Die Anwendung von Concealer

Concealer gehört zu einem perfekten Make Up dazu, denn mit diesem Allround-Talent kann man nicht nur Augenschatten kaschieren, sondern auch das Gesicht modellieren und kleinere Fältchen wegmogeln.

Die Anwendung von Concealer
Concealer ist ein wahres Multi-Talent

Concealer gibt es im Handel in ganz unterschiedlichen Varianten, als Creme, Stick oder auch als Puder. Es ist gar nicht so einfach, die passende Nuance für den eigenen Hautton zu finden, deshalb solltest Du Dir bei der Auswahl ausreichend Zeit nehmen. Der Concealer muss immer einen Tick heller als Dein Teint sein oder als Dein Make Up.

Bei der Auswahl musst Du Dich auch am Unterton Deiner Hautfarbe orientieren, wenn dieser beige ist, dann wähle einen beigestichigen Concealer, bei einem rosa Unterton einen roséfarbenen.

Auch wenn Du leicht gebräunte Haut hast, ist ein beigestichiger Concealer optimal. Die Nuancen solltest Du unbedingt bei Tageslicht testen, am besten direkt im Gesicht, denn auf dem Handrücken entspricht der Hautton nicht unbedingt Deinem Teint.

Einige Concealer kann man über dem Make Up auftragen, das ist vor allem bei pudriger Konsistenz der Fall. Ein leichter Concealer wird über dem Make Up aufgetragen, wenn Du einen klaren Teint hast, dann kannst Du sogar komplett aufs Make Up verzichten und nur Concealer verwenden und etwas Puder auftragen.

Wenn Du dunkle Augenringe hast, dann kannst Du diese mit einem Concealer kaschieren. Dazu tupfst Du etwas Concealer unter dem Auge und im inneren Augenwinkel mit dem Finger auf und blendest ihn dann sanft aus, damit keine Ränder zu sehen sind. Wenn bläuliche Adern durchschimmern, dann verwendest Du zum Kaschieren am besten einen gelbstichigen Concealer.

Du kannst mit einem Concealer auch einen wachen Blick zaubern, indem Du etwas davon unterhalb der Augenbrauen aufträgst, das Verblenden nicht vergessen. Wenn Du Pickel oder kleine Flecken im Gesicht hast, dann verwendest Du am besten einen cremigen Concealer, der etwas stärker abdeckt, auch pudrige Concealer eignen sich hervorragend. Es gibt im Handel auch Concealer-Paletten mit mehreren Nuancen, darunter auch grüne, die Rötungen optimal kaschieren.

Um kleine Fältchen oder Schatten an den Nasenflügeln zu retuschieren verwendest Du am besten einen reflektierenden Concealer mit Perlmuttpartikeln. Durch die Reflektionen treten die Fältchen in den Hintergrund, die meisten dieser Concealer sind besonders pflegend mit Ölen, Vitaminen und anderen Wirkstoffen. Für diesen Zweck musst Du unbedingt flüssigen Concealer verwenden, denn ein Puder würde sich in den Fältchen absetzen und sie sogar betonen.

Du kannst mit einem Concealer auch wunderbar Dein Gesicht modellieren. Wenn Du Deine Nase zu breit findest, trage etwas Concealer um die Nasenflügel und auf dem Nasenbein auf, das lässt sie schmaler wirken. Wenn Deine Augen zu eng beieinander stehen, kannst Du etwas Concealer im inneren Augenwinkel auftragen.

1 Kommentar

  1. Ich hab immer ein wenig Probleme bei der Wahl des richtigen Farbtons. Man sollte da wirklich nicht unbedingt sparen und sich ordentlich beraten lassen. Früher hab ich viel gekauft, was zwar billiger war, aber dann nur herum lag, weil es dann doch nicht zu mir passte. So hat man am Ende auch nix gespart!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © vladimirfloyd - Fotolia.com