Selbstliebe lernen – Mit diesen 5 Tipps klappt’s

Nur zu oft vergleichen wir uns mit anderen Menschen. Das schürt Neid und oft auch Selbstzweifel. Selbstliebe ist jedoch der Schlüssel zum Erfolg.

Selbstliebe
Selbstliebe ist wichtig für Ziele und Erfolge im Leben – © Krakenimages.com / stock.adobe.com

Die Welt ist geprägt von Idealen. Viele Menschen laufen einer Idee oder einem Bild hinterher, das sie zu erreichen versuchen. Dabei sehen sie nicht, wie wunderbar sie bereits sind. Selbstliebe ist jedoch ein wichtiger Helfer, damit Du Deine Ziele erreichen und eine innere Zufriedenheit erlangen kannst. Hier findest Du einige Tipps, die Dir auf dem Weg zu mehr Selbstliebe helfen.

So lernst Du Dich selbst zu lieben

❍ Tipp 1 – Schließe den Tag mit einem positiven Gedanken ab:

Jeder Tag hat Momente, die für Zufriedenheit sorgen – auch wenn sie noch so klein sind. Plane Dir am Abend ein wenig Zeit ein und lasse den Tag Revue passieren. Welche Momente haben heute bei Dir für Zufriedenheit und innere Ruhe gesorgt? Schreibe sie auf und erinnere Dich bewusst an genau diese Momente. Dadurch wird deutlich, was Du an dem Tag geschafft oder geleistet hast. Deine Erfolge geben Dir Kraft und zeigen Dir, wie wertvoll Du bist.

❍ Tipp 2 – Sieh Dich als Deine beste Freundin:

Als eine der wichtigsten Regeln gilt: Du bist Deine beste Freundin. Mach Dir Gedanken darüber, wie Du mit Deiner Freundin umgehen würdest. Es gibt verschiedene Situationen, die schnell zeigen: Du behandelst Dich selbst anders als Du einen Menschen behandeln würdest, den Du magst.

Führe einige Übungen durch. Denke darüber nach, wie Du reagieren würdest, wenn Deine beste Freundin zu Dir kommt und Dir einen Fehler beichtet. Würdest Du sie verurteilen und verärgert darüber reden? Vermutlich nicht. Du würdest versuchen zu schauen, warum der Fehler passiert ist und wie er sich wieder ausbügeln lässt.

Das gilt auch dann, wenn Deine beste Freundin sich nicht gut fühlt oder mit sich und ihrem Aussehen unzufrieden ist. Auch in diesem Fall würdest Du ihr nicht sagen, dass sie halt abnehmen oder etwas für ihre Haut tun muss.

❍ Tipp 3 – Gönne Dir etwas:

Wann hast Du Dir zum letzten Mal etwas Gutes getan? Beantworte diese Frage ehrlich. Finde Zeiten, die nur Dir gehören und tue in diesen Zeiten etwas, das Dir gut tut. Das können ganz verschiedene Dinge sein. Vielleicht möchtest Du einmal ganz allein ins Kino gehen, mal wieder ein Buch lesen oder in der Sonne ein Stück Kuchen genießen. Vereinbare ein Date mit Dir selbst. Dadurch kannst Du Dich optimal auf Dich selbst einlassen und lernst Dich und Deine Wünsche besser kennen.

❍ Tipp 4 – Verzichte auf Vergleiche mit anderen:

Gerade durch die sozialen Netzwerke sehen wir oft Dinge, die Neid wecken oder uns das Gefühl geben, dass unser Leben nicht so gut ist. Und oftmals sogar für ein geringes Selbstvertrauen sorgen. Reinige daher diese Gedanken. Ein erster Schritt ist es, Dich von allem zu befreien, was zu Vergleichen führt. Reinige Deinen Social-Media-Bereich und trenne Dich von den Accounts, die Dir kein gutes Gefühl geben. Das gilt auch für die Menschen in Deiner Umgebung. Vergleiche sollten niemals ein schlechtes Gefühl hinterlassen. Vor allem auch dann, wenn sie von Menschen in Deiner Umgebung ausgehen und Dich schlechter dastehen lassen. Befreie Dich von diesen Menschen oder sag klar, was Dich stört.

❍ Tipp 5 – Gönne Dir selbst Dein Glück:

Es gibt einige Menschen, die in Momenten des Glücks dennoch ein schlechtes Gefühl haben, weil sie nicht wissen, womit sie dieses Glück verdient haben. Gehöre nicht dazu. Lerne, dass Du Glück verdienst und Dir Erfolg hart erarbeitet hast. Gönne es Dir selbst ganz bewusst, denn so wird auch für Dich immer deutlicher, dass Du Dich selbst lieben darfst. Feier Dein Glück, trage Dir eine Erinnerung in den Kalender und genieße.

In diesen Büchern findest Du weitere Tipps zum Thema Selbstliebe:

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Weil du wichtig bist! 365 Tage Selbstliebe: Finde das... Weil du wichtig bist! 365 Tage Selbstliebe: Finde das... 42 Bewertungen 16,99 EUR
2 Bedingungslose Liebe zu dir selbst: Selbstliebe lernen... Bedingungslose Liebe zu dir selbst: Selbstliebe lernen... Aktuell keine Bewertungen 0,99 EUR

Wo ist der Unterschied zwischen Selbstliebe und Selbstverliebtheit?

Selbstverliebtheit
Sich selbst zu lieben, bedeutet nicht selbstverliebt zu sein – © nito / stock.adobe.com

Manchmal verschwimmen die Grenzen und daher ist es verständlich, wenn Du Dich fragst, wo eigentlich der Unterschied zwischen Selbstliebe und Selbstverliebtheit liegt. Wichtig ist, dass Du ganz klare Grenzen ziehst, denn Selbstliebe hat nichts mit Selbstverliebtheit zu tun.

Bei Selbstverliebtheit handelt es sich um die Einstellung, dass man selbst über den anderen Menschen steht. Dadurch ist dieser Begriff mit negativen Gedanken assoziiert. Wärst Du selbstverliebt, dann würdest Du vor allem Dich selbst als Fokus des Lebens sehen und der Meinung sein, dass alle anderen Dich auch so sehen müssen.

Hast Du dagegen gelernt, Dich selbst zu lieben, ist das ein ganz anderer Schritt. Das bedeutet nicht, dass Du alles gut findest, was Du sagst oder auch wie Du aussiehst. Du hast aber gelernt, Dich selbst anzunehmen, mit allen Makeln, die Du vielleicht siehst. Selbstliebe heißt, Dich körperlich und seelisch zu akzeptieren. Das wiederum hilft Dein Selbstvertrauen zu stärken.

Ich bin Mandy, die Initiatorin der Website Beauty-Tipps.net. Make-Up, Fashion Trends und auch Tattoos sind meine große Leidenschaft.