Fingernägel schneller wachsen lassen – 7 wirkungsvolle Tipps

Sind Deine Fingernägel zu schwach, brechen sie ab oder reißen ein. Mit den richtigen Tipps werden sie jedoch stärker und wachsen so auch schneller nach.

Maniküre
© NataliSam / stock.adobe.com

Kaputte Fingernägel sind meistens darauf zurückzuführen, dass sie zu brüchig sind oder während des Wuchses Risse entwickeln. In vielen Fällen kann man nicht einmal etwas dafür, dass Nägel splittern oder sogar abbrechen. Trotzdem solltest Du gewisse Dinge überprüfen und gegebenenfalls anpassen. So kann beispielsweise eine ausgewogene Ernährung die Fingernägel stärken und schneller nachwachsen lassen. Es gibt jedoch noch andere Tricks, um die Gesundheit der Fingernägel positiv zu beeinflussen.

So wachsen Deine Fingernägel schneller

❍ Tipp 1 – Nagelwachstum mit der Ernährung beeinflussen:

Lebensmittel für gesunde Fingernägel
© Daniel Vincek / stock.adobe.com

In erster Linie ist es immer sinnvoll, mittels Ernährung die richtigen Vitamine und Mineralstoffe zuzuführen. Somit wachsen auch die Nägel sehr viel schneller und besitzen eine bessere Qualität. Zu den notwendigen Vitaminen gehört:

VitaminBedeutung
Calcium• Der wichtigste Nährstoff überhaupt, speziell für Nägel.

• In vielen Milchprodukten enthalten.
Biotin• Es verhindert, dass die Nägel ausdünnen.

• Ist in Erdnüssen, Eigelb, Sojabohnen und Haferflocken zu finden.
Vitamin D• Unterstützt gleichzeitig die Aufnahme von Calcium.

• Findet man in Lachs, Avocado oder Eiern.
Omega-3-Fettsäuren• Ungesättigte Fettsäuren machen die Nägel flexibel.

• Verleihen den Nägeln einen natürlichen Glanz.

• Enthalten ist es in Fisch, Olivenöl, Avocados und Nüssen.
Folsäure• Lässt die Nägel stärker werden, ohne an Flexibilität zu verlieren.

• Gute Quellen sind Grünkohl, Spinat oder Brokkoli.

In manchen Fällen lässt sich sogar direkt anhand der Nägel feststellen, welches Vitamin fehlt. Bei einem Calcium-Mangel entwickeln sich zum Beispiel weiße Flecken oder Streifen auf den Nägeln.

Eines solltest Du aber in jedem Fall beachten: Wenn Du Deine Ernährung aufgrund von schlechten Nägeln veränderst, musst Du damit rechnen, dass sich erst rund vier Monate später die Ergebnisse bemerkbar machen.

Übrigens:
Von Vorteil ist die Umstellung allerdings nicht nur für die Nägel, sondern auch für die Haare, welche viele der Vitamine ebenso gut gebrauchen können.

❍ Tipp 2 – Nagelpflege sorgt für bessere Nägel:

Wer seine Fingernägel regelmäßig pflegt, kann davon ausgehen, dass sie auch besser nachwachsen. Sie brechen übrigens auch seltener ab. In erster Linie lässt sich hierfür eine gute Handcreme einsetzen, die mit den richtigen Nährstoffen versehen ist. Eine Alternative ist Nagelöl, welches hauptsächlich an der Nagelhaut aufgepinselt wird und sie mit Feuchtigkeit versorgt. Beides bringt die Nägel zum Glänzen und verleiht ihnen ein gesünderes Aussehen.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 OPI ProSpa Nail & Cuticle Oil – Nagelöl für... OPI ProSpa Nail & Cuticle Oil – Nagelöl für... 7.622 Bewertungen 12,12 EUR 8,84 EUR

❍ Tipp 3 – Regelmäßig kürzen und feilen:

Fingernägel feilen mit einer Glasfeile
© Elnur / stock.adobe.com

Wenn Fingernägel schneller wachsen sollen, kürzst Du sie am besten regelmäßig ein. Auf diesem Weg verhinderst Du gleichzeitig, dass Mikrorisse weiter einreißen. Die Entstehung jener lässt sich im Alltag übrigens nicht vollständig vermeiden.

Eine weitere Maßnahme besteht darin, die Nägel nicht abzuschneiden, sondern sie zu feilen. Nagelknipser und Co. sind zwar ungemein praktisch, doch sie verhindern auch, dass die Nägel rasch nachwachsen. Nagelfeilen hingegen schonen die Nägel und vermeiden gleichzeitig, dass neue Risse entstehen oder sich Kanten einschleichen. Deine Fingernägel solltest Du dazu immer in eine runde Form feilen. Auf diese Art verhinderst Du übrigens auch, dass Deine Nägel seitlich einwachsen.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 ZWILLING Glas Nagelfeile Doppelseitig Feine Körnung... ZWILLING Glas Nagelfeile Doppelseitig Feine Körnung... Aktuell keine Bewertungen 13,99 EUR

Bestens geeignet sind übrigens Nagelfeilen aus Glas oder Sandpapier, um Fingernägel in Form zu bringen. Zwar gibt es nach wie vor Modelle aus Metall, doch erzeugen diese bei der Verwendung durch die Reibung Hitze, welche die Qualität des Nagels beeinflusst.

