Haarverlängerung pflegen – So bleiben Deine Extensions länger schön

Viele Frauen träumen von langen Haaren, die geschmeidig glänzen. Für viele bleibt es leider ein Traum. Doch warum? Man kann schließlich mit Extensions nachhelfen.

Haarverlängerung pflegen
© anetlanda – Fotolia.com

Extensions sind einfach gesagt Haarverlängerungen. Es handelt sich hierbei nicht um ein Haarteil, welches, ähnlich einer Perücke, über den eigenen Haaren getragen wird, sondern es werden einzelne Strähnen am eigenen Haar befestigt. Dabei gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Grob lässt sich zwischen einer flexiblen und einer fixen Haarverlängerung unterscheiden. Fixe Haarverlängerungen halten dauerhaft, die flexiblen Extensions können jederzeit entfernt werden.

Hast Du also dünnes, strähniges Haar, dann kannst Du mit Extensions nachhelfen. Diese sind vom eigenen Haar kaum zu unterscheiden, den richtigen Umgang und die richtige Pflege vorausgesetzt. Mit folgenden Tipps und Ratschlägen wirst auch Du mit langen und gepflegten Haaren bei Deinem Gegenüber punkten können.

Wie werden Extensions angebracht?

Die Haarverlängerungen werden direkt mit den eigenen Haaren verbunden oder mit Hilfe von kleinen Hülsen aus Metall oder Plastik an den eigenen Haaren befestigt. Die Methode der Befestigung durch Hülsen wird dabei kaum noch angewandt, da die Verbindungsstücke nicht unsichtbar bleiben und man sie deutlich sieht und auch spürt.

An der Verbindung der Haarverlängerungen mit den Eigenhaar wurden in den letzten Jahren vermehrt Verbesserungen vorgenommen. Die Verbindungsstoffe sind schonender geworden und verkleben das Haar weniger. Mittels Ultraschall, Laser oder Luftdruck werden die Haarverlängerungen schonend mit dem Eigenhaar verbunden.

Was kosten Extensions?

Dies ist abhängig von der Qualität der Haarverlängerung und von der gewünschten Anzahl. Eine einzelne Strähne kannst Du Dir bereits für weniger als zehn Euro einsetzen lassen. Dieses Angebot nutzen viele, wenn sie sich eine bunte Strähne durch Extensions setzen lassen möchten. Eine Haarverdichtung wird etwa 100 bis 300 Euro kosten. Für eine Haarverlängerung musst Du hingegen mit 500 bis 1.000 Euro rechnen. Die Prozedur dauert dann zwischen zwei und vier Stunden.

Tipp:
Extensions sollten aus Echthaar bestehen. Kunsthaar ist zwar billiger, lässt sich aber nicht entsprechend pflegen und filzt leicht.

Was ist beim Waschen der Haare zu beachten?

Nach Anbringung der Haarverlängerung solltest Du Deine Haare die ersten beiden Tage nicht waschen, damit die Verbindungsstellen in Ruhe aushärten können. Anschließend solltest Du beim Waschen immer wie folgt vorgehen:

1 Bestehen die Haarverlängerungen aus Echthaar, stellen sie hinsichtlich der Pflege folglich ähnliche Ansprüche wie bei Deinem Echthaar. Vor der Haarwäsche solltest Du die Haare zunächst gut durchbürsten. Verwende hierfür eine spezielle Extensions-Bürste. Haben sich Knoten im Haar gebildet, lassen sich diese meist mit den Fingern lösen.

2 Das Shampoo sollte vorsichtig im Haar verteilt werden. Vermeide dabei kräftiges Rubbeln an den Verbindungsstellen.

3 Auch Extensions brauchen Pflege und das heißt in erster Linie Feuchtigkeit. Daher sollte jeder Haarwäsche das Auftragen einer Haarkur folgen. An den Verbindungsstellen solltest Du die Haarkur aber nicht auftragen. Die Haarkur kann etwa eine Viertelstunde im Haar verbleiben und wird anschließend gründlich aber sanft ausgespült.

Wichtig:
Wenn Du Haarverlängerungen trägst, solltest Du Deine Haare auf keinen Fall kopfüber waschen. Dabei kann es zu Verfilzungen kommen, die sich nur schwer wieder lösen lassen. Wasche Dir die Haare also besser unter der Dusche oder gehe zum Friseur und bestehe auf das Rückwärts-Waschbecken, was mittlerweile in den meisten Salons zum Standard gehört.

