Den Körper für den Sommer fit machen

Okay, zugegeben, es dauert schon noch etwas bis zum Sommer. Doch die Temperaturen steigen so langsam an, und lassen zumindest schon einmal den Anfang des Frühlings erahnen. Die Zeit vergeht jedoch wie im Fluge, und ruck zuck ist es wieder Zeit für luftige Kleidung.

Bald ist der Sommer in Sicht - Zeit etwas für den Körper zu tun
Bald ist der Sommer in Sicht – Zeit etwas für den Körper zu tun

Und dann ist es für die meisten auch wieder Zeit für die Bikinifigur. Im Winter war unser Körper unter warmer Kleidung versteckt, doch bald lassen sich Pölsterchen nicht mehr so einfach kaschieren, und auch die Haut möchte zum Sommer hin gepflegt und strahlen werden.

Deshalb ein kurzes 4-Schritte-Programm, das unseren Körper schon etwas auf den kommenden Sommer vorbereitet und die Laune schlagartig verbessern wird.

1. Schritt: Auf Touren kommen

Der Winter macht träge, zu gerne kuscheln wir uns ins Bett oder lümmeln auf der Couch herum. Bald wird es Zeit, wieder etwas auf Touren zu kommen und mehr Elan an den Tag zu legen, also wird der Kreislauf in Schwung gebracht.

Das gelingt am besten mit einer spritzigen Dusche und belebenden, erfrischenden Zitrusdüften. Die Aromen von Mandarine, Orange, Bergamotte und Petitgrain sind die idealen Aromen für den Start in den Tag.

Diese Düfte machen uns munter, und eine sanfte Bürstenmassage bringt nicht nur den Kreislauf auf Trab, sondern kommt auch der Pflege unserer Haut zugute. Zum Schluss noch ein wenig Wechselduschen, das stärkt das Immunsystem und regt die Durchblutung an.

2. Schritt: Die Haut vom Grauschleier befreien

Den  Winter über ist unsere Haut nicht nur blass, sondern sieht oftmals auch fahl aus. Darüber hinaus ist sie häufig trocken, schuppig und rau, es wird also höchste Zeit, sie vom Grauschleier zu befreien und sie wieder zum Strahlen zu bringen.

Zuerst ist ein Peeling angesagt, denn das entfernt die alten Hautschüppchen, darunter kommt rosige Haut zum Vorschein. Die Haut wird wieder schön zart, und das Peeling kann gleichzeitig auch das Gewebe straffen, einmal in der Woche ist optimal.

3. Schritt: Beine und Füße vorzeigbar machen

Bald sind die Beine nicht mehr von langen Hosen umhüllt. Wer kurze Hosen, Kleider und Röcke tragen möchte, für den sind seidig glatte Beine ein absolutes Muss. Mit dem Rasierer muss man fast täglich ran, so dass man sich nach dauerhaften Lösungen umschaut.

Epilieren und Waxing ist zwar unangenehmer, doch hat man dann wenigstens für rund drei Wochen Ruhe. Auch die Füße müssen auf die Freiluftsaison vorbereitet werden. Nach einem Fußbad wird die Hornhaut sanft entfernt, dann die Fußnägel in Form bringen und eventuell noch lackieren.

4. Schritt: Sommerlicher Teint dank Selbstbräuner

Sommerliche Stimmung kommt meistens erst auf, wenn die Haut eine leichte Tönung hat. Das dauert jedoch noch etwas, doch dank Selbstbräuner müssen wir auch jetzt nicht darauf verzichten. Die modernen Selbstbräuner ermöglichen eine streifenfreie und fleckenlose Bräune.

Die Haut erleidet keinen Schaden, wie beim Besuch eines Solariums. Wem ein Selbstbräuner zu intensiv ist, der legt sich eine Bodylotion mit einem Anteil Selbstbräuner zu, oder mischt ganz einfach selbst etwas Selbstbräuner unter die Lieblings-Bodylotion.

Quelle: beautypress.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Alena Ozerova - Fotolia.com