Deine Wimpern fallen aus? – Mögliche Ursachen und Tipps

Fallen Deine Wimpern vermehrt aus, können sie Deine Augen nicht mehr ausreichend schützen. Ich zeige Dir, was Du dagegen unternehmen kannst.

Wimpern fallen aus
Wimpern schützen das Auge und verleihen ihm einen starken Ausdruck – © moodboard / stock.adobe.com
Lange, geschwungene Wimpern sind attraktiv und begleiten einen verführerischen Augenaufschlag. Darüber hinaus kommt den Wimpern auch eine wichtige Schutzfunktion zu. Die feinen Härchen halten Staub und Schmutz von den Augen ab und schützen das empfindliche Augeninnere vor Umwelteinflüssen. Täglich verlieren wir vier bis acht Wimpern. Dies ist vollkommen normal. Fallen die Wimpern jedoch büschelartig und unkontrolliert aus, besteht Anlass zur Sorge.

Warum fallen Wimpern aus?

Eine Wimper besitzt eine Lebensdauer von bis zu 150 Tagen. Dies entspricht einem Zeitraum von zirka fünf Monaten. Dann fallen Wimpern aus. Dies ist ein ganz natürlicher Vorgang. Fallen die Wimpern dagegen gehäuft und unkontrolliert aus, ist dieser natürliche Vorgang gestört.

Die Ursachen sind vielfältig. Innere wie äußere Faktoren spielen eine Rolle. Grund zur Besorgnis besteht nur bedingt. In den meisten Fällen hat der Verlust der Augenwimpern kosmetische Gründe. Damit ernste Autoimmunerkrankungen ausgeschlossen werden können, ist ein Arztbesuch ratsam.

Die Ursachen für Wimpernausfall

Die Ursachen für den Ausfall der Wimpern lassen sich grob in kosmetische und gesundheitliche Gründe unterteilen:

gesundheitliche Faktoren kosmetische Faktoren
• Stress
• Lidrandentzündung
• hormonelle
• Störungen
• Hauterkrankungen
• Medikamente
• Vitamin- oder Nährstoffmangel
• Mascara
• Wimpernverlängerungen
• Wimpernkleber
• Wimpernzange

» Wimpernausfall durch Stressfaktoren

Stress schadet dem Körper. Dies kann sich in vielerlei Hinsicht äußern und umfasst einen weitläufigen Funktionskreis. Wer vermehrt unter Stress steht, bekommt schnell Pickel oder fleckige und gerötete Haut. Steht der Körper unter Stress, wachsen die Wimpern nicht wie gewohnt nach. Zwar gibt es den Haarverlust durch Stress, der natürliche Wimpernausfall bleibt dagegen aber unverändert. Durch den fehlenden Nachschub wirkt der Wimpernkranz schnell weniger dicht.

Tipp: Auch häufiges Augenreiben führt zum Brechen und Ausdünnen der Wimpern.

» Wimpernausfall durch eine Lidrandentzündung

Rötet sich der Rand des Augenlids und beginnt zu brennen und zu jucken, liegt vermutlich eine Entzündung des Lidrandes vor. Diese wird durch Allergien oder eine bakterielle Infektion ausgelöst. Durch die Entzündung verlieren die Wimpern ihre Stabilität und fallen vermehrt aus.

» Wimpernausfall durch Hauterkrankungen

Verschiedene Erkrankungen der Haut können auch die Wimpern in Mitleidenschaft ziehen. Dazu zählen Schuppenflechte oder Neurodermitis. Herpes kann ebenfalls an den Augen auftreten.

» Wimpernausfall durch Medikamente

Einige Medikamente können Haarausfall begünstigen. Entsprechende Angaben befinden sich auf den Packungsbeilagen. Haarausfall kann dabei gleichbedeutend mit Wimpernfall sein. Bei Strahlenbehandlung und Chemotherapie kommt es häufig zum Ausfallen der Wimpern.

» Wimpernausfall durch Vitamin- und Nährstoffmangel

Mangelernährung ist die Ursache verschiedener Erkrankungen und Stoffwechselstörungen. Für ein gesundes Wimpernwachstum benötigen wir Biotin, Vitamin A oder Vitamin E. Auch die Spurenelemente Eisen und Magnesium solltest Du ausreichend mit der Nahrung aufnehmen.

» Wimpernausfall durch hormonelle Störungen

Wimpern fallen aus: Ursachen
© fotoduets / stock.adobe.com
Hormonelle Veränderungen im Körper bleiben häufig auch äußerlich nicht unbemerkt. Das typischste Beispiel sind wohl die mit der Pubertät einhergehenden Pickel. Das gleiche gilt für eine Schwangerschaft.

Wer unter einer Schilddrüsenunterfunktion leidet, verliert vermehrt Kopfhaare. Betroffen sein können auch die Wimpern.

» Wimpernausfall durch kosmetische Faktoren

Können Erkrankungen ausgeschlossen werden, bringt ein Blick in den Kosmetikschrank Gewissheit. Die meisten Frauen verwenden täglich Mascara. Schließlich sollen die Wimpern kräftig und füllig wirken. Wird die Wimperntusche beim Abschminken vergessen, können die Wimpern geschädigt werden.

Tipp: Wird der Wimpernfall nach der Anwendung einer neuen Wimperntusche bemerkt, sollte diese durch ein anderes Produkt ausgetauscht werden.

