6-Schritte-Anleitung: Der Nude Look

Photoshop ist heute ein beliebtes Hilfsmittel, um Bilder zu bearbeiten, und kleine Makel zu retuschieren. Dabei ist es gar nicht so schwer, auch ohne solche Bearbeitungsprogramme auf Bildern perfekt auszusehen, sogar fast ungeschminkt.

6-Schritte Anleitung: Der Nude-Look
Der Nude-Look wirkt ganz natürlich

Die Rede ist vom Nude Look, der schon seit ein paar Jahren zu den wichtigsten Make Up Trends gehört. Der Teint ist schön ebenmäßig, Augen werden nur dezent betont, auf den ersten Blick soll das Gesicht wie ungeschminkt aussehen. In nur sechs Schritten ist das perfekte Nude Make Up fertig.

Eine leichte Foundation als Basis

Zunächst wird das Gesicht grundiert, allerdings nicht mit einer stark deckenden Foundation, sondern nur mit einem ganz leichten Produkt. Sommersprossen sollten durch die Foundation hindurch schimmern, es sollte also ganz natürlich wirken. Vor der Foundation unbedingt eine Feuchtigkeitspflege auftragen.

Am besten eignet sich eine flüssige Foundation die mit einem Foundation-Pinsel von innen nach außen, also von der Nase und den Wangen beginnend, in Form von Strahlen eingearbeitet.

Vor allem dort wo leichte Rötungen häufig sind, nämlich auf der Nase, den Wangen, dem Kinn, der Stirn und unter den Augen.

Mit Concealer Makel kaschieren

Nach der Foundation ist dann der Concealer an der Reihe, unbedingt in der gleichen Nuance wie die Foundation. Damit kann man dann gezielt Pickel, Rötungen und Narben abdecken, die auch durch die Foundation noch sichtbar sind.

Auch wenn man starke Augenschatten hat, kann zusätzlich etwas Concealer helfen. Unter den Augen kann der Concealer auch einen Tick heller sein, das lässt den Blick strahlender und offener wirken. Unbedingt darauf achten, dass der Concealer eine solche Konsistenz hat, dass er sich unter den Augen nicht in Fältchen absetzt.

Dem Gesicht mehr Kontur verleihen

Als nächstes ist es wichtig, das Gesicht zu konturieren, dazu wird am besten eine dunklere Foundation verwendet. Die Foundation wird mit den Fingern unterhalb der Wangenknochen, entlang der Kinnlinie und oberhalb der Augenbrauen zu den Schläfen hin aufgetragen.

Die Foundation dann am besten mit einem Schwämmchen gut einarbeiten, so dass keine Ränder entstehen. Eine breitere Nase wirkt schmaler, wenn man auch auf den Nasenflügeln etwas von der dunklen Foundation verteilt. Sollte die Nase ziemlich lang sein, verkürzt etwas Rouge auf der Spitze sie optisch etwas.

Rouge verleiht dem Teint Frische

Ohne Rouge geht auch beim Nude Look gar nichts. Optimal ist ein Cremerouge, denn das lässt sich am besten einarbeiten, und verleiht dem Gesicht meistens auch noch einen ganz leichten Schimmer und Glow.

Mit den Fingern wird etwas von dem Produkt auf die Wangen getupft und dann zu den Schläfen hin sanft verstrichen. Blassen Frauen steht ein Rosé am besten, bei dunklerem Teint kann man auch ein Apricot verwenden.

Goldener Lidschatten für einen strahlenden Blick

Auf dem oberen Lid wird eine Base mit den Fingern verteilt, optimal ist ein Produkt, das Rötungen auch etwas abdeckt. Die Lidschatten-Base wird über das komplette bewegliche Lid und auch leicht über die Lidfalte hinaus verteilt, sie verlängert auch die Haltbarkeit des Lidschattens.

Beim Nude Look werden nur dezente Lidschatten verwendet, der Blick soll nur strahlen, die Augen kaum geschminkt wirken. Verwendet werden zwei verschiedene Goldtöne. Der dunkle Lidschatten kommt in die Lidfalte, die helle Nuance dann in der Mitte der Lider und entlang des Unterlids.

Um den Blick ein wenig zu intensivieren, umrandet man das Auge mit einem Braunen Kajal und verwischt die Linie anschließend.

Mascara und dezenten Lippenstift auftragen

Zum Schluss werden die Wimpern noch ganz leicht getuscht, Braun wirkt dabei wesentlich natürlicher als intensives Schwarz. Auf die Lippen kommt eine helle Nuance, am besten sieht zu diesem Make Up ein Erdbeerrot aus, das die natürliche Lippenfarbe intensiviert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © blackday - Fotolia.com