Foxy Eyes schminken: Anleitung und Tipps

Foxy Eyes sind der neuste Schrei in der Beauty-Welt. Ich zeige Dir, was Du dafür benötigst und wie Du den Look richtig schminkst.

Foxy Eyes
© Oleg Gekman / stock.adobe.com

Einer der größten Make-up Trends dieses Jahres sind die Foxy Eyes. Zahlreiche Models und Instagram Stars haben die Katzenaugen bekannt gemacht. Bei diesem außergewöhnlichen Augen Make Up scheint es so, als sei die Augenpartie geliftet. Dadurch entsteht ein besonderer Ausdruck. Auch ohne professionellen Kosmetiker und mit ein bisschen Übung lassen sich die Foxy Eyes im Handumdrehen zu Hause schminken. Dabei ist das außergewöhnliche Make-up nicht nur etwas für besondere Anlässe, sondern bietet sich auch im Alltag an.

Was macht die Foxy Eyes aus?

In erster Linie ist es der Lifting-Effekt, der die Foxy Eyes zu einem ganz besonderen Make-Up Highlight macht. Während die Augen in der Vergangenheit vorwiegend groß und rund geschminkt wurden, Zielen die Foxy Eyes auf einen vollkommen neuen Style ab. Die Augen werden bewusst schmal gehalten, wirken dadurch aber besonders sexy. Hierfür braucht es neben einem guten Eyeliner den richtigen Lidschatten und ein wenig Contouring. Die Verwendung dieser drei Kosmetikartikel sorgt dafür, dass nicht nur die Augen, sondern das komplette Gesicht schmaler erscheint. Wichtig ist dabei, dass die Augenbrauen möglichst gerade verlaufen und dabei schräg nach oben gerichtet sind. Dadurch wird ein einmaliger Lifting-Effekt erzielt.

Anders als bei den legendären Cat Eyes wird bei den Foxy Eyes nicht mit einem markanten Lidstrich gearbeitet. Stattdessen fällt dieser nur sehr dünn aus, während der Lidschatten umso auffälliger ist. Bei den Lidschattenfarben kann zwischen verschiedenen Nuancen gewählt werden. Die Auswahl reicht von diversen Brauntönen bis hin zu warmem Kupfer oder einem farbintensiven Orange. Durch den Einsatz unterschiedlicher Lidschattenfarben, werden besondere Farbeffekte erzielt.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Accessotech 120 Farben Eyeshadow Lidschatten-Palette... Accessotech 120 Farben Eyeshadow Lidschatten-Palette... Aktuell keine Bewertungen 13,99 EUR
2 NYX Professional Makeup Ultimate Shadow Palette,... NYX Professional Makeup Ultimate Shadow Palette,... Aktuell keine Bewertungen 12,21 EUR
3 Beste Lidschatten Palette Nudetöne - Vegane... Beste Lidschatten Palette Nudetöne - Vegane... Aktuell keine Bewertungen 10,95 EUR

Was braucht man für die Foxy Eyes?

Auch wenn die Foxy Eyes auf den ersten Blick sehr auffällig wirken, ist die Liste aller erforderlichen Utensilien für dieses Augen-Make-up relativ überschaubar. Neben einer Foundation wird ein etwas hellerer Concealer gebraucht. Bei der Auswahl des Bronzers sollte darauf geachtet werden, dass dieser keine Schimmerpartikel enthält. Für den Anfang reichen drei Lidschatten in den Farben Orange, Kupfer und Dunkelbraun aus.

Um den dünnen Lidstrich zu ziehen, sollte bevorzugt auf einen Eyeliner Stift zurückgegriffen werden, der einen spitzen Pinsel-Applikator hat. Schwarzer Mascara sorgt für den perfekten Augenaufschlag. Wer seine eigenen Wimpern als zu kurz empfindet, kann auf künstliche Wimpern zurückgreifen, wobei diese bei den Foxy Eyes kein Muss sind. Für das perfekte Ergebnis wird außerdem ein Kajalstift in der Farbe Hellrosa oder Beige benötigt. Abschließend werden ein Highlighter Puder, ein Contouring Pinsel und ein Eyeliner-Pinsel benötigt.

Schritt für Schritt zu den Foxy Eyes

Auch wenn die Foxy Eyes zu Beginn ein wenig zeitaufwendig sind, lässt sich die Make-up Technik schnell verinnerlichen und ist dann absolut alltagstauglich. Wichtig ist dabei wie bei jedem Make-Up möglichst gutes Licht und ein wenig Zeit.

