Tipps für schöne Haare

Die Haare tragen viel zum guten Aussehen bei, denn schließlich bilden sie den Rahmen um unser Gesicht. Doch es kommt nicht nur auf die optimale Frisur an, sondern auch auf die richtige Pflege und ein gutes Styling, um richtig gut auszusehen. Wir verraten Dir heute die besten Tipps für schöne Haare.

Shampoo solltest Du immer gut ausspülen
Shampoo solltest Du immer gut ausspülen

Du musst unbedingt wissen, dass gerade nasse Haare sehr empfindlich sind und deshalb einen sanften Umgang benötigen. Shampoo solltest Du immer gut ausspülen, da das Haar ansonsten stumpf wird, wenn die Haare anfangen zu quietschen, dann ist es in Ordnung.

Zum Ausspülen sollte das Wasser auch nur lauwarm sein, damit die Haare nicht strapaziert werden, am Schluss eine kalte Spülung sorgt für tollen Glanz.

Wenn Du sehr trockene Haare hast, dann verwende nicht nur ein spezielles Shampoo, sondern massieren das Shampoo möglichst nur am Haaransatz ein.

Two-in-one-Produkte sind sicher sehr praktisch, doch einmal in der Woche sollten sie genügen, ansonsten beschweren sie die Haare, weil sich Silikonöle im Haar ablagern. Zum Durchkämmen der nassen Haare verwendest Du am besten einen Kamm aus Holz oder Horn, denn Kunststoff kann für Spliss sorgen!

Beim Frottieren der Haare niemals zu stark rubbeln, sondern eher trocken tupfen. Beim Fönen solltest Du dann mit der niedrigsten Stufe beginnen, und erst zum Stylen dann auf heißere Luft umschalten, der Fön sollte niemals zu dicht an die Haare gehalten werden, denn die Hitze trocknet die Haare aus.

Wenn Deine Haare coloriert sind, dann verwende auf jeden Fall spezielle Pflegeprodukte für gefärbte Haare, damit die Farbe auch lange frisch bleibt. Es gibt auch besondere Produkte, um die Farbe zwischendrin aufzufrischen.

Fettige Haare fetten nicht schneller nach, wenn Du sie jeden Tag wäschst, wichtig ist nur ein mildes Shampoo für normale Haare, also kein Spezialshampoo, und sofortiges Ausspülen.Conditioner benötigst Du nicht im Haaransatz, sondern in den trockenen Spitzen, am Haaransatz sorgt der Conditioner eventuell für schlechtes Volumen.

Wenn Deine Haare sehr fein sind, solltest Du unbedingt auf ölhaltige Produkte verzichten, hier genügt ein Feuchtigkeitsspray, um fliegende Haare zu vermeiden. Wenn Deine Haare strapaziert sind, dann gönne ihnen ein spezielles Shampoo, das vor Haarbruch schützt, zum Beispiel mit Ceramiden.

Bei dünnen Haaren musst Du zwar auch an Pflege denken, doch Kuren sind häufig zu mächtig. In diesem Fall feuchtest Du die Haare vor dem Waschen an, gibst die Kur drauf, und shampoonierst die Haare dann nach einer Einwirkzeit von 10 Minuten wie sonst auch ein. Die optimale Frisur kann auch für schönes Volumen sorgen.

In Verbindung mit Wärme kann eine Haarmaske viel intensiver wirken, deshalb trägst Du die Maske auf, fönst die Haare dann etwas, gibst eine Alufolie und zuletzt noch ein angewärmtes Handtuch darüber – das Ganze dann etwa 30 Minuten wirken lassen.

Wenn Du dicke, kräftige Haare hast, die oft störrig sind, dann wasche sie höchstens zweimal in der Woche und trage anschließend eine Spülung auf, ein bis zwei Mal im Monat dann eine Haarmaske.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Iurii Sokolov - Fotolia.com