Frisuren für ein schmales Gesicht – kleine Tricks und Vorschläge

Wer ein schmales Gesicht hat, kann es mit der richtigen Frisur optisch voller aussehen lassen. Welche Tricks du anwenden solltest, erfährst du hier.

schmales Gesicht Frisuren
© Victoria Andreas – Fotolia.com
Trendfrisuren gibt es viele. Doch wer hier voreilig ist, wird nach dem Friseurbesuch nicht selten feststellen, dass der neue Haarschnitt nicht wirklich gut aussieht, weil das eigene Gesicht einfach nicht dazu passen will.

Jede Gesichtsform lässt sich durch den passenden Haarschnitt hervorheben und positiv unterstreichen. Dabei kann die Frisur Schwachstellen der jeweiligen Gesichtsform ausgleichen und diese harmonischer erscheinen lassen. Speziell beim schmalen Gesicht, sollte es darum gehen, das Gesicht breiter erscheinen zu lassen und die hohe Stirn und das schmale und spitze Kinn zu kaschieren.

Was kennzeichnet ein schmales Gesicht?

Die markanten Kennzeichen des schmalen Gesichts sind die hohe Stirn und das spitze Kinn. Dadurch wirkt das Gesicht lang und gestreckt. Das Gesicht erscheint höher als breit. Die Wangen wirken flach und länglich. Eine Ponyfrisur kann hier zum Beispiel ausgleichend wirken.

➔ Tipp: Die ideale Frisur für ein langes Gesicht liegt am Oberkopf eher flach an und weist an den Seiten Volumen auf, um das Gesicht breiter wirken zu lassen.

Habe ich ein schmales Gesicht?

Bist DU nicht sicher, ob Dein Gesicht in diese Kategorie einzuordnen ist, hilft nur der Gang zum Spiegel. Betrachte dein Gesicht ausgiebig und streife dabei alle Haare aus der Stirn. Bist DU noch immer nicht sicher, greife dir einen wasserlöslichen Stift und zeichne die Konturen des Gesichtes auf dem Spiegel nach. Spätestens beim Betrachten der so entstandenen Gesichtsform wird deutlich, ob es sich um ein längliches Gesicht handelt und folgende Tipps und Ratschläge für dich relevant sind.

Wie die Haare das Gesicht verändern

Die passende Frisur kann viel für das Gesicht tun und ein schmales Gesicht breiter erscheinen lassen. Für ein breiteres Gesicht sorgen Frisuren, die etwa bis zum Kinn oder auch bis zur Schulter reichen. Das Gesicht wirkt durch das zusätzliche Volumen rundlicher und voller.

Ein Geheimtipp gegen längliche Gesichter ist eine Ponyfrisur. Der Pony verdeckt die hohe Stirn und verkürzt das Gesicht. Wer keinen vollen Pony möchte, kann hier auch mit lässigen Stirnfransen nachhelfen.

Auch Hochsteckfrisuren verändern das schmale Gesicht. Die Frisur sollte dabei allerdings nicht allzu sehr in die Höhe gehen, dann würde das Gesicht noch länger wirken und das Gegenteil wäre erreicht.

➔ Tipp: Wer einen langen Pony trägt, kann auch mit einem schmalen Gesicht eine Hochsteckfrisur tragen.

Mit einem stufenförmigen Haarschnitt wirken die Gesichtszüge weicher. Sehr unvorteilhaft für das längliche Gesicht sind lange und glatte Haare. Diese strecken das Gesicht zusätzlich. Dieser Effekt wird noch unterstrichen, wenn dazu ein Mittelscheitel getragen wird.

Volumen im Haar sorgt für breitere Gesichtsformen

Indem Volumen in die Haare gebracht wird, wirkt das Gesicht breiter. Volumen ist besonders am Oberkopf wichtig. Eine erste Wahl ist hier natürlich ein üppiger Lockenkopf. Wer nicht mit einer Lockenpracht gesegnet ist, kann mit einem stufigen Haarschnitt eine ähnliche Wirkung erreichen. Wird der Oberkopf dann noch etwas antoupiert, sind auch glatte Haare vorteilhaft für schmale Gesichter.

