Selbstbräuner entfernen – 7 SOS-Tipps bei einer Self-Tanning-Panne

Bei der Verwendung von Selbstbräuner kann es hin und wieder mal zu einer Self-Tanning-Panne kommen. Genau dafür haben wir hier 7 SOS-Tipps zusammengestellt.

Frau schaut sich erschrocken im Spiegel an
© inesbazdar / stock.adobe.com

Selbstbräuner ist praktisch und bringt rasch eine tolle Sommerbräune auf die Haut, ohne sich dafür stundenlang in die Sonne oder ins Solarium legen zu müssen. Leider ist der Effekt aber nicht immer so gleichmäßig, wie man sich das vorstellt. Manchmal gerät er auch zu dunkel oder wirkt sogar orange. In solchen Situationen ist schnelle Hilfe gefragt, um das Vorhaben vielleicht doch noch zu retten. Glücklicherweise gibt es einige einfache Tipps, um den Effekt des Selbstbräuners abzuschwächen oder ihn sogar gänzlich aufzuheben.

So lässt sich der Selbstbräuner wieder entfernen

Bei einer Beauty-Panne mit Selbstbräuner reagieren Betroffene in vielen Fällen gleich damit den Selbstbräuner von der Haut schrubben zu wollen. Hierbei greifen sie sogar zur Wurzelbürste. Das Prozedere macht jedoch meist alles nur noch schlimmer und lässt den Selbstbräuner am Ende unregelmäßig wirken. Besser ist es mit Geduld an das Vorhaben heranzugehen und natürlich mit den richtigen Zutaten.

❍ Tipp 1 – Vollbad nehmen:

Erste Hilfe bei einem Selbstbräuner-Unfall leistet ein warmes Vollbad. Dieses öffnet die Poren, entspannt die Haut und löst die Farbe. Sind im Wasser pflegende Substanzen enthalten, lösen sich Flecken auf der Haut noch besser. Je dunkler der Selbstbräuner ist, desto länger benötigt er jedoch, um sich vollständig zu lösen. Daher ist es empfehlenswert für mindestens 15 bis 30 Minuten im warmen Wasser zu liegen. Als Unterstützung kannst Du Deine Haut mit einem Waschlappen sanft abreiben. Danach sollte in jedem Fall der Teint der Haut sehr viel heller erscheinen.

❍ Tipp 2 – Ins Schwimmbad gehen:

Wer sich mit einem fleckigen Selbstbräuner-Unfall ins Schwimmbad traut, kann auch diesen Weg gehen. Denn das im Wasser enthaltene Chlor löst die oberen Hautschuppen ab und somit auch den Selbstbräuner. Um das Ganze gleichmäßig zu halten, sollte bei der Dusche danach ein Peeling-Handschuh eingesetzt werden, mit dem man in sanft kreisenden Bewegungen die Haut behandelt.

❍ Tipp 3 – Hausmittel nutzen:

Peeling an den Beinen
© Pixel-Shot / stock.adobe.com

Um einen Selbstbräuner abzuschwächen oder von der Haut zu lösen, gibt es auch einige Hausmittel, für die man die passenden Zutaten eigentlich immer in der Küche hat. Mit dazu gehört:

➜ Peeling aus Zucker, Salz und Olivenöl:

Einfach zusammenmischen und die Haut mit kreisenden Bewegungen behandeln. Hinterher ist der Effekt des Selbstbräuners nicht nur schwächer, sondern die Haut auch weicher.

➜ Zitronensaft:

Hierzu wird einfach der Saft einer Zitrone ausgepresst und gleichmäßig auf der Haut verteilt. Am besten nutzt Du hierzu einen Waschlappen. Die Farbwirkung des Selbstbräuners wird somit erfolgreich abgeschwächt.

➜ Backpulver:

Backpulver ist besonders gut für größere Flächen geeignet. Es wird einfach verwendet wie ein Peeling, sollte aber nicht zu sehr in die Haut gerieben werden. Nach der Behandlung das Backpulver einfach ein paar Minuten auf der Haut belassen und dann wieder abspülen.

❍ Tipp 4 – Hilfsmittel im akuten Notfall:

Stellst Du während der Behandlung mit Selbstbräuner schon fest, dass er sich an manchen Stellen dunkler verfärbt als beabsichtigt oder er dunkle Flecken bildet, kannst Du Reinigungstücher nutzen. Leider zeigt sich hierbei aber nur ein Effekt, wenn die Tücher bereits kurz nach der Behandlung mit dem Selbstbräuner eingesetzt werden. Besonders geeignet sind Abschminktücher, die mit einer milden Fruchtsäure getränkt sind.

❍ Tipp 5 – Babyöl:

Wenn Du Babyöl zu Hause hast, kannst Du es auch damit versuchen. Hierbei wird die Farbe des Selbstbräuners maßgeblich aufgehellt. Hierzu musst Du das Babyöl einfach auf Deine Haut geben und mit einem Waschlappen gleichmäßig einmassieren.

❍ Tipp 6 – Selbstbräuner komplett entfernen:

In manchen Fällen kann es sinnvoll sein den kompletten Selbstbräuner zu entfernen. Hierbei helfen allerdings die meisten Hausmittel nicht weiter. Für diese Notfälle bietet der Handel einen Selbstbräuner-Entferner an, der auch als “Bronze Buffer” bezeichnet wird. Dieser arbeitet ohne Chemikalien und schädigt daher die Haut nicht.

Der Bronze Buffer wird einfach in kreisenden Bewegungen auf der Haut verteilt, nachdem diese mit einem Schwamm angefeuchtet wurde. Festes Rubbeln ist auch hierbei tabu. Nach einer kurzen Einwirkzeit wird er dann einfach wieder abgewaschen. Am besten richtest Du Dich bei der Vorgehensweise nach der Packungsbeilage, die den entsprechenden Produkten beiliegt, denn sie kann leicht variieren.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 St.Tropez Tan Remover Prep and Maintain Mousse St.Tropez Tan Remover Prep and Maintain Mousse Aktuell keine Bewertungen 18,49 EUR

Um den Reinigungseffekt noch zu verstärken, sind auch speziell entwickelte Handschuhe auf dem Markt erhältlich, die den Selbstbräuner gleichmäßig entfernen können. Sie sind mit dem Selbstbräuner-Entferner getränkt und müssen nicht extra vorbereitet werden.

❍ Tipp 7 – Methoden kombinieren:

Ein noch besserer Effekt lässt sich erzielen, indem Du mehrere der genannten Methoden miteinander kombinierst. So ist es zum Beispiel empfehlenswert, zunächst ein Bad zu nehmen und sich hinterher mit Öl einzureiben. Effektiv kann es ebenfalls sein, bei einer entspannenden Dusche das Backpulver einzusetzen. Auf diesem Weg ist es möglich, die Vorteile und Wirkung mehrerer Möglichkeiten zum Vorteil zu nutzen.

Mandy
Ich bin Mandy, die Initiatorin der Website Beauty-Tipps.net. Make-Up, Fashion Trends und auch Tattoos sind meine große Leidenschaft.