Make Up: Pin Up Look der 50er Jahre

Retro ist in, nicht nur in der Modeszene, sondern auch beim Make Up. Der Pin Up Look war in den 40er und 50er Jahren ein großer Trend, er stand für viel Weiblichkeit und Eleganz. Aktuell setzen auch wieder viele Stars auf diesen Look, wie zum Beispiel Christina Aguilera oder Katy Perry.

Zum Pin Up Look gehören unbedingt rote Lippen
Zum Pin Up Look gehören unbedingt rote Lippen

Zum Make Up im Pin Up Stil gehören Lippen in klassischem Rot genauso wie ein makelloser, heller Teint und ein auffälliger, schwarzer Lidstrich. Dieser Look passt nicht nur zu einem eleganten Auftritt am Abend, er kann etwas abgeschwächt auch durchaus im Alltag getragen werden.

Pin Up – verführerisch aber nicht billig

Pin Up kommt aus dem Englischen und bedeuten „aufhängen“ oder „anheften“. Der Begriff stammt aus der Zeit, als man die Bilder junger Frauen in den 40er Jahren aus Kalendern oder Zeitschriften ausgeschnitten und aufgehängt hat.

Man kennt die Bilder der verführerischen Frauen vor allem aus den Spinden der US-Soldaten. Die Frauen wurden in Situationen des Alltags abgelichtet, die Posen waren zwar etwas provokant und verführerisch aber keinesfalls obszön.

Die Damen waren stets perfekt gestylt und geschminkt, lächelten in die Kamera oder schauten scheinbar ganz überrascht in die Richtung des Fotografen.

In der damaligen Zeit waren vor allem Bettie Page oder Marilyn Monroe sehr populär, Dita Von Teese zeigt, dass dieser Look auch heute noch eine faszinierende Wirkung hat.

Ein makelloser Teint als Basis

Als Grundlage für den beliebten Pin Up Look dient ein makelloser Porzellanteint. In der damaligen Zeit war ein sonnengeküsster Teint überhaupt nicht beliebt, deshalb steht der Look vor allem hellhäutigen Frauen sehr gut.

Entweder verwendet man eine helle Foundation oder noch besser eine BB-Cream, die kleinere Make ausgleicht. Für Unebenheiten kann man auch einen Concealer zum Kaschieren verwenden. Mit einem hellen Puder wird das Make Up dann noch fixiert.

Dezentes Augen Make Up und rote Lippen

Da die Lippen im Fokus sind, muss das Augen Make Up entsprechend zurückhaltend sein. Beim Lidschatten greift man zu einer sehr hellen, dezenten Nuance. Die Wimpern können schön kräftig in Schwarz getuscht werden, es darf auch leicht künstlich wirken.

Ein Muss ist der Lidstrich, den man am besten mit einem flüssigen Eyeliner ganz akkurat zieht. Im inneren Augenwinkel fängt er schön dünn an, nach außen hin wird er breiter. Er darf auch ruhig über den äußeren Augenwinkel hinaus ragen, mit leichtem Schwung nach oben.

Schmal gezupfte Augenbrauen wollte damals niemand, Stilikonen wie Audrey Hepburn oder Liz Taylor trugen dunkle, kräftige Brauen, die den perfekten Bogen hatten. Mit einem Augenbrauenstift oder -puder kann man die Augenbrauen auffüllen, dabei sollen jedoch keine „Balken“ entstehen.

Hingucker beim Pin Up Look sind die Lippen in verführerischem Rot. Für einen schönen Schmollmund zieht man zunächst die Konturen nach, dann werden die Lippen mit einem Pinselchen in Rot ausgemalt. Damit der Lippenstift schön lange hält, kann man die Lippen vorher noch leicht abpudern. Mit einem Hauch Lipgloss sorgt man für den richtigen Glow.

Quelle: beautypress.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © alphaspirit - Fotolia.com