Make Up Trend: Katzenaugen

Momentan ist der Animal Print total im Trend, und dazu passt am besten ein Make Up mit verführerischen Katzenaugen. Katzenaugen gibt es in verschiedenen Varianten mit unterschiedlichen Nuancen, wir stellen die trendigsten Varianten heute vor.

Make-up trend: Katzenaugen
Katzenaugen passen optimal zu den angesagten Animal Prints

Die Variante in Braun-Tönen ist eher dezent und passt gut zu Outfits in Erdtönen. Auf das bewegliche Augenlid trägst Du zuerst einen hellen Braunton auf, dieser darf auch etwas über die Lidfalte hinaus gehen.

Anschließend trägst Du eine dunkelbraune Nuance in Form eines V auf dem äußeren Augenwinkel, und auch ein wenig darüber hinaus, auf. Mit der gleichen Nuance betonst Du das Unterlid, und zwar wirst Du nach außen hin etwas deckender und breiter im Auftrag.

Nun musst Du Deine Wimpern nur noch kräftig in Schwarz tuschen, dabei solltest Du vor allem den äußeren Augenwinkel stark betonen.

Der zweite Look wird von zwei trendigen Sommer-Farben dominiert, nämlich Gelb und Petrol. Nachdem Du eine Lidschatten-Base aufgetragen hast, trägst Du ein schimmerndes Petrol auf dem ganzen beweglichen Lid auf.

Damit Du am äußeren Augenwinkel die für Katzenaugen typische Kante erhältst, legst Du dort ein Papiertaschentuch im schrägen Winkel nach oben an, oder Du klebst Dir einen Streifen Tesafilm auf.

Die gleiche Nuance trägst Du anschließend auf dem Unterlid auf, den strahlend gelben Lidschatten trägst Du nun als Highlighter unter den Augenbrauen auf, anschließend tuschst Du Deine Wimpern noch kräftig.

Das nächste Katzenauge ist sehr glamourös mit breitem Lidstrich und in Gold. Den goldenen Lidschatten verteilst Du auf dem ganzen beweglichen Augenlid. Dann trägst Du einen flüssigen, schwarzen Eyeliner auf dem äußeren Teil des Oberlides auf, Du setzt etwa in der Mitte des Lides an und lässt den Strich nach außen dicker werden.

Beim Unterlid machst Du es mit dem Eyeliner gerade andersrum, hier setzt Du im Innenwinkel des Auges an und ziehst den Lidstrich nur etwa bis zur Mitte des Auges. Nun werden die Wimpern noch stark getuscht, vor allem im äußeren Bereich.

Das nächste Katzenauge ist sehr auffällig und sexy mit dunkelblauem Kajal. Zuerst betonst Du Deine Augenbrauen mit einer dunkleren Nuance, mit einem Creme-Lidschatten in einer hellen Nuance mattierst Du das bewegliche Augenlid.

Mit dem dunkelblauen Kajal umrandest Du jetzt das ganze Auge, betone auch das untere und obere Innenlid. Am Lidrand kannst Du den Kajal noch mit blauem Lidschatten fixieren, am äußeren Augenwinkel kannst Du noch einzelne falsche Wimpern anbringen und die Wimpern stark tuschen.

Der Sixties-Look ist total angesagt, beim Augen Make Up passen dazu XXL-Wimpern und ein besonders dicker Lidstrich. Mit einem weichen, schwarzen Kajalstift ziehst Du einen ganz lange Lidstrich auf dem Oberlid, dieser sollte auch über den Außenwinkel herausragen, dann wird er leicht verwischt.

Auch am Unterlid ziehst Du einen solchen langen Lidstrich, auch dieser darf in gerader Linie über den Außenwinkel hinausragen. Achte dabei darauf, dass sich die beiden Lidstriche am Außenrand des Auges nicht berührern, der untere Lidstrich ist ganz gerade, der obere macht einen leichten Bogen nach oben.

Nun klebst Du noch falsche Wimpern auf und kaschierst die Klebestellen mit einem flüssigen Eyeliner. Nun musst Du nur noch die Wimpern kräftig tuschen, auf Lidschatten wird komplett verzichtet, eventuell kannst Du einen ganz dezenten Lidschatten verwenden.

Die letzte Variante ist ein auffälliges und glamouröses Augen Make Up für den großen Auftritt am Abend. Für die rockige Ausführung des Katzenauges trägst Du einen gut deckenden, silbernen Lidschatten auf das bewegliche Augenlid auf, auch das Unterlid wird damit betont.

Dabei schattierst Du über den Außenwinkel hinaus, so dass die typische Form des Katzenauges entsteht. Anschließend sorgst Du mit einer Wimpernzange für den optimalen Schwung, zuletzt werden die Wimpern noch in Schwarz getuscht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © looking2thesky - Fotolia.com