Make-up-Flecken entfernen – Tipps & Hausmittel für die Kleidung

Durch die unterschiedlichen Zusammensetzungen von Make-up ist die Fleckenentfernung etwas schwierig. Wer aber weiß, worauf er achten muss, kann die Flecken einfach auswaschen.

Make-up Fleck
Auf weißer Wäsche gestaltet sich die Reinigung relativ einfach – © HalynaRom / stock.adobe.com

Wer sich regelmäßig schminkt, der weiß wie schnell Make-up auf der Kleidung landen kann. Make-up am Kragen und Puder auf dem Oberteil sind die absoluten Klassiker. Wer hier nicht richtig handelt und sofort reagiert, könnte Schwierigkeiten bei der Fleckenentfernung bekommen. Ich verrate Dir hier deshalb, wie Du Make-up-Flecken mühelos wieder aus der Kleidung bekommst.

Vorbereitung – Was ist wichtig für die Reinigung?

Um Make-up fachgerecht aus der Kleidung zu entfernen, ist es immer wichtig zu wissen, worauf man achten muss. Dies schlüsselt sich zunächst wie folgt auf:

  • Kajal ist nicht gleich Lippenstift. Die Zusammensetzung von Kosmetikartikeln fällt sehr unterschiedlich aus. Während manche Farbpigmente enthalten, sind andere mit Wachsen oder Ölen versehen. Wasser alleine genügt hier häufig nicht. Für jeden Schminkartikel gibt es prinzipiell das richtige Reinigungsmittel. Wichtig ist nur zu wissen, woraus der Fleck besteht, der auf der Kleidung haftet.
  • Der Stoff der Textilien darf nicht immer gleich behandelt werden. So ist Seide viel empfindlicher als beispielsweise Baumwolle. Bei manchen Kleidungsstücken kommst Du daher um eine professionelle Reinigung nicht herum.
  • Es empfiehlt sich grundsätzlich immer, den Reiniger an einer unscheinbaren Stelle des Kleidungsstücks auszuprobieren. Auf diesem Weg lässt sich feststellen, ob der Stoff der Prozedur standhalten kann und sich nicht verfärbt.
  • Im Zweifelsfall ist es immer sinnvoll, das Kleidungsstück in eine professionelle Reinigung zu geben. Denn hier wird in der Regel mit Reinigern gearbeitet, die man im Hausgebrauch nicht einsetzt und die den Stoff schonen, aber gleichzeitig auch die Flecken rückstandslos entfernen.

Diese Punkte solltest Du grundsätzlich vor jeder Reinigung überprüfen. Denn nur so ist eine effektive Entfernung möglich.

Reinigungs-Optionen nach Make-up-Produkten

Lippenstift Fleck auf der Kleidung
Terpentin hilft unter anderem bei Lippenstiftflecken – © APHIRAK / stock.adobe.com

In der folgenden Liste sind einige typische Flecken verzeichnet, die durch Kosmetikartikel entstehen. Dahinter befinden sich die jeweiligen Reinigungsansätze anschaulich aufgelistet:

Kosmetikprodukt Reinigungslösung
Lippenstift ‧ Eukalyptusöl
‧ Alkohol
‧ Spiritus
‧ Terpentin
‧ Gallseife
‧ Spülmittel
‧ Haarspray
Foundation ‧ Rasierschaum
Make-Up ‧ Gallseife
‧ Rasierschaum
‧ Gesichtswasser
Bräunungscreme ‧ Gallseife

Anleitung:

Die Behandlung mit dem jeweiligen Hausmittel läuft dabei eigentlich immer gleich ab.

  1. Fleck mit dem jeweiligen Hausmittel einreiben.
  2. Hausmittel in den Stoff einziehen lassen.
  3. Den betroffenen Bereich mit etwas Wasser auswaschen.
  4. Kleidungsstück anschließend in der Waschmaschine waschen.

Weitere Mittel für andere Kosmetikartikel

Neben den bereits genannten Make-up-Artikeln gibt es noch weitere, für die jedoch ein anderer Aufwand notwendig ist. Mit dazu gehört:

❍ Puder:

Er wird, sofern er sich frisch auf der Kleidung befindet, am besten mit einem Haarföhn entfernt. Wichtig ist hierbei lediglich, dass Du den Puder auf der Kleidung nicht verreibst, da so die Substanz in den Stoff eindringt und die Reinigung danach umso aufwändiger wird.

❍ Lidschatten:

Bei diesem Artikel wird ebenfalls am besten ein Föhn verwendet. Wichtig: Die aus dem Föhn strömende Luft solltest Du auf eine kalte Stufe einstellen. Anschließend kannst Du die Reste mit einer Nylonstrumpfhose abtupfen.

❍ Mascara:

Idealerweise lässt Du den Fleck trocknen. Anschließend kratzt Du mit einem Löffel die Reste vom Stoff. Das, was noch übrig ist, wird mit einem Vorwaschspray behandelt und das Kleidungsstück anschließend in die Waschmaschine gegeben.

❍ Concealer/Foundation:

Sie können mit Babypuder entfernt werden. Hierzu das Babypuder einfach auf den Fleck geben und für 15 Minuten einwirken lassen. Anschließend kannst Du das Puder ausklopfen.

❍ Make-up:

Besonders bei flüssigem Make-up hilft Toastbrot weiter. Dieses lässt sich allerdings nur verwenden, wenn sich das Make-up noch nicht lange auf der Kleidung befindet. Hierzu wird der Fleck einfach mit dem Toastbrot abgetupft. Diese Vorgehensweise funktioniert vor allem bei dunkleren Kleidungsstücken relativ gut. Der zurückbleibende Rest ist dann in der Regel fast nicht mehr zu sehen.

Reinigungsmöglichkeiten für weiße Wäsche

Puder Fleck auf Kleidung
Puder lässt sich mit einem Föhn entfernen – © HalynaRom / stock.adobe.com

Landet der Make-up-Fleck auf weißer Wäsche, gestaltet sich die Reinigung relativ einfach, sofern es sich nicht um einen empfindlichen Stoff wie Seide handelt. Denn hier lassen sich die folgenden Mittel anwenden, um den Fleck zu entfernen:

➭ Backpulver:

Dieses wird auf den nassen Stoff gegeben und eingearbeitet. Wenn das Ganze leicht schäumt, belässt Du die Substanz für etwa eine Stunde im Textil und kannst die Wäsche anschließend einfach in die Waschmaschine geben.

➭ Gallseife:

Sowohl zur akuten Behandlung, als auch wenn die Flecken bereits eingetrocknet sind, kann Gallseife zum Einsatz kommen. Diese reibst Du über den Fleck und zwar so lange, bis er nicht mehr zu sehen ist. Bleibt noch eine Verfärbung zurück, kannst Du das Kleidungsstück in die Waschmaschine geben. Danach sollte alles wieder sauber sein.

Mandy
Ich bin Mandy, die Initiatorin der Website Beauty-Tipps.net. Make-Up, Fashion Trends und auch Tattoos sind meine große Leidenschaft.