Haare ausfetten lassen – Anleitung und Tipps für gesundes Haar

Wenn Deine Haare zu schnell nachfetten, solltest Du sie ruhig einmal bewusst ausfetten lassen. Deine Haare werden es Dir danken!

Haare ausfetten lassen
Nach dem Ausfetten der Haare wirken diese gesünder und kräftiger – © yuriyzhuravov / stock.adobe.com

Seidig glänzende, kräftige und gesunde Haare – wer wünscht sie sich nicht, die perfekte Mähne? Um dieses Ziel zu erreichen, geben wir jedes Jahr ein kleines Vermögen für Pflegeprodukte aus. Doch Conditioner, Haarkur und Sprays sind oft die reinsten Chemiebomben. Auf den ersten Blick ist das Ergebnis nach der Anwendung zwar zufriedenstellend – eine langfristige und umweltschonende Lösung bieten die Tiegel und Tuben allerdings nicht. Ein Trend, der Abhilfe verspricht, lautet: Haare ausfetten lassen. Diese Methode ist günstig, einfach und natürlich. Doch was bringt sie wirklich?

Warum Ausfetten gesund für die Haare ist

Besonders, wenn Du unter fettigen Haaren leidest, kennst Du das Problem: Die tägliche Haarwäsche ist ein Muss, und doch liegen die Haare am Ende des Tages wieder platt und strähnig am Kopf fest. Wenn Du abends noch etwas vorhast, greifst Du gerne auch zum zweiten Mal an einem Tag zur Shampooflasche – und genau hier beginnt der Teufelskreis. Das häufige Waschen trocknet Haare und Kopfhaut aus. Die Talgdrüsen produzieren zum Ausgleich mehr und mehr Fett. Das frustrierende Ergebnis kennst Du nur zu gut. Auch spezielle Shampoos gegen fettige Haare reizen die Kopfhaut und Talgdrüsen auf die gleiche Art und Weise wie andere Shampoos. Die Haare einmal gänzlich ausfetten zu lassen, kann diesen Zirkel durchbrechen. Du gönnst Deinen Talgdrüsen ein paar Tage Auszeit. Sie gewöhnen sich nach und nach um und passen die Talgproduktion den neuen Umständen an.

Tipp: Ruhig auch nicht fettige Haare ab und zu ausfetten lassen

Aber auch nicht fettige Haare profitieren von der shampoofreien Zeit. Sie sind täglich unseren Stylingprodukten ausgesetzt, mit denen wir ihnen eigentlich etwas Gutes tun wollen: Glanz, Widerstandskraft und Feuchtigkeit versprechen viele Tuben. Doch in dieser Menge bewirken sie leider oft nur das Gegenteil. Unser Haar wirkt spröde und strapaziert. Der Entzug chemischer Stoffe kann für alle Haartypen reinigend und befreiend wirken. Dazu spart die Methode Zeit, Geld und Abfall.

Wie geht man am besten beim Entfetten der Haare vor?

Wenn Du Deine Haare ausfetten lassen möchtest, ist das ganz einfach: Wasche sie einfach nicht – und das mindestens fünf Tage lang. Leichter gesagt als getan? Der Gang ins Büro, das Date im Kino oder das Treffen im Café mit der besten Freundin machen mit frisch gewaschenen Haaren zunächst mehr Spaß. Wenn die Haare sitzen, fühlen wir uns auch rundum wohler. Nicht umsonst kann ein „Bad Hair Day“ unsere komplette Stimmung in den Keller befördern. Doch führe Dir einmal die Langzeitfolgen des Ausfettens vor Augen: stärkeres, robustes Haar, dem man seine Gesundheit durch seidigen Glanz schon von weitem ansieht. Wenn Du dieses Ergebnis immer wieder visualisierst, fällt es plötzlich gar nicht mehr so schwer, die Finger von der Shampooflasche zu lassen. Du wirst bemerken, wie viel Zeit Du am Tag sparst. Eine Dusche mit dem vollen Haarprogramm dauert oft länger als eine Stunde. Das Shampoo muss sorgfältig einmassiert werden, die Haarkur braucht minutenlang zum Einwirken. Und danach folgen noch das Serum und schließlich das Haaröl. Während der Phase des Ausfettens darf höchstens Wasser an Deine Haare kommen, sodass das Du morgens mehr Zeit zum Ausschlafen oder Frühstücken hast.

Für einen nachhaltigen Effekt die Haare ruhig mehrmals ausfetten lassen

Nach fünf Tagen ohne Haare waschen kannst Du nun wieder zu einem milden Shampoo greifen und Dein Haar mit lauwarmem Wasser gründlich ausspülen. Für beste Ergebnisse solltest Du direkt danach wieder mit der fünftägigen Phase des Ausfettens beginnen. Nach ungefähr vier bis sechs Wochen in diesem Rhythmus wirst Du erste Verbesserungen feststellen können. Deine Haare werden nach dem Waschtag nicht mehr so schnell nachfetten. Um dieses Ergebnis als Standard beizubehalten, solltest Du von nun an nur noch alle drei bis vier Tage Deine Haare waschen. Wann immer es möglich ist, solltest Du Deine Haare ausfetten lassen. Ein verlängertes Wochenende, das Du zu Hause verbringst, eignet sich hervorragend dafür. Auch, wenn Du krank auf dem Sofa liegst, kann die Shampooflasche getrost geschlossen bleiben.

Wenn Du mitten in der Phase des Ausfettens steckst, und beim Blick in den Spiegel am liebsten unter die Dusche springen würdest, nimm Dir diese SOS-Tipps zu Herzen:

  • Binde Deine Haare zu einem Dutt oder Zopf zusammen. Aufwendige Flechtfrisuren sitzen bei ungewaschenem Haar sogar besser als frisch gewaschen.
  • Verdecke Dein Haar modisch mit Accessoires: Tücher, Haarbänder oder hübsche Spangen sind echte Hingucker.
  • Trockenshampoo liefert Dir eine schnelle Frische für zwischendurch. Achte darauf, dass es für Deine Haarfarbe geeignet ist – ansonsten hinterlässt es einen pudrigen Film auf Deinem Haar.

Die liebe Olesja hat in einem Video festgehalten, wie Sie zehn Tage ohne Haare waschen auskommt. Hier zeigt sie Dir ein paar Möglichkeiten, mit denen Du einen fettigen Haaransatz kaschieren kannst:

Wie oft sollte ich mir die Haare waschen?

Wenn Du Dich gerade nicht in einer Phase des Haare Ausfettens befindest, hängt es vor allem von Deiner Kopfhaut ab, wie oft Du Deine Haare waschen solltest. Bei fettigen Haaren spricht nichts gegen ein tägliches Haarewaschen. Verwende am besten lauwarmes Wasser. Ist Deine Kopfhaut aber trocken und neigt zu Schuppenbildung, solltest Du Deine Haare nicht häufiger als alle drei Tage mit einem milden Shampoo waschen.

Fazit

Harre ausfetten lassen – das klingt im ersten Moment nicht gerade hygienisch. Doch der Trend hat durchaus seine Daseinsberechtigung. Ohne Mehrkosten tust Du Deinem Haar etwas Gutes. Du gönnst ihm eine Pause von überladenen Stylingprodukten und Reizungen durch die tägliche Haarwäsche. Dazu gewinnst Du jeden Tag wertvolle Zeit und am Ende gesundes, glänzendes Haar. Probiere es am besten selbst aus und lasse Dich von den positiven Ergebnissen überzeugen!