Wie oft sollte ich mir die Haare waschen?

Wer Extensions trägt, sollte die Haare nicht unnötig beanspruchen und daher ist tägliches Haare waschen tabu. Die Haare sollten lediglich zwei bis drei mal wöchentlich gewaschen werden.

Welches Shampoo soll ich benutzen?

Für die Pflege der Haarverlängerungen solltest Du ein hochwertiges Shampoo benutzen. Bist Du unsicher, frage am besten Deinen Friseur und versorge Dich dort mit einem geeigneten Pflegeprodukt. Das Shampoo sollte möglichst keinen Alkohol und keine Silikone enthalten. Dies erhöht die Haltbarkeit der Haarverlängerung. Auch die Haarkur sollte möglichst nur einen geringen Anteil an Alkohol, Silikonen und Ölen enthalten.

Haare trocknen – Aber wie?

Auch nach der Wäsche solltest Du sanft mit Deinen Haaren umgehen. Rubbeln und Reiben sind tabu. Stattdessen solltest Du das Haar sanft trocken kneten. Sind die Haare etwas angetrocknet, dürfen sie gebürstet werden. Anschließend werden die Haare trocken geföhnt. Es ist natürlich auch möglich und schonender für das Haar, wenn es an der Luft trocknen kann. Die Verbindungsstellen der Haarverlängerungen solltest Du jedoch trotzdem trocken föhnen.

Nasse Haare sollten nicht gebürstet werden, da sie sonst brechen könnten. Du solltest es auch vermeiden an den Haaren zu reißen. Dies könnte die Haltbarkeit der Extensions verringern. Damit die Haare nicht verfilzen, ist es ratsam, die einzelnen Strähnen mehrmals täglich mit den Fingern zu ordnen.

Kann ich ein Glätteisen verwenden?

Für viele gehört das Glätteisen zur Haarpflege einfach dazu. Es spricht auch nichts dagegen als Träger von Haarverlängerungen ein Glätteisen zu benutzen. Allerdings sollten die Verbindungsstellen nicht in Kontakt mit der extremen Hitze kommen. Da Glätteisen generell zu Haarbruch führen, solltest Du beim Haareglätten eine Maximaltemperatur von 180 Grad nicht überschreiten.

Tipp: Verwendest Du ein Hitzeschutzspray, werden Deine Haare geschont.

Was ist bei der täglichen Haarpflege zu beachten?

Das Haar schaut nur gepflegt aus, wenn es täglich mehrmals gebürstet wird. Begonnen wird dabei immer mit den Spitzen. Der Ansatz wird zuletzt behandelt. Während des Bürstens solltest Du die Verbindungsstellen mit der freibleibenden Hand locker festhalten.

Vor dem Schlafengehen ist es zudem ratsam, die Haare zusammenzubinden oder einen lockeren Zopf zu flechten. Offene Haare neigen nämlich zu Verfilzungen.

Schwimmen, Joggen, Radeln mit Extensions – Geht das?

Wer einige Dinge beachtet, kann mit seiner Haarverlängerung ganz normal Sport treiben und sich im Freien aktiv bewegen. Doch worauf kommt es an? Um genau zu sein um Folgendes:

  • Nicht mit offenen Haaren schwimmen.
  • Beim Baden oder in der Sauna immer einen Zopf tragen.
  • Beim Sonnenbad die Verbindungsstellen schonen und ein Hitzeschutzspray auftragen.
  • Extensions dürfen nicht mit Sonnencreme oder Selbstbräuner in Verbindung kommen.
  • Regelmäßige Haarkuren schützen vor Austrocknung der Haarverlängerung bei Beanspruchung.

Wie lange halten meine Extensions?

Bei entsprechender Pflege können die Haarverlängerungen etwa sechs Monate halten. Allerdings wachsen in dieser Zeit auch Deine übrigen Haare nach und die Verbindungsstellen könnten sichtbar werden. Viele Friseure bieten deshalb einen Kontrollservice für die Träger von Extensions an. Dieser sollte regelmäßig wahrgenommen werden, um die Haarpracht kontrollieren zu lassen. Wenn nötig, führt der Friseur einen Reinigungsschnitt durch und entfernt ausgefallenes Haar, welches in den Haarverlängerungen hängen geblieben ist.

Übrigens: Bei neuen Haarverlängerungen können die alten Strähnen wieder verwendet werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © anetlanda - Fotolia.com