Welcher ist der richtige Mascara?

Jeder Frau ist es zu empfehlen, eine Mascara zu verwenden, denn damit kann man den Augen eine ganz besondere Ausdruckskraft verleihen. Viele Frauen haben sehr dünne oder sehr helle Wimpern, gerade dann sollte man die Augen optisch durch eine Mascara hervorheben.

Welcher ist der richtige Mascara?
Häufig dauert es etwas, bis man den perfekten Mascara gefunden hat.

Am Tag kann man etwas weniger auftragen, abends zum Ausgehen dürfen die Wimpern dann ruhig etwas kräftiger getuscht werden.

Wenn Du im Drogeriemarkt stehst, dann wirst Du sicher auch das eine oder andere Mal ratlos sein, welche Mascara denn nun für Dich die Richtige ist? Die Auswahl ist riesengroß und die Werbung suggeriert uns immer mehr Vorteile, die eine neue Mascara angeblich haben soll.

Da gibt es inzwischen die, welche 10-faches Volumen verspricht, oder die für einen Falsche-Wimpern-Effekt sorgt.

Einige pflegen die Wimpern gleichzeitig, und andere sind wasserfest oder besonders wischfest. Letztendlich wird jede Frau andere Ansprüche an den perfekten Mascara haben, deshalb gibt es nicht die eine Wimperntusche, von der alle Frauen begeistert sein werden.

Zuerst musst Du Dich also fragen, was Du von einer Mascara erwartest, bzw. welchen Effekt Du damit erzielen möchtest. Wenn Du es gerne natürlich magst, also Deinen Wimpern nur mehr Farbe und Ausdruck verleihen möchtest, dann solltest Du eine einfache Mascara wählen, welche die Wimpern nicht zu sehr verdichtet und verlängert.

Wenn Du keinen solch starken Effekt möchtest, und eine sehr helle Haut hast, dann steht Dir eventuell eine braune Mascara auch besser als eine tiefschwarze. Abends kannst Du dann auch mal eine farbige Mascara verwenden, zum Beispiel in lila, blau oder grün.

Die Applikatoren der einzelnen Mascaras sind ganz unterschiedlich und während die einen ein Gummibürstchen bevorzugen, mögen die anderen eher ein Kämmchen. Was für Dich am besten geeignet ist, hängt in erster Linie auch von Deinen Wimpern ab. Wenn Du lange aber dünne Wimpern hast, dann benutze am besten eine Volumen-Mascara, der die Wimpern optisch verdichtet.

Um die Wimpern nach dem Tuschen perfekt zu trennen benutzt Du am besten noch ein spezielles Kämmchen. Wenn Deine Wimpern teilweise sehr widerspenstig sind und in die unterschiedlichsten Richtungen wachsen, dann solltest Du Dich für ein Bürstchen, am besten ein gut bewegliches aus Gummi, mit feinen Borsten entscheiden.

Wenn Deine Wimpern sehr gerade sind und keinen Schwung haben, vor dem Tuschen unbedingt eine Wimpernzange verwenden und vor allem den Ansatz kräftig tuschen, das gibt mehr Halt.

Falls Deine Wimpern relativ kurz sind, dann leg Dir am besten eine Mascara mit einem kurzen Bürstenkopf zu. Nur wenn Du lange und dichte Wimpern hast, dann solltest Du Dich auch für ein großes Bürstchen entscheiden, denn das gibt maximales Volumen. Wenn ein Bürstchen vorne konisch zuläuft, dann kannst Du damit auch optimal die kleinsten Härchen erreichen.

Falls Deine Wimpern zum Abbrechen neigen, dann kaufe Dir am besten eine Mascara, die wertvolle Pflegestoffe enthält. Die teuren Kosmetik-Produkte müssen übrigens nicht zwangsläufig besser sein, denn jede Frau muss selbst herausfinden, mit welcher Mascara sie optimal zurechtkommt.

Dabei kommt es in erster Linie auf das Bürstchen an, denn mit diesem muss die Wimperntusche unproblematisch und optimal aufgetragen werden können. Mascara entfernen kannst Du entweder mit einem speziellen Augen-Makeup-Entferner für wasserfeste Mascara oder normale.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © deniskomarov - Fotolia.com