Regenbogen-Lidstrich ziehen – Anleitung & Tipps

Der Regenbogen-Lidstrich sieht ziemlich cool aus und ist schnell geschminkt. Wir zeigen Dir, wie Du ihn umsetzen kannst und was Du beachten solltest.

Regenbogen-Lidstrich
© Юлия Завалишина – Fotolia.com

Wer sein Make Up etwas aufpeppen möchte, greift in der Regel zu etwas stärkeren Lippenstift-Nuancen, einem betonenden Lidstrich oder schönem Lidschatten, um mehr Aufmerksamkeit auf die Vorzüge des eigenen Gesichts zu lenken. Doch für echte Beauty-Profis werden auch diese mit der Zeit zu langweilig, sodass etwas Neues her muss. Wie wäre es also mit einem Regenbogen-Lidstrich, den so ganz sicher nicht viele Menschen tragen? Bunte Farben als Lidstrich lenken ganz klar alle Blicke auf dich und betonen die Kreativität – doch wie kannst Du den farbenfrohen Eyeliner erzeugen? Wir verraten dir nachfolgend alle Tricks, die Du beim Schminken des Regenbogen-Lidstriches wissen musst.

Was spricht für einen Regenbogen-Lidstrich?

Es gibt viele Gründe, die für den eher außergewöhnlichen Regenbogen-Lidstrich sprechen: So peppt er beispielsweise eher langweilige Looks schnell auf und lenkt die ganze Aufmerksamkeit des Gegenübers auf sich. Außerdem passt er perfekt zu Mottopartys, da er verspielt und kreativ wirkt. Auch zu besonderen Gelegenheiten wie Geburtstagen, Festivals und ähnlichen Feiern kommt ein Regenbogen-Lidstrich immer wieder gut an und kann außerdem für Gesprächsstoff sorgen. Die Augen werden aufgrund des Farbverlaufs betont, gleichzeitig wird von Makeln wie Narben oder Pickeln gut abgelenkt. Weiterhin zeigt der Regenbogen-Eyeliner, dass Du dich nicht zu Ernst nimmst und deinen Spaß hast, was das Wichtigste ist.

VorteileNachteile
✓ zeugt von Spaß, Lockerheit und Freude an der Leichtigkeit
✓ vermittelt Kreativität und Einfallsreichtum
✓ lässt sich recht einfach schminken
✓ peppt mit wenig Mühe jeden langweiligen Look auf
✓ betont das Auge und lenkt von etwaigen Makeln ab
✓ ideal für Festivals und Mottopartys, Fasching und Co.
✓ kommt auch beim Kinderschminken gut an
✓ kann mit allen Lippenstiftfarben kombiniert werden, die im Regenbogen-Lidstrich vorkommen
✓ man benötigt das passende Equipment zum Schminken
✓ damit der Look gut werden kann, sollte man ausreichend Zeit und Geduld mitbringen

Zu welchen Anlässen ist der Regenbogen-Lidstrich passend?

Wie bereits erwähnt, kommt der Regenbogen-Lidstrich oder Rainbow-Eyeliner zu jedem Event gut an, bei dem es etwas lockerer zugeht – formale Anlässe oder auch der professionelle Beruf sollten den bunten Lidstrich jedoch nie zu sehen bekommen. Hier könnte der Lidstrich nämlich dafür stehen, dass man sich über die Seriosität lustig macht oder zu sehr auffallen will, was wiederum die eigene Reputation schädigt. Der Regenbogen-Lidstrich bleibt also besser zuhause oder wird nur zu Events ausgeführt, bei denen er gut ankommt: Festivals beispielsweise bauen auf einer lockeren, freien Stimmung auf, die durch lockere Kleidung, Offenherzigkeit und besondere Looks unterstrichen wird – auch Mottopartys und Faschingsfeten profitieren von dem kreativen Look. Auch der eigene Geburtstag kann ein Tag sein, an dem der Regenbogen-Lidstrich für Gespräche sorgt – sofern man diesen mit Freunden und Verwandten und nicht im Büro beim Chef feiert.

Was benötigt man zum Schminken eines Regenbogen-Lidstrichs?