❍ Tipp 4 – Stylingpause einlegen:

Nagellack und Co. sind schön und helfen gleichzeitig dabei, einen unschönen Nagel abzudecken. Sie nehmen dem Fingernagel jedoch auch die Luft zum Atmen und können seine Gesundheit beeinträchtigen. Daher ist es sinnvoll, von Zeit zu Zeit auf diese Mittel zu verzichten. Denn auch der Nagellackentferner trägt bei jeder Benutzung nicht nur den aufgetragenen Lack ab, sondern auch die im Nagel enthaltene Feuchtigkeit. Daher ist es durchaus zu empfehlen, den Nägeln hin und wieder eine Pause zu gönnen.

❍ Tipp 5 – Schlechte Gewohnheiten ablegen:

Frau kaut Fingernägel
© aeroking / stock.adobe.com

Damit gemeint ist das Nagelkauen. Viele machen dies nicht einmal bewusst. Doch jedes Mal, wenn es passiert, besteht die Gefahr, damit die Nagelwurzel zu beschädigen. Somit kann der Nagel nicht mehr richtig nachwachsen. Es ist zudem prinzipiell besser eingerissene Fingernägel zu reparieren, statt sie abzukauen.

Besonders häufig kauen Menschen übrigens an den Nägeln, wenn sie in Stresssituationen geraten. Es ist daher empfehlenswert, in solch einer Situationen ein wenig mehr Selbstdisziplin zu üben und das Nagelkauen möglichst zu vermeiden.

❍ Tipp 6 – Zusätzlichen Schutz anlegen:

Im Alltag kommen Menschen mit allerhand Substanzen in Kontakt. Beim Spülen oder ähnlichen Tätigkeiten ist es deshalb sinnvoll, eine zusätzliche Schutzschicht anzulegen, um die Nägel nicht zu schädigen. Beim Spülen kannst Du zum Beispiel Handschuhe tragen.

Zudem ist es sinnvoll hin und wieder einen sogenannten Nagelhärter einzusetzen. Er macht die Nägel härter, nimmt ihnen jedoch auch die Luft. Daher ist seine dauerhafte Anwendung nicht empfehlenswert. Der gewünschte Effekt wird übrigens durch Formaldehyd herbeigeführt, der die Nägel versiegelt. Alternativ ist auch ein farbloser Nagellack als Schutzschicht einsetzbar.

❍ Tipp 7 – Hausmittel für ein schnelleres Nagelwachstum:

Kokosöl
© Pixel-Shot / stock.adobe.com

Neben den bereits genannten Möglichkeiten gibt es auch bestimmte Hausmittel, die sich dazu verwenden lassen, Nägel schneller wachsen zu lassen. Diese findest Du meist in jedem Haushalt:

➜ Kokosöl:

Es enthält Feuchtigkeit und wirkt gleichzeitig antibakteriell. Nagel- und Hautinfektionen werden durch seine Verwendung vermieden. Wenn Du möchtest, kannst Du es auch mit Honig vermischen und so eine Intensivkur durchführen. Hierzu die Fingerspitzen einfach für ein paar Minuten in die Mischung halten und die Mischung im Anschluss ein wenig einmassieren. Deine Nägel wirken durch diese Maßnahme gleich sehr viel gepflegter.

➜ Olivenöl:

In Olivenöl ist besonders viel Vitamin E enthalten. Es ist für die Fingernägel sehr nützlich, da es die Finger mehr durchblutet und somit das Wachstum vorantreibt. Pro Nagel einfach ein Tropfen des Öls auftragen und einmassieren. Diese Behandlung führst Du idealerweise vor dem Schlafengehen durch, so dass das Öl über Nacht einziehen kann.

➜ Zitronensaft:

Frisch gepresst sorgt er dafür, dass die Nägel gestärkt werden und hässliche Gelbfärbungen verschwinden. Hierzu den Saft einfach auf die Nägel auftragen und einmassieren. Nach fünf Minuten spülst Du den Zitronensaft dann einfach wieder mit Wasser ab. Ergänzend kannst Du hinterher eine gute Creme oder etwas Olivenöl verwenden.

Mandy
Ich bin Mandy, die Initiatorin der Website Beauty-Tipps.net. Make-Up, Fashion Trends und auch Tattoos sind meine große Leidenschaft.