Tipps für einen knackigen Po

Für die meisten ist ein knackiger Po ein Zeichen von Ästhetik und einer guten Figur, doch leider ist nicht jeder von Natur aus damit gesegnet. Kein Grund für Dich, Trübsal zu blasen, denn mit einigen Tipps und Tricks kannst Du Dein Hinterteil ins rechte Licht rücken und für eine schöne Rückenansicht sorgen.

Tipps für einen knackigen Po
Für einen knackigen Po kann man einiges tun

Grundsätzlich unterscheidet man je nach Form des Hinterteils zwischen drei verschiedenen Typen, nämlich dem Apfel- oder Birnen-Po oder einem flachen Po. Die Idealform ist der Apfel-Po, denn er ist klein und knackig, doch Frauen haben eher einen Birnen-Po.

Mit der optimalen Kleidung kannst Du einen knackigen Po perfekt betonen und kleine Schwächen gekonnt kaschieren.

Wenn Du einen Apfel-Po hast, dann kannst Du alles tragen, am besten kommt der Hintern in einer engen Jeans zur Geltung. Wenn Du einen etwas kräftigeren Po hast, solltest Du keine Kleidung aus dünnen Materialien tragen, da hier jedes Pölsterchen und jede Delle hervorsticht.

Die Gesäßtaschen sollten lieber klein ausfallen, da der Hintern sonst optisch noch größer und breiter wirkt. Sie sollten am besten mittig sitzen und auf keinen Fall zu weit außen oder zu weit oben. Bei den Farbtönen solltest Du lieber auf dunkle Farben zurückgreifen, denn in hellen Hosen wirkt der Po wesentlich größer.

Frauen mit einem flachen Hinterteil können ruhig Hosen mit großen Taschen tragen, denn das verleiht optisch mehr Volumen. Tabu sind in diesem Fall Hosen ohne Gesäßtaschen und weite, pludrige Hosen im Baggy-Stil, denn darin geht der Hintern förmlich unter.

Neben den optischen Tricks kannst Du den Po natürlich auch mit dem optimalen Work-Out formen. Im Fitness-Studio gibt es spezielle Kurse, in denen Bauch, Beine und der Po trainiert werden. Treppensteigen und das Training auf einem Stepper kräftigen die Gesäßmuskulatur und sorgen für eine schöne Form.

Geeignete Sportarten sind auch Jogging, Walken oder das Rollerbladen, fünf- bis sechsmal pro Woche solltest Du Dich bewegen, nach etwa sechs Wochen sollten erste Erfolge sichtbar sein.

 

2 Kommentare

    • Liebe Naomi,

      vielen Dank für Deinen Hinweis, in den nächsten Wochen wird es einen neuen Artikel zum Thema Workout für die weiblichen Problemzonen geben 🙂

      Vlg,
      Kathrin

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © puhhha - Fotolia.com