Der einzige Nachteil des Regenbogen-Lidstrichs liegt darin, das man diesen nur mit vielen verschiedenen Farben schön kreieren kann – das bedeutet, man benötigt diese in der eigenen Make Up Kollektion. Am besten gelingt der Look mit verschiedenfarbigen, knalligen Lidschatten, die wirklich stark pigmentiert sind und auffallen. Wenn Du günstig davonkommen willst, kannst Du auf eine Lidschatten-Palette setzen, die viele solcher Farben erhält – denn so ersparst Du dir das Kaufen verschiedener Einzel-Produkte.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Lidschatten Palette Matt Bunt,Valuemakers Eyeshadow... Lidschatten Palette Matt Bunt,Valuemakers Eyeshadow... 126 Bewertungen 19,99 EUR 17,59 EUR
2 Accessotech 120 Farben Eyeshadow Lidschatten-Palette... Accessotech 120 Farben Eyeshadow Lidschatten-Palette... 455 Bewertungen 11,99 EUR

Für den Regenbogen benötigst Du einen starken Rotton, Blau, Grün, Gelb und bestenfalls noch Orange oder Violett, sonst wird der Look nicht abwechslungsreich genug oder kann nicht als Regenbogen-Lidstrich identifiziert werden. Neben den Farben benötigst Du allerdings auch noch einen herkömmlichen schwarzen Eyeliner, Mascara, sowie bestenfalls zwei kurze, steife Eyeshadow-Pinsel. Mehr benötigst Du aber nicht – außer vielleicht einem guten Primer für Eyeshadow.

Wie wird der Regenbogen-Lidstrich geschminkt?

Schritt 1: Grundlage schaffen

Bevor Du den Regenbogen-Lidstrich schminken kannst, solltest Du dafür sorgen, dass deine Lider sauber und fettfrei sind – sonst würde der bunte Lidstrich schnell verschmieren oder ungleichmäßig wirken.

Nun gilt es, das Lid vorzubereiten: Tupfe ein wenig Primer so auf das Lid, dass es gleichmäßig aussieht und Rötungen kaschiert werden. Hierfür eignet sich ein leicht getönter Primer am besten, da er nicht nur für langanhaltende Lidschatten-Farben sorgt, sondern dadurch außerdem wie ein Concealer fungiert, um eine ebenmäßige Leinwand für das Kunstwerk zu schaffen.

Schritt 2: Lidstrich vorziehen

Nun ziehst Du mit dem schwarzen Eyeliner ganz nah am Wimpernrand einen kaum merklichen Lidstrich, um die Wimpern optisch zu verdichten und zu betonen – tut man dies nicht, lenken die Farben sonst zu stark vom Auge ab und wirken mit diesem nicht stimmig.

Schritt 3: Regenbogen-Lidstrich ziehen

Nun sind die Regenbogenfarben an der Reihe. Beginne im inneren Augenwinkel mit einer möglichst knalligen, aber hellen Farbe wie Gelb oder Orange.

» Tipp: Feuchte deinen Lidschattenpinsel etwas an, damit die Farben beim Auftragen noch mehr ins Auge stechen und intensiver wirken.

Trage die Farbe nun am Innenwinkel des Auges auf, bleibe dabei aber nah am Wimpernkranz – es soll kein Lidschatten, sondern nur ein Lidstrich entstehen. Ist dieser zu breit geraten, kannst Du diesen immer mit einem feuchten Wattestäbchen ausgleichen und ebenmäßiger gestalten. Doch Vorsicht: Hierbei könntest Du aus Versehen die Farben miteinander mischen.

Trage nun eine etwas dunklere Farbe aus demselben Farbschema wie beispielsweise Pink oder Rot direkt neben dem ersten Ton auf und verblende beide Farben in der Mitte ganz leicht miteinander. So entsteht eine fließende Optik wie vom Profi.

Die nächstdunklere Farbe wie etwa Dunkelrot, Burgunder oder Violett kann nun weiter aufgetragen werden, Du arbeitest dich dabei nach außen hin vor. Wenn Du es abwechslungsreicher haben möchtest, kannst Du auch ganz unterschiedliche Töne untereinander abwechseln.

Den Schluss bilden in der Regel Farben wie Blau, Grün, Grau oder Braun, damit das Auge mandelförmig konturiert wird. Vergiss nicht, das Ende deines Regenbogen-Lidstrichs spitz zulaufen zu lassen und dabei einen Schwung in Richtung Brauenende zu erzeugen. Sieht die Spitze etwas zu undefiniert aus, kannst Du sie ebenfalls mit einem feuchten Wattestäbchen perfektionieren.

Schritt 4: Wimperntusche auftragen

Um den Look zu abzurunden, solltest du nun Wimperntusche auftragen.

Im Video kannst Du dir noch einmal genau ansehen, wie man einen schönen Regenbogen-Lidstrich zieht.

Unser Tipp: Wenn Du den Regenbogen-Lidstrich noch kreativer und auffälliger gestalten möchtest, kannst Du einen klaren, aber glitzernden Gel-Eyeliner auf oder über dem Regenbogen-Lidstrich auftupfen. Vermeide wischende Bewegungen, da die Farben sonst miteinander vermischt werden könnten und der gewünschte Effekt verloren geht. Mit dem Glitzer schaffst Du allerdings einen richtigen Profi-Look.

Foto1: © Юлия Завалишина - Fotolia.com