Po größer wirken lassen – so schummelst Du Dir einen größeren Hintern

Wer der Meinung ist, dass sein Po zu klein ist, der kann den Bootie mit der richtigen Kleidung optisch aufpuschen. Wie das funktioniert, verraten wir Dir hier.

Po größer wirken lassen
© Boggy – Fotolia.com
Für die einen mag es unlogisch klingen, für die anderen ist es eines der größten Ziele: Ein größerer Po. Ja, kurvige Hinterteile sind im Moment tatsächlich schwer angesagt und absolut en vogue. Die, die sie haben, tragen sie mit Stolz. Die, die noch dran arbeiten (ja, man kann sich einen größeren Po antrainieren), können zumindest ein paar Tricks anwenden, um den Hintern ein bisschen größer zu schummeln. Wie das funktioniert, erfährst Du im nachfolgenden Beitrag (der ausschließlich für Bootie-Liebhaber gedacht ist).

Po perfekt in Szene setzen mit einer Highwaist Jeans

Highwaist Jeans
© a3701027 – Fotolia.com
Tipp Nummer 1 ist ein wahrer Allrounder. Highwaist Jeans straffen nicht nur Deinen Bauch und betonen Deine Taille, sie lassen auch noch Deinen Po wunderbar weiblich wirken. Das Geheimnis dieser Hosen ist selbstverständlich der hohe Schnitt, der all die erwähnten Effekte erzielt. Doch warum wirkt Dein Po automatisch etwas größer, wenn Du eine Highwaist Jeans trägst?

Des Rätsels Lösung ist die Betonung Deiner Hüfte. Wenn der Blick auf die schmalste Stelle Deines Körpers gelenkt wird, bedeutet das im Umkehrschluss, dass der Po darunter unwillkürlich etwas breiter und runder wirkt. Falls Du genau diesen Effekt erzielen und Deinen Hintern optimal in Szene setzen willst, solltest Du unbedingt eine Highwaist Jeans in Deinen Kleiderschrank einziehen lassen.

Helle Hosen machen einen weiblichen Po

Hose weiß Po
© kanashkin – Fotolia.com
Während dunkle Jeans und schwarze Hosen den Po oftmals etwas kaschieren, bewirken helle Modelle das genaue Gegenteil: Sie lassen Deinen Po schön rund und knackig aussehen. Verstärkt wird dieser Effekt zusätzlich durch große Gesäßtaschen, die sich durch ihre Nähte gut sichtbar vom Rest der Hose abheben.

Querstreifen und Muster lassen den Hintern größer wirken

Kleid Muster Po
© Domforstock – Fotolia.com
Während viele Frauen einen weiten Bogen um gemusterte oder quer gestreifte Röcke und Kleider machen, weil sie befürchten, dass ihr Po dadurch breiter wirkt, greifen andere ganz bewusst danach.
In der Mode spielen optische Täuschungen eine große Rolle. Wenn Du die grundlegenden Tricks verstanden hast, kannst Du Dich im Handumdrehen ein bisschen größer, kleiner, kurviger oder schlanker mogeln – ganz so, wie Du es magst.

Eine der Grundregeln in der Welt der Mode: Während Längsstreifen strecken und größer machen, stauchen Querstreifen ein bisschen und sorgen für eine optische Verbreiterung. Wenn Du also willst, dass Dein Po breiter oder fülliger wirkt, solltest Du unbedingt nach quer gestreiften Kleidungstücken greifen. Gleiches gilt übrigens auch für Hosen, Röcke und Kleider mit opulenten Mustern, beispielsweise Blumen. Auch solche Prints sorgen automatisch für ein paar Rundungen mehr. Richtig und vor allem gezielt eingesetzt, können hierdurch wirklich tolle Effekte entstehen.

Weite Stoffhosen umschmeicheln die Rundungen

Ein Beitrag geteilt von Linda (@lindapeissen) am


Wenn Du Deine Outfits gern um ein paar klassische Basics stylst, aber dennoch auch immer etwas Pep in Deinen Look bringen willst, dann sollten unbedingt ein paar weite Stoffhosen in Deinen Kleiderschrank einziehen. Egal ob Haremshose, Marlenehose oder lockere Jogginghose – alles, was luftig am Körper liegt und nicht einengt, hat automatisch auch einen „aufpolsternden“ Effekt. Oder anders formuliert: Je weiter Deine Hosen, desto größer wirkt natürlich auch Dein Po.

