorteilhaft. Doch Vorsicht – unter gewissen Umständen können sie auch das genaue Gegenteil bewirken und dich rundlicher erscheinen lassen. Wenn du deinen Bauch gern mit Stolz zeigen willst, ist das natürlich kein Problem. Tuniken und Wickelblusen bieten auf jeden Fall genug Platz und können häufig bis zum Ende der Schwangerschaft getragen werden. Bunte und auch sehr feminine Prints sorgen außerdem dafür, dass diese Oberteile ein bisschen Abwechslung in deine Schwangerschaftsgarderobe bringen.

Must Have #3: Schwangerschafts-Jeans

Man kann sagen was man will, nichts gehört so dringend in den Kleiderschrank einer Frau (egal ob schwanger oder nicht) wie eine gut sitzende Jeans. Dieses Kleidungsstück kann einfach mit allem kombiniert werden und ist somit die Grundlage für viele verschiedene Looks. Wenn sich dein Bauch gerade stark nach vorn ausbreitet, wird dir deine normale Lieblingsjeans allerdings früher oder später nicht mehr passen. Dann ist es höchste Zeit für eine ordentliche Schwangerschaftsjeans mit Stretchbund. Dieser sorgt nicht nur dafür, dass alles in die Hose passt und es nirgendwo kneift, sondern verpackt auch den Bauch sicher, sodass du nie ungewollt Haut zeigst.

Tipp: Wenn Dein Bäuchlein noch klein ist und du deine normalen Jeans noch etwas länger tragen möchtest, kannst du den Haargummi-Trick anwenden. Einfach ein Haargummi durch das Knopfloch der Jeans fädeln und das eine Ende durch das andere schieben, sodass eine Schlaufe entsteht. Diese kannst du dann nutzen, um den Gummi am Knopf zu fixieren.

Schwangerschaftsjeans gibt es zum Glück mittlerweile in fast jeder Farbe, Form und Waschung. Dadurch wird gewährleistet, dass du auch mit Dickbauch deinem Stil treu bleiben kannst und keine modischen Abstriche machen musst.

Must Have #4: Kleider

Es gibt so viele Frauen, die während der Schwangerschaft die Vorzüge von Kleidern zu schätzen lernen. Denn während auch die beste Hose mit Stretch-Bund irgendwann kneift und zwickt, sind Kleider einfach unglaublich bequem – und zwar unabhängig von Situation, Körperhaltung und Schwangerschaftsmonat.
Hinzu kommt außerdem auch, dass es Kleider für Schwangere in nahezu jeder Form und Farbe gibt. Wenn du dich während deiner Schwangerschaft gern stylisch kleiden willst, musst du keinesfalls nur auf das klassische Babydoll (oder „Hängerkleid“) zurückgreifen. Es gibt so viele Modelle, die deiner Figur schmeicheln und deinen Dickbauch perfekt in Szene setzen werden. Hier ein paar Beispiele:

  1. Wie wäre es zum Beispiel mit einem enganliegenden, gestreiften Kleid, das bis zu den Waden oder Knöcheln geht? Was gerade für kurvige Frauen normalerweise ein No-Go wäre, ist in der Schwangerschaft ein echt toller und vor allem stylischer Hingucker. Kombiniert mit einem Schal und einer lässigen Jeansjacke entsteht im Handumdrehen ein cooler Look.
  2. Doch auch etwas weiter geschnittene Kleider können natürlich deiner Figur während der Schwangerschaft schmeicheln. Besonders angesagt sind derzeit luftige Modelle mit blumigen Prints. Damit du diese auch im Winter tragen kannst, musst du sie einfach nur mit einer dicken Strumpfhose und einem gestrickten Cardigan kombinieren.
  3. Wenn du deinen Bauch betonen willst, solltest du nach einem Kleid greifen, dass ungefähr auf Höhe der Hüften (also unterhalb der Taille) einen Bund hat oder dort gerafft ist.

Must Have #5: Midi-Röcke

Midi-Röcke – also Röcke, die bis über das Knie reichen und häufig leicht ausgestellt geschnitten sind, begeistern gerade die Modewelt und das zu Recht. Denn die stylischen Modelle sehen nicht nur umwerfend aus, sie sind obendrauf auch noch total bequem. Ein weiterer Vorteil: Auch als Schwangere kannst du diesen Trend aufgreifen und in deinen Look integrieren. Midi-Röcke werden in der Regel nicht auf den Hüften, sondern unterhalb der Brust getragen. Das wiederum ist perfekt, wenn dein Bauch schon eine gewisse Größe erreicht hat und seinen Platz benötigt. Kombiniert mit Blusen, Shirts, Longsleeves oder auch dem weiter oben erwähnten Oversize-Pullover zauberst Du im Handumdrehen ein umwerfendes Outfit, das alle Blicke auf sich zieht.

Must Have #6: Leggings

Kommen wir vom Trend-Teil zurück zum Basic. Es mag fast schon trivial klingen, doch als Schwangere solltest du unbedingt auch ein paar gute Leggings im Repertoire haben, die bestenfalls bis über den Bauch gezogen werden können. Der Grund: Sie sind die Grundlage für viele schnelle und trotzdem coole Styles und obendrauf einfach nur unglaublich bequem.

Leggings lassen sich mit so ziemlich allem kombinieren, was die Schwangerschaftsmode zu bieten hat – vom XXL-Pullover über die unterschiedlichsten Kleider bin hin zur Tunika. Da sie in aller Regel recht unspektakulär daherkommen, kannst du im oberen Teil deines Outfits ruhig ein bisschen Gas geben und Highlights setzen. Schließlich willst du während deiner Schwangerschaft bestimmt nicht wie ein graues Mäuschen herumlaufen.

Must Have #7: Stretch-Rock

Wenn es darum geht, sich bequem zu kleiden, und dem immer größer werdenden Bauch genügend Platz zu geben, sind Stretch-Röcke in verschiedenen Variationen eine echt gute Wahl. Viele Frauen greifen ganz automatisch nach schlichten Modellen, die meist gerade geschnitten und einfarbig sind. Natürlich kann man einen solchen Rock mit nahezu jedem anderen Kleidungsstück kombinieren, aber wirklich innovativ oder bahnbrechend ist dieser Look nicht. Wie modisch ein Stretch-Rock – auch in der Schwangerschaft – sein kann, beweist das Beispiel weiter unten.

Must Have #8: Strick-Cardigan

Cardigans gehören zu jenen wundersamen Kleidungsstücken, die an sich ziemlich schlicht sind und es doch immer wieder schaffen, jedes Outfit aufzuwerten. Dieses Prinzip funktioniert glücklicherweise auch während der Schwangerschaft. Egal ob über dem geblümten Kleid, zum Stretch-Rock oder in Kombination mit Jeans und Shirt – ein ordentlicher Strickcardigan, der unbedingt bis zum Po oder darüber hinaus gehen sollte, gehört einfach in den Kleiderschrank einer jeden (schwangeren) Frau.

Natürlich wirst du in der Schwangerschaft nicht alle deine Lieblingsteile aus schlankeren Tagen tragen können. Das bedeutet jedoch nicht, dass du in diesen neun Monaten der Mode abschwören und nur im Kartoffelsack umherlaufen musst. Schwangerschaftsmode ist inzwischen ausgesprochen abwechslungsreich und greift auch verschiedene Trends auf. Dadurch ist es überhaupt nicht schwer, deinen wachsenden Dickbauch stylisch in Szene zu setzen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © yuriyzhuravov - Fotolia.com