Dünne Wimpern werden gern kaschiert. Wimpernverlängerungen und der dafür notwendige Wimpernkleber beschweren die Wimpern oft und lassen sie durch den ausgeübten Druck brechen.

Nach dem Schminken der Augen verleihen viele Frauen den Wimpern mit einer Wimpernzange den letzten Schliff. Werden Wimpernzangen auf bereits geschminkten Wimpern angewendet, schädigt dies die feinen Härchen, die durch den Auftrag der Wimperntusche starr und unflexibel geworden sind.

Tipp: Wimpernzangen sollten nur auf ungeschminkten Wimpern zur Anwendung kommen. Wimpernzangen mit Gummipolstern schonen die feinen Härchen zusätzlich.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Ealicere Wimpernzange, Eyelash Curler (Roségold) inkl.... Ealicere Wimpernzange, Eyelash Curler (Roségold) inkl.... Aktuell keine Bewertungen 4,59 EUR

Wimpernausfall – die Diagnose

Für eine genaue Diagnose ist ein Arztbesuch notwendig. Dieser sollte nicht auf die lange Bank geschoben werden, wenn die Wimpern bereits längere Zeit unkontrolliert ausfallen und schon leere Stellen im Wimpernkranz sichtbar sind.

Der Arzt wird feststellen, ob eine Entzündung vorliegt oder Allergien und hormonelle Störungen die Ursache sind. Ob es an bestimmten Vitaminen und Nährstoffe fehlt, kann mithilfe einer Blutentnahme geklärt werden.

Können Krankheiten ausgeschlossen werden, geht es darum, die Gewohnheiten bei der täglichen Gesichtspflege unter die Lupe zu nehmen und ggf. zu ändern. Wasserfeste Wimperntusche lässt sich oft nur schwer entfernen, was ein hautunfreundliches Rubbeln und Reiben nach sich zieht. Die sanfte Reinigung mit einem getränkten Wattepad schont die empfindliche Augenpartie.

Tipps gegen den Ausfall der Wimpern

Mit folgenden Tipps und Ratschlägen lässt sich gegen den Ausfall der Wimpern vorgehen. Eine Voraussetzung ist auch hier, dass keine Krankheit dafür verantwortlich ist.

Tipp 1: Gesunde Lebensweise

Eine gesunde Lebensführung kann allgemein den Zustand von Haut und Haaren verbessern. Dazu zählt neben einer ausgewogenen Ernährung auch ausreichend Schlaf und eine dem eigenen Gesundheitszustand und Fitnesslevel angepasste Bewegung.

Tipp 2: Augen-Makeup entfernen

Wimpernfallen aus: Tipps
© milanmarkovic78 / stock.adobe.com
Die Wimpern dürfen beim abendlichen Abschminken nicht vergessen werden. Das Reiben oder in die Augen fassen mit den Händen sollte vermieden werden. Auch die verwendeten Schminkpinsel sind regelmäßig zu säubern. Wattepads sind zum einmaligen Gebrauch bestimmt. Bei Wiederverwendung können Keime in die Augen gelangen. Der Umwelt zuliebe können Sie wiederverwendbare Abschminkpads selber machen. Diese müssen Sie allerdings nach jeder Verwendung ausgiebig reinigen.

Tipp 3: Aggressive Reiniger vermeiden

Aggressive Kosmetikprodukte sind für das Abschminken der Augen nicht notwendig. Sollte einmal Seife nötig sein, ist auf Naturprodukte ohne Parfüm zurückzugreifen.

Tipp 4: Schwangerschaftshormone verschwinden wieder

Kommt es während der Schwangerschaft zum Ausfall der Wimpern, ist etwas Geduld gefragt. Nach der Geburt reguliert der Körper den Hormonhaushalt in der Regel selbstständig und das Wimperwachstum folgt wieder seinem natürlichen Rhythmus.

Die besten Hausmittel für starke Wimpern

Mit einfachen Hausmitteln kannst Du für kräftige Wimpern sorgen.

Vitamin E

Vitamin E dient dem Zellschutz und wirkt Schädigungen durch freie Radikale entgegen. Eine ausreichende Vitamin E Versorgung spiegelt sich auch in kräftigen Haaren und gesunden Nägeln wider.

Diese Lebensmittel helfen, für starke Wimpern zu sorgen:

  • Nüsse
  • Spinat
  • Basilikum
  • Aprikosen

Rizinusöl

Rizinusöl ist ebenfalls reich an Vitamin E und enthält gleichzeitig wertvolle Fettsäuren, die der Stärkung der Wimpern dienen. Wird das Öl auf einem Wattestäbchen dünn auf die Wimpern aufgetragen, kann das natürliche Wimpernwachstum angeregt werden.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 2 Pack Rizinusöl,Rizinus öl bio Kaltgepresst,Castor... 2 Pack Rizinusöl,Rizinus öl bio Kaltgepresst,Castor... 1.471 Bewertungen 10,91 EUR

Grüner Tee

Grüner Tee enthält wertvolle Antioxidantien, die Zellschäden vorbeugen. Wimpernausfall lässt sich bekämpfen, wenn Du ein Wattestäbchen in abgekühlten Grünen Tee tauchst. Die Flüssigkeit trägst Du auf die Wimpern auf+. Die Behandlung sollte bevorzugt abends erfolgen, dann kann die Lösung über Nacht in die Wimpern einziehen.

Tipp: Grüner Tee kann zu allergischen Reaktionen führen. Dann ist die Behandlung sofort zu unterbrechen.