Sand Nails selber machen – Schritt für Schritt Anleitung

Wer im Trend bleiben will, der probiert auch bei seinen Nägeln gern etwas Neues aus. Wir zeigen Dir, wie Du Sand Nails ganz einfach selber machen kannst.

Sand Nails selber machen
© devmarya – Fotolia.com
Glänzende, spiegelglatte Fingernägel, die im Licht schimmern und tolle Reflexe erzeugen sind für viele das Nonplusultra, wenn es um die Maniküre geht. Keine Frage, ein solcher Look ist einerseits klassisch und andererseits immer wieder aufs Neue ein Blickfang. Doch soll das alles gewesen sein? Definitiv nicht, denn im Bereich Naildesign ist noch viel mehr möglich. In diesem Beitrag erfährst Du, was sich hinter dem Trend Sand Nails verbirgt, wem er am besten steht und – am wichtigsten – wie Du ihn ganz einfach nachmachen kannst.

Was sind Sand Nails?

Im Grunde genommen erklärt sich der Begriff Sand Nails oder auch Sandnägel schon von selbst. Es handelt sich hierbei um Fingernägel, die in einer speziellen Technik lackiert werden und damit an Sand erinnern. Anstatt eine besonders glatte Oberfläche beim Lackieren zu erhalten, geht es darum, die Nägel „anzurauen“. Das Ergebnis ist ein matter und strukturierter Look, an dem jeder Blick hängen bleibt.

So machst Du Sand Nails selber

Ein Beitrag geteilt von Nyxi Nyxi Beauty Lounge (@nyxinyxi) am


Du willst mal wieder etwas Neues ausprobieren und kannst Dir die Sand-Optik auf Deinen Nägeln gut vorstellen? Dann willst Du jetzt sicher gern wissen, was Du alles für den Style brauchst und wie Deine Nägel so richtig schön sandig werden.

Was Du für Sand Nails brauchst

  • einen Grundlack
  • einen Nagellack in der Farbe Deiner Wahl
  • einen Überlack
  • Mehl
  • eine kleine Schale

Anleitung für Sand Nails

  1. Bringe Deine Fingernägel in die gewünschte Form
  2. Lackiere Deine Nägel zunächst mit dem Grundlack und lasse diesen gut trocknen
  3. Lackiere sie nun mit einer Schicht der gewünschten Farbe
  4. Lass auch diese Schicht gut trocknen
  5. Lackiere die Nägel ein weiteres Mal und lasse diese Schicht nur antrocknen
  6. Schütte etwas Mehl in eine Schale und tauche jeden Finger ein
  7. Schüttele das überschüssige Mehl wieder ab
  8. Kontrolliere, dass jeder Nagel vollständig mit etwas Mehr bedeckt ist
  9. Lackiere die Nägel ein drittes Mal
  10. Lass den Nagellack ordentlich trocknen
  11. Verleihe der Sand-Optik durch eine Schicht Überlack ein längeres Leben
  12. Entferne überschüssigen Nagellack mit einem Wattestäbchen, dass Du zuvor in Nagellackentferner getaucht hast

Es mag Dir vielleicht merkwürdig vorkommen, Mehl für Deine Maniküre zu verwenden, doch wenn Du es erst einmal ausprobiert hast, wirst Du schnell merken, dass die feinen Körnchen für die ideale Sand-Optik sorgen. Deine Nägel sind dann nicht mehr spiegelglatt, sondern wirken leicht angeraut und matt. Genau dieser Effekt ist bei den Sand Nails erwünscht.
Du musst Dir übrigens keine Gedanken machen, dass das Mehl unangenehm riecht oder irgendjemand mitbekommt, worum es sich dabei handelt. Das Mehl sorgt lediglich für die sandige Oberfläche – nicht mehr und nicht weniger.

Alternative: Spezielle Lacke für matte Nägel

Da matte Nägel inzwischen absolut im Trend sind und auch Sand Nails mehr und mehr Beachtung finden, ist es kein Wunder, dass die großen Beauty-Marken auf diese Entwicklungen reagieren. In den Nagellack-Regalen findest Du mittlerweile eine Reihe von speziellen Lacken und Top Coats, die Dir dabei behilflich sind, den Sand-Look noch einfacher zu kreieren.
Der Vorteil von solchen Spezial-Lacken ist, dass diese Variante weniger schmutzig ist als das Hantieren mit Mehl. Außerdem musst Du weniger Lack-Schichten auftragen, was wiederum bedeutet, dass Du ein bisschen Zeit sparen kannst.
Dem gegenüber steht jedoch, dass Du erst das Haus verlassen musst, um einen Sand-Lack oder einen matten Topcoat zu kaufen. Mehl hat hingegen jeder zu Hause, was wiederum bedeutet, dass Du direkt loslegen kannst.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 xxl-cosmetic Sand Nagellack Matt Zucker Effekt Lack... xxl-cosmetic Sand Nagellack Matt Zucker Effekt Lack... Aktuell keine Bewertungen 3,90 EUR

Sand-Optik: Hochglanz war gestern!

Natürlich sind klassische, glänzende Nägel nach wie vor angesagt. Doch kann auch nicht geleugnet werden, dass die matten und sandigen Looks gerade mächtig aufholen. Wenn Du Deine Nägel in diesem Design gestaltest und Dich bewusst gegen die schimmernden Lacke entscheidest, bist ganz vorn mit dabei.

Sand Nails sind total angesagt. Sie sind cool, sie sind edgy, sie sind bewusst anders. Durch ihre ruhige und zugleich tiefgründige Textur erzeugen sie eine angenehme Schwere, die hervorragend auf den Rest Deines Looks übertragen werden kann. Vor allem in Kombination mit dunklen Tönen und schweren Materialien funktionieren Sand Nails ganz hervorragend.

Sie eignen sich perfekt für Abend-Outfits und können insbesondere im Herbst und Winter getragen werden. Kombiniert mit hellen Pastell- oder Nude-Tönen kommt der Sand-Look aber auch im Frühjahr und Sommer ausgezeichnet an.

Sand Nails mit anderen Trends kombinieren


Die sandige Oberfläche Deiner Nägel ist Dir auf Dauer zu eintönig und langweilig? Überhaupt kein Problem, dann kombiniere den Trend doch einfach mit anderen Möglichkeiten, Deine Fingernägel zu verschönern.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Mix aus Sand Nails und marmorierten Fingernägeln? Oder aufgeklebten Steinchen, die für zusätzlichen Glamour sorgen? Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, die Sand-Optik aufzupeppen und mit anderen Techniken zu mixen, das garantiert auch, dass für Dich das richtige Design dabei ist.

Ein Look mit besonderem Wow-Effekt sind Fingernägel, die nur teilweise eine sandige Oberfläche aufweisen. Hierfür ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt, weil Du nicht Deinen kompletten Nagel mit Mehl bestreust, beziehungsweise ihn nur teilweise mit dem Spezial-Lack bearbeitest. Wenn Dir das Design sauber gelungen ist und Deine Nägel teils schimmern und teils matt daher kommen, sind sie bereit für den ganz großen Auftritt.

Foto1: © devmarya - Fotolia.com