Der neue Fitness-Trend nach Zumba: Bokwa

Neue Fitness-Trends schießen ja gerade aus dem Boden wie Pilze. Zumba ist nach wie vor extrem beliebt, da man nicht nur fit wird und abnimmt, sondern weil es vor allem enorm viel Spaß macht, vor allem wenn man das Tanzen liebt.

Bokwa FitnessDer neueste Trend stammt natürlich einmal mehr aus den USA und zwar vom Fitness-Trainer Paul Mavi. Das Tolle an diesem Training ist, dass es viel einfacher als Zumba ist, weil man sich keine bestimmten Choreographien merken oder mitzählen muss.

Das Alphabet wird getanzt

Bokwa ist auch ein Fitness-Dance-Workout, das ein tolles Cardio-Training ist. In Deutschland wurde es auf der Kölner Fitness-Messe FIBO der Öffentlichkeit vorgestellt. Auch bei diesem Training soll vor allem der Spaß im Vordergrund stehen, und ganz nebenbei verbessern sich die Figur und die Fitness.

Der Name kommt von einer Kombination aus Boxing (BO) und dem afrikanischen Tanz Kwaito (KWA). Beim Bokwa sind Elemente aus dem brasilianischen Capoeira, dem Kwaito, Step-Aerobic und dem Kickboxen miteinander vereint.

Grundlage für die Moves ist das Alphabet, denn im Grunde werden beim Bokwa die Form der Buchstaben getanzt, dazu kommen auch noch Zahlen. Das Alphabet sollte jeder kennen, somit sind keine allzu schwierigen Schrittfolgen zu erlernen.

Der ganze Körper wird trainiert, die Ausdauer verbessert sich

Das schweißtreibende Training ist für Menschen jeden Alters geeignet, auch Senioren und Kinder können davon profitieren. Es geht vor allem darum, die Musik zu spüren und sich darauf einzulassen, die entsprechenden Bewegungen kommen dann ganz von alleine.

Die Intensität des Training ist ganz enorm, denn mit nur einer Einheit können sogar bis zu 1.000 Kalorien verbraucht werden, wesentlich mehr als beim Radfahren oder beim Joggen. Um das Training so intensiv zu gestalten sind zahlreiche Sprünge und Wechselschritte eingebaut, außerdem wechselt das Tempo häufiger.

Während des Workouts bleibt der Puls konstant hoch, so dass die Fettverbrennung stark verbessert wird. Das Training spricht alle Muskelgruppen des Körpers an, somit wird die Silhouette deutlich verbessert und gestrafft.

Die einzelnen Schritte werden während des Workouts per Handzeichen vom Trainer angezeigt, so dass man sich eigentlich nichts merken muss. Trainiert wird in einer großen Gruppe und zu Musik aus den aktuellen Charts, der Spaß ist einfach vorprogrammiert.

Sicher gibt es momentan noch wenige deutsche Fitness-Studios, die Bokwa anbieten. Da die Nachfrage jedoch in der nächsten Zeit enorm ansteigen wird, wird sich auch das Angebot rasant verändern. Und das beliebte Zumba hat somit einen würdigen Nachfolger.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Syda Productions - Fotolia.com