Was tun mit langen, glatten Haaren?

schmales Gesicht Pferdeschwanz
© Victoria Andreas – Fotolia.com
Wer nicht zur Schere greifen möchte, der sollte zumindest zum Gummiband greifen und sich einen Pferdeschwanz binden. Vorteilhaft für das schmale Gesicht ist dies allerdings nur, wenn ein langer und möglichst dichter Pony geschnitten wird. Der Pony wirkt dann ausgleichend auf das schmale Gesicht, ohne dass von den Seiten Haare zusätzliches Volumen mitbringen.

Pony – Ja oder Nein?

Wer sich nicht so recht mit einem Pony anfreunden kann und die Haare lieber mit Mittelscheitel trägt, tut leider wenig für sein schmales Gesicht. Eine Ponyfrisur ist eine wahre Wunderwaffe gegen eine hohe Stirn, welche das Gesicht optisch in die Länge zieht. Der Pony darf dabei ruhig recht lang ausfallen und in Fransen über die Stirn fallen. Dies gibt dem Gesicht einen lässigen Ausdruck und verbreitert es zugleich.

Lange Haare contra schmales Gesicht

schmales Gesicht Bob
© nastia1983 – Fotolia.com
Lange Haare sind beliebt und viele möchten sich nicht davon trennen, wenn auch eine Langhaarfrisur nicht unbedingt für jeden Gesichtstyp von Vorteil ist. Lange und glatte Haare sind für das schmale Gesicht besonders unvorteilhaft. Diese Frisur zieht das Gesicht weiter in die Länge. Die Veränderung wird bereits sichtbar, wenn zur Schere gegriffen wird und die Haare etwa auf Schulterlänge gekürzt werden. Dies ist nicht nur praktischer und sieht meist gepflegter aus, das Gesicht wird sofort fülliger und breiter.

➔ Tipp: Wer ein schmales Gesicht besitzt und nicht auf seine langen Haare verzichten möchte, trägt bevorzugt einen Pferdeschwanz. Dann aber unbedingt Pony schneiden lassen.

Kurze Haare contra schmales Gesicht

Ein von @xdundsx_ geteilter Beitrag am


Kurzhaarfrisuren sind praktisch und unterstreichen den frechen, unkomplizierten Typ. Auch mit schmalen Gesichtern muss niemand auf eine Kurzhaarfrisur verzichten. Wichtig ist dabei, für Volumen zu sorgen. Dies ist zum Beispiel beim klassischen Pagenkopf gegeben. Besonders am Oberkopf ist durch Föhnen Volumen zu erzeugen. Liegt das kurze Haar dünn und glatt am Kopf an, wirkt das Gesicht noch länger. Auch bei kurzen Frisuren sollte nicht auf einen Pony verzichtet werden.

Die passende Frisur für das schmale Gesicht
– alle Fakten im Überblick –

FrisurformWirkung auf das schmale Gesicht
langes HaarFällt das Haar länger als bis zu den Schultern herab, wirkt das Gesicht automatisch noch länger und schmaler.
kurzes HaarKurzes Haar lässt das schmale Gesicht nicht automatisch breiter wirken.
Von Vorteil sind ein stufiger und voluminöser Kurzhaarschnitt und eine Ponyfrisur oder Ponyfransen, die bis über die Augenbrauen reichen.
PonyEin Pony verkürzt das Gesicht automatisch, da die hohe Stirn verdeckt wird.
MittelscheitelEine Frisur mit Mittelscheitel ist denkbar ungünstig, um ein schmales Gesicht breiter wirken zu lassen.
Der Mittelscheitel teilt das Gesicht und zieht es optisch weiter in die Länge. Dieser Effekt verstärkt sich, wenn das Haar sehr lang getragen wird und glatt und dünn fällt.
LockenLocken bringen Volumen ins Haar.
Wird schulterlanges Haar gelockt, lassen sich schmale Gesichter gut kaschieren.
VolumenBesonders am Oberkopf ist Volumen von Vorteil. Wird der Kopf von einem voluminösen Haarschnitt umrahmt, wirkt er deutlich breiter. Wer dünnes, glattes Haar hat, versucht die Haare am Oberkopf zu toupieren oder hilft mit einem stufigen Haarschnitt nach.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Victoria Andreas - Fotolia.com, Foto2: © Victoria Andreas - Fotolia.com, Foto3: © nastia1983 - Fotolia.com