Hornhaut an den Händen entfernen – 5 einfache Tipps

Hornhaut an den Händen ist nicht nur optisch unschön, manchmal verursacht sie auch Schmerzen. Hier deshalb 5 einfache Tipps, wie Du sie wieder loswerden kannst.

Hornhaut an den Händen entfernen
© vitalis83 / stock.adobe.com

Reibung oder eine starke Druckbelastung können ein Auslöser für die Entstehung von Hornhaut an den Händen sein. Besonders häufig bilden sich die festen Stellen an den Fingeransätzen oder an den Handinnenflächen. Der Körper schützt die Haut so vor weiteren Reizungen und Verletzungen. Eigentlich eine gute Sache, nur leider sieht das nicht so schön aus. Doch keine Sorge, Hornhaut an den Händen bekommst Du ganz einfach wieder weg.

Die häufigsten Ursachen für Hornhaut an den Händen

Hornhaut an den Füßen ist keine Seltenheit. Die Füße stehen schließlich täglich unter einer hohen Belastung. Der Druck des eigenen Gewichts, zu enge Schuhe oder ein falscher Gang – hier gibt es viele logische Erklärungen. Entsteht jedoch Hornhaut an den Händen, sind die Ursachen oft weniger offensichtlich. Häufig Auslöser sind zum Beispiel:

➞ Trockene und rissige Haut:

Ist die Haut an den Händen sehr empfindlich und häufig eingerissen, kann an diesen rissigen Stellen mit der Zeit Hornhaut entstehen.

➞ Training:

Gerade Krafttraining an der Stange oder mit Hanteln ist eine hohe Belastung für die Haut an den Händen. Durch die Bildung von Hornhaut schützt sich der Körper selbst.

➞ Chemikalien:

Wer möglicherweise beruflich oder auch im Privaten, beispielsweise durch ein persönliches Hobby, mit Chemikalien in Berührung kommt, reizt die Haut und fördert die Entstehung von Hornhaut.

➞ Arbeit mit den Händen:

Männer und auch Frauen, die sehr viel mit den Händen arbeiten, kennen das Problem der Hornhaut vermutlich ebenfalls.

Diese Tipps sorgen schnell für glatte Hände

Handpeeling
© Robert Przybysz / stock.adobe.com

Hornhaut an den Händen ist unangenehm und kann für Schmerzen sorgen. Die folgenden Tipps und Hausmittel helfen dabei, die trockene Haut zu lösen und wieder für eine glatte Hautoberfläche zu sorgen.

❍ Tipp 1 – Handbad:

Ein Handbad in lauwarmem Wasser hilft dabei, die betroffenen Hautstellen aufzuweichen. Das Wasser kannst Du zusätzlich mit etwas Öl anreichern. Die Hände dann für fünf Minuten in das Wasser legen. Anschließend kannst Du die Hornhaut lösen. Hierfür eignet sich ein Peeling beispielsweise sehr gut.

❍ Tipp 2 – Peeling:

Das Peeling kann nach einem Handbad oder auch separat eingesetzt werden. Ein Peeling musst Du natürlich nicht extra kaufen. So wie Kopfhautpeeling, Lippenpeeling und Co. kannst Du ein Handpeeling auch ganz einfach selbst herstellen. Du musst dazu lediglich Speiseöl und Salz in einer gleichen Menge in eine Schale geben und miteinander vermischen. Anschließend das Peeling in die Handflächen geben und darin verreiben. Zum Abschluss musst Du es nur noch mit lauwarmem Wasser wieder abspülen. Dieser Tipp sollte beispielweise zur wöchentlichen Handpflege gehören.

❍ Tipp 3 – Bimsstein:

Der Bimsstein wird oft für die Hornhaut an den Füßen empfohlen. Er kann aber auch für die Hände eingesetzt werden. Vor dem Einsatz solltest Du jedoch ein Handbad durchführen, um die Haut weicher zu machen.

❍ Tipp 4 – Hornhautpflaster/-salbe:

Bei einer sehr starken Bildung von Hornhaut an den Händen, kannst Du auch auf Hornhautpflaster zurückgreifen. Sie sind angereichert mit Salizylsäure, die tief in die Haut eindringt und so die Verhärtungen löst. Normalerweise kann die Hornhaut anschließend leicht abgezogen werden.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Scholl Hornhaut-Pflaster zur Entfernung von Hornhaut an... Scholl Hornhaut-Pflaster zur Entfernung von Hornhaut an... Aktuell keine Bewertungen 5,63 EUR

Es gibt aber auch spezielle Salben, die Hornhaut wieder verschwinden lassen. Sie werden zwar meistens für die Füße verkauft, eigenen sich aber genauso gut, um die Hornhaut an den Händen schnell wieder loszuwerden.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Hansaplast Anti Hornhaut Intensiv-Creme (75 ml), Creme... Hansaplast Anti Hornhaut Intensiv-Creme (75 ml), Creme... Aktuell keine Bewertungen 6,90 EUR 6,29 EUR

❍ Tipp 5 – Zusatztipp:

Um der Bildung von Hornhaut vorzubeugen, ist regelmäßiges Eincremen empfehlenswert. Denn Creme hält die Haut geschmeidig und versorgt sie mit wichtigen Nährstoffen.