Damit Dein Look trotzdem nicht nach Schlabber-Outfit aussieht und der Betrachter erkennt, dass Du eine Figur hast, sollte der Blick gezielt auf die vorteilhaften Partien Deines Körpers gelenkt werden. Am besten können weite Hosen mit Oberteilen, die Deine Taille betonen, kombiniert werden. Auch ein etwas tieferer Ausschnitt stellt einen effektvollen Kontrast zur weiten Beinbekleidung dar.

Ausgestellte Röcke formen die Figur


Ähnlich wie die weiten Hosen wirken auch ausgestellte Röcke, beispielsweise Tellerröcke und A-Linien-Röcke. Diese haben ebenfalls den Effekt, dass die Partie Deiner Hüften und Deines Pos größer wirken als sie eigentlich ist. Außerdem wird auch hier wieder der Blick in Richtung der schmalen Taille gelenkt. Der Look eignet sich also perfekt, um Dir ein paar mehr Rundungen zu verleihen.

Schimmernde und glitzernde Kleidung sorgt für optisches Volumen


Wer seinen Po etwas kleiner mogeln will, sollte einen weiten Bogen um alles machen, was schimmert, glitzert und glänzt. Im Umkehrschluss bedeutet das allerdings auch: Soll Dein Hintern schön knackig und voluminös wirken, dann darf es gern alles andere als matt sein.

Glitzernde und schimmernde Stoffe tragen optisch auf und lassen Deinen Po somit im Handumdrehen etwas größer und praller wirken. Damit das Outfit nicht überladen oder schlichtweg too much wirkt, solltest Du Dich bei der Wahl des Oberteils lieber in Zurückhaltung üben. Doch gerade, wenn Du ein Outfit für eine Party oder einen besonderen Anlass zusammenstellen willst, ist dieser Trick genau richtig, um den Po ein bisschen größer zu mogeln.

Gezielte Po-Übungen, die die Mogel-Tricks überflüssig machen

Du siehst: Es gibt viele Möglichkeiten, die Dir dabei helfen, Deinen Po etwas größer wirken zu lassen. Wenn Du Muster, Farben, Schnitte und Materialien gezielt einsetzt und mit den richtigen Oberteilen kombinierst, verwandelst Du Deinen flachen Po im Handumdrehen in ein pralles und kurviges Hinterteil, das alle Blicke auf sich lenkt.

Möchtest Du jedoch nicht nur den kurzfristigen, sondern auch einen langanhaltenden Erfolg, dann solltest Du unbedingt darüber nachdenken, Deinen Po mithilfe gezielter Übungen in Form zu bringen. Es gibt eine Menge Workouts, die sich gezielt auf den Hintern konzentrieren und Dir beim Muskelaufbau helfen.

So lieber nicht

Eines sollte Dir immer bewusst sein: Einfach ganz viele Süßigkeiten und Chips essen ist keine Lösung. Junk Food macht Deinen Po zwar definitiv größer, aber leider auch ziemlich wabbelig. Das ist ganz sicher nicht das, was Du Dir unter einem sexy kurvigen Hintern vorstellst.

Auch das Thema Schönheitsoperation ist stets mit größter Vorsicht zu genießen. Natürlich sind solche Eingriffe unter den richtigen Rahmenbedingungen eher bedenkenlos, doch solltest Du immer bedenken, dass Sie mit einem gewissen Risiko für Deine Gesundheit einhergehen.

Außerdem ist es doch sehr viel schöner, wenn Dein runder und knackiger Po in Eigenleistung und ohne fremde Hilfe entsteht. Der Weg ins Gym kostet dich vielleicht ein wenig Überwindung, dafür aber auch weit weniger Geld als eine Operation. Kombiniert mit der richtigen Kleidung kannst Du Dich schon bald über Deinen Traum-Bootie freuen.

Foto1: © Boggy - Fotolia.com, Foto2: © a3701027 - Fotolia.com, Foto3: © kanashkin - Fotolia.com, Foto4: © Domforstock - Fotolia.com