✧ Schritt 1: Augenbrauen formen

Den Anfang machen bei den Foxy Eyes die Augenbrauen. Diese müssen zunächst ihre gewünschte Form erhalten. Dabei ist es wichtig, dass sie am oberen Ende etwas höher sind und Du sie so auch nachzeichnest. Dadurch entsteht das optische Lifting, dass für die Foxy Eyes typisch ist. Am einfachsten gelingt dieser Effekt mit einem Augenbrauenstift, den Du zunächst seitlich an die Nase hältst. Dann zeichnest Du die Augenbrauen angefangen vom Wimpernende an.

✧ Schritt 2: Concealer auftragen und verblenden

Haben die Augenbrauen die gewünschte Form, kannst Du mit dem Augenlid fortfahren. Hier trägst Du Concealer auf und verteilst ihn bis zu den Augenbrauen. Dabei musst Du darauf achten , dass Du ihn möglichst gut in die Haut einarbeitest und verblendest. Am einfachsten geht das mit einem Pinsel oder alternativ mit einem kleinen Schwämmchen. Damit der  Concealer möglichst lange hält und auch einen stressigen Tag überlebt, ist es empfehlenswert, ihn mit einem Primer zu fixieren. Dies kommt auch der Lebensdauer des Lidschattens zugute.

✧ Schritt 3: Lidschatten auftragen

Lidschatten Foxy Eyes
© Bernd Kröger / stock.adobe.com

Nun kann mit dem Lidschatten fortgefahren werden. Am unteren Ende des Augenlides trägst Du zunächst einen hellen Lidschatten auf. Dies gelingt am besten mit einem flachen Pinsel. Anschließend ziehst Du den Lidstrich am äußeren Augenrand dünn nach oben, sodass der Lifting-Effekt unterstrichen wird und die Augen schmal erscheinen.

Anschließend trägst Du am äußeren Ende des Augenlides einen etwas dunkleren Lidschatten auf. Um den Effekt des Katzenauges zu betonen, ziehst Du den Lidschatten wie zuvor gezielt nach oben gezogen. Damit der Effekt nicht zu starr wirkt, kannst Du einen Blenderpinsel verwenden. Dadurch kannst Du den Lidschatten mit wenigen Handgriffen verblenden und es werden überzeugende Farbeffekte erzielt. Bei der Arbeit mit dem Pinsel musst Du darauf achten, dass Du ihn immer angefangen vom Wimpernrand zu den Augenbrauen führst. Ist dieser Schritt mit dem hellen Lidschatten abgeschlossen, kannst Du auf eine dunklere Farbnummer  zurückgegriffen werden. Hier wiederholen sich die Schminkschritte.

✧ Schritt 4: Lidstrich ziehen

Erst jetzt kommt die dunkelste Farbe zum Einsatz. Mit einem Eyeliner Pinsel kannst Du diese gezielt auf das Lid auftragen, wobei darauf zu achten ist, dass sie wie der Eyeliner nach oben verläuft. Wichtig ist, dass die dunkle Farbe den Anschein erweckt, dass ein Katzenaugen-Lidstrich damit gestaltet wurde. Gerade bei den Foxy Eyes ist es wichtig, dass die Konturen nicht zu starr und zu prägnant sind. Deswegen wird auch hier noch einmal mit einem Blenderpinsel gearbeitet, der den gezogenen Lidstrich verschwimmen lässt. Der Übergang wirkt dadurch angenehm weich und die Farbverläufe erscheinen sanft.

✧ Schritt 5: Lidstrich fixieren

Damit der Lidstrich unter dem Lidschatten nicht verschwindet, kannst Du ihn in diesem Schritt noch einmal nachziehen. Ideal ist hierfür ein Kajalstift, den Du sehr präzise anwenden kannst. Um den Effekt des Katzenauges zu verstärken, solltest Du einen Kajalstift in Braun oder Schwarz verwenden. Auch hier musst Du zum Abschluss noch einmal mit einem Pinsel nacharbeiten, um den Lidstrich zu verblenden.

✧ Schritt 6: Mascara auftragen

Erst im letzten Schritt arbeitest Du mit dem Mascara. Möchtest Du auf künstliche Wimpern verzichten, kannst Du den Mascara direkt auf die natürlichen Wimpern auftragen. Mit dem Mascara erreichst Du, dass die Wimpern länger und ausdrucksstärker erscheinen.

Tipp: Für einen noch ausdrucksstärkeren Effekt solltest Du nur die äußeren Wimpern tuschen.

Videoanleitung