Welches ist das optimale Mascara Bürstchen?

Es gibt im Handel unendlich viele Mascaras, und in erster Linie unterscheiden sie sich beim Bürstchen voneinander. Die Auswahl fällt nicht immer leicht, aber es gibt für jedes Bedürfnis die passende Mascara.

Welches ist das optimale Mascara-Bürstchen
Beim Kauf einer Mascara unbedingt auf das Bürstchen achten

Zuerst muss man sich fragen, was man von seiner Mascara eigentlich erwartet. Manche Frauen haben lange Wimpern, doch fehlt es an Volumen, während andere zwar dichte aber kurze Wimpern haben.

Vielleicht sind die Wimpern zwar lang und relativ dicht, doch sie sind kerzengerade, und es fehlt ihnen einfach der verführerische Schwung. Doch was nutzt einem das optimale Bürstchen, wenn man mit der Handhabung nicht zurecht kommt?

Sicher musst Du einige Mascaras ausprobieren, bis Du Deinen Liebling gefunden hast. Und wovon andere Frauen absolut begeistert sind, ist für Dich einfach nur Schrott. Immer wieder gibt es neue Mascaras auf dem Markt, die uns einen noch verführerischen Augenaufschlag versprechen.

Worauf solltest Du also achten? Du musst vor allem Prioritäten setzen, denn kaum eine Mascara schafft es gleichzeitig für Schwung, Dichte und Länge zu sorgen, auch wenn das im Vorfeld oft behauptet wird.

Wenn es Dir vor allem auf Schwung ankommt, dann kannst Du vor dem Tuschen natürlich auch eine Wimpernzange verwenden. Zusätzlich solltest Du Dich für eine Mascara mit geschwungenem Bürstchen entscheiden.

Diesen Push-Up-Effekt erreichst Du zum Beispiel mit der Max Bold Curves Mascara von Rimmel, der Charming Secret Mascara von p2, der Volum‘ Express Schwungbürste Mascara von Jade Maybelline, der Mega Wink Mascara von wet’n’wild, die Curve & Style Mascara von Artdeco oder der High Heel Volume Mascara von Jade Maybelline.

Wenn es auch ruhig etwas mehr kosten darf, dann kannst Du es auch mit der High Impact Curling Mascara von Clinique, der Hypnôse Drama von Lancôme, der 38 Gad Volumen Mascara von Kanebo/Sensai, der Virtuôse Mascara von Lancôme oder der High Lengths Mascara von Clinique versuchen.

Wenn Du Deinen Wimpern mehr länge verleihen möchtest, dann solltest Du am besten zu einer Mascara mit Kunststoffbürstchen und möglichst kurzen Borsten greifen, denn damit erreichst Du den Wimpernansatz am besten, so dass Deine Wimpern länger wirken. Es gibt auch normale Bürstchen mit sehr kurzen Härchen, diese eignen sich auch gut.

Hier sind vor allem die Lash Extension Effect Mascara von Max Factor, die Go 4 Big Lashes Mascara von Manhattan, die Masterpiece Mascara von Max Factor, die Lash Power Dichte & Schwung Mascara von Clinique, die Double Wear Zero-Smudge Lengthening Mascara von Estée Lauder, die Zoom Lash Mascara von MAC, die Wonder Longueur Mascara von Clarins, oder die Sculpte Cils Longueur Extrême Mascara von Chanel.

Wenn Du mehr Volumen haben möchtest, dann entscheide Dich am besten für eine Mascara mit besonderen Inhaltsstoffen, die Volumen geben und die Wimpern nicht beschweren. Das Bürstchen sollte am besten dichte Härchen haben, die meisten Frauen schwören auf ein größeres Bürstchen.

Hier eignen sich zum Beispiel die Volume Million Lashes von L’oréal, die Lash Queen Volumen Mascara von Helena Rubinstein, die Lash Doubling Mascara von Clinique, die Plushlash Mascara von MAC, die False Lash Effect Mascara von Max Factor, die Voluminous Mascara von L’oréal, die Extreme Party Volumen Mascara von Bobbi Brown, die Diorshow Mascara von Dior oder die Mineral Volume Mascara von Artdeco.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © YakobchukOlena - Fotolia.com