Reiterhosen entfernen: Fünf effektive Übungen & Tipps gegen die Problemzone

Reiterhosen bei Frauen lassen sich nicht immer vermeiden. Mit den richtigen Übungen bekommst Du das Problem jedoch relativ gut in den Griff.

Reiterhosen
Vor allem Frauen sind von Reiterhosen betroffen – © Alessandro Grandini / stock.adobe.com
In den meisten Fällen steckt die Entstehung von Reiterhosen bei einer Frau in den Genen. Die Fettpölsterchen entstehen meist im Po- und Hüftbereich und sind begleitet von Cellulite und Besenreißern. In der Regel kommen sie immer wieder, ganz gleich wie viel man trainiert. Trotzdem lässt es sich mit den richtigen Übungen schaffen, sie einigermaßen im Zaum zu halten. Allerdings ist hierbei Konsequenz und Disziplin gefragt.

Was sind Reiterhosen?

Zunächst gilt es abzuklären, ob es sich bei den Veränderungen um Po und Hüfte wirklich um Reiterhosen oder aber um ein Lipödem handelt. Bei den Reiterhosen handelt es sich um Fettdepots in runden Arealen an den seitlichen Oberschenkeln und der Hüfte. Auch Lipödeme sind Fettansammlungen in den besagten Bereichen. Allerdings hat sich das Fettgewebe hier bereits krankhaft verändert – es besteht eine Fettverteilungsstörung, die man auch als Reiterhosensyndrom bezeichnet.

Ein prägnantes Lipödem zeigt sich außerdem nicht nur an Hüften, Po und Beinen, sondern geht auch bis in die Oberarme, den Nacken und die Unterschenkel über. Mit dazu kommen Symptome wie Berührungsempfindlichkeit und Druckschmerzen.

In einem solchen Fall sollte zunächst ein Arzt aufgesucht werden, da hier andere Maßnahmen erforderlich sind als ein schlichtes Workout.

Sportarten zum Abtrainieren der Reiterhosen

Reiterhosen abtrainieren mit Reiterhosen
Fahrrad fahren trainiert den Hüftbereich – © simona / stock.adobe.com

Wer möchte, kann nicht nur auf die typischen Übungen zurückgreifen, die gegen die Reiterhosen arbeiten. Bestimmte Sportarten lassen in den betroffenen Bereichen bereits das Fett schmelzen und sind zuträglich für den Erfolg. Mit dazu gehört zum Beispiel:

  • Fahrrad fahren
  • Yoga
  • Schwimmen

Alleine diese drei Sportarten können dazu beitragen, die Taille zu formen und gegen die Reiterhosen zu arbeiten. Beim Schwimmen werden zudem viele Muskelgruppen auf einmal angesprochen. Dazu kommt die Einwirkung des Wassers auf die Muskeln. Fährt man dagegen lieber Fahrrad, kann dies den Hüftbereich straffen und ebenfalls zur Dezimierung der Fettpolster beitragen.

Gezielte Übungen gegen Reiterhosen

Um das Workout wirklich effektiv zu gestalten, sollten bestimmte Übungen angewandt werden. Mit dazu gehören immer:

ÜbungAusführung
AusfallschrittStelle die Beine hüftbreit auseinander. Dann machst Du einen Schritt nach vorne. Der Rücken sollte gerade bleiben. Das vordere Knie bewegst Du nun so weit nach vorne, dass es einen 90-Grad-Winkel einnimmt. Das hintere kommt fast auf dem Boden auf. Diese Stellung hältst Du kurz, bis Du Dich langsam wieder in die Ausgangsposition bringst. Diese Übung führst Du mit jedem Bein etwa 20 Mal aus und wiederholst das Training zweimal.
Beinheben seitlichZunächst liegst Du auf der rechten Seite. Die Hüfte sollte während der Übung immer gerade bleiben. Das linke Bein liegt über dem rechten, den linken Arm stützt Du auf dem Ellenbogen ab, der Kopf liegt auf der Hand. Nun streckst Du das obere Bein durch und bewegst es nach oben. Im Schritt und Oberschenkel sollte ein leichtes Ziehen zu spüren sein. Diese Position hältst Du für zwei Sekunden und lässt dann langsam das Bein wieder hinunter. Diese Übung wird ebenfalls 20 Mal pro Seite, sowie mit jeweils zwei Sätzen wiederholt.
Donkey KicksDiese Übung wird auf allen Vieren ausgeführt. Die Beine sind dabei angewinkelt, die Arme gestreckt. Nun streckst Du ein Bein im 90 Grad Winkel nach oben. Der Reiz zieht bis in die Oberschenkel. Zwei Mal 20 Stück pro Bein kommen für das Training in Frage.
Single Leg Hip RaiseZunächst liegst Du auf dem Rücken, die Arme sind neben dem Körper positioniert. Dann streckst Du das linke Bein aus und winkelst die Zehen an. Das rechte Bein hingegen stellst Du auf. Den Po bewegst Du nach oben und hebst das ausgestreckte Bein in die Höhe. Wichtig: Nicht mit den Armen arbeiten! Po und Bein senkst Du nach fünf Sekunden wieder ab und bringst sie kurz vor dem Boden zum Halten. Danach führst Du die Übung ein weiteres Mal aus. Hier genügen 15 Wiederholungen in drei Sätzen pro Seite.
90 Grad WandsitzEine weitere effektive Übung besteht darin, sich in einem 90-Grad-Winkel gegen die Wand zu setzen. Das heißt, hierbei drückst Du zunächst den Po zusammen mit dem Rücken gegen die Wand. Die Beine sollten so stehen, dass in den Oberschenkeln ein Reiz entsteht, der bis in die Knie geht. In der Regel hält man diesen Sitz nur für wenige Sekunden aus. Das Ziel besteht jedoch darin, ihn bis auf 60 Sekunden zu erweitern. Wenn Du Dich noch mehr fordern möchtest, nimmst Du während der Übung einfach ein paar Wasserflaschen in die Hände.

Weitere Übungen gegen Reiterhosen findest Du in diesem Video:

Gibt es weitere ergänzende Maßnahmen?

Neben dem Sport kann eine gesunde Ernährung essentiell sein, um den Erfolg zu steigern. Dazu kommt die Vermeidung von stärkeren Schwankungen auf der Waage. Zu viel zu- oder abzunehmen ist nicht effizient, wenn man die Reiterhosen irgendwann unter Kontrolle bekommen möchte.

Besser ist es dagegen, das Vorhaben langsam anzugehen und dem Körper genügend Zeit einzuräumen, um die Reiterhosen Schritt für Schritt abzutrainieren.

Reiterhosen geschickt kaschieren

Mit einigen modischen Tricks kannst Du Reiterhosen auch kaschieren, sofern Du im Training noch nicht soweit ist. Hier kannst Du zum Beispiel folgende Maßnahmen ergreifen:

  • Kleiderlänge anpassen:
    Oberteile sollten nur bis zur Taille reichen oder die Hüfte komplett bedecken. Das Wichtigste dabei ist, dass das Kleidungsstück niemals am breitesten Punkt des Körpers enden sollte, da dies die Reiterhosen in den Vordergrund rückt.
  • Gerade geschnittene Hosen:
    Sie kaschieren die Reiterhosen sehr gut. Skinny Jeans oder Chino-Hosen sind dagegen nicht zu empfehlen. Sie betonen die Körperform nur noch mehr. Dagegen sind locker fallende Hosen sehr gut geeignet, um Reiterhosen zu verdecken.
  • Dunklere Farben tragen:
    Helle Farben zeigen, was man auf der Hüfte hat. Sie gelten im Allgemeinen zwar als unauffällig, sind bei Reiterhosen aber eher suboptimal. Gleichwohl solltest Du bei Vintage-Mode darauf achten, dass die Effekte sich nicht gerade auf der Hüfte besonders bemerkbar machen.
  • Oberteile weiter tragen:
    Ein eng geschnittenes Oberteil weist den Betrachter nahezu direkt auf die Problemzonen hin. Daher sind weitere Blusen oder andere Oberteile mit entsprechendem Schnitt besser geeignet, um Reiterhosen zu verdecken. Ebenso sind bestimmte Elemente an der Kleidung erlaubt und wünschenswert. Mit dazu gehören Volants, breite Querstreifen oder ein auffälliger Kragen. Ist dann noch ein auffälliges Muster auf dem Kleidungsstück abgedruckt, lenkt dies gekonnt von den Reiterhosen ab.

Reiterhosen chirurgisch entfernen

Reiterhsen chirurgisch entfernen
Es gib verschiedene Methoden zur chirurgischen Entfernung von Reiterhosen – © New Africa / stock.adobe.com
Um die Reiterhosen endlich loszuwerden, kannst Du Dich auch einem chirurgischen Eingriff unterziehen. Das Ziel eines solchen Eingriffs ist, den Oberschenkeln eine symmetrische und gleichmäßige Form zu verleihen. Durch das Entfernen der Fettzellen werden die Oberschenkel an die Proportionen Deines Körpers angepasst. Hierbei kommen drei Methoden in Frage:

  • Liposuktion: Fettabsaugung
  • Liposculpture: Auslösung der Fettzellen über Ultraschall
  • Injektionslipolyse: Einschmelzen der Fettzellen

Welche dieser Methoden zur Anwendung kommen hängt zum einen von der zu entfernenden Fettmenge ab. Zum anderen spielen hierbei die individuellen Gegebenheiten der Patientinnen und die Vorstellungen des Chirurgen eine Rolle.

Liposuktion

Bei der Liposuktion handelt es sich um eine klassische Fettabsaugung. Hierbei injiziert der behandelnde Arzt eine Kochsalzlösung in die Fettzellen, welche dadurch leicht aufschwemmen und dann abgesaugt werden. Da die Kochsalzlösung entzündungshemmende und schmerzstillende Wirkstoffe enthält, kann die Fettabsaugung unter lokaler Anästhesie erfolgen.

Liposculpture

Bei der Liposculpture werden Ultraschallwellen mit niedrigen Frequenzen ins Fettgewebe übertragen, welche die Fettzellen in den betroffenen Bereichen heraus lösen. Die ausgelösten Fettzellen stößt der Körper dann ab. Dieser Vorgang zieht sich jedoch über einen längeren Zeitraum, sodass die Resultate erst später sichtbar werden.

Injektionslipolyse

Die Injektionslipolyse ist vielen besser als Fett-Weg-Spritze bekannt. Hierbei bewirkt die injizierte Flüssigkeit das Schmelzen der Fettzellen. Je nach Ausmaß der Reiterhosen, sind mehrere Sitzungen im Abstand einiger Wochen erforderlich, um das gewünschte Resultat zu erzielen.

Nachsorge einer chirurgischen Entfernung von Reiterhosen

Ob und in welcher Form eine Nachsorge nach dem Eingriff notwendig ist, hängt von der verwendeten Methode ab. Während bei der Liposculpture keine besonderen Nachsorgemaßnahmen notwendig sind, musst Du nach einer Liposuktion und einer Injektionslipolyse einige Dinge beachten. So musst Du das behandelte Gewebe zur Unterstützung des Heilungsprozesses für eine gewisse Zeit mit einem Mieder stützen. Zudem solltest Du in dieser Zeit auf Sport verzichten und auch andere körperliche Anstrengungen